Weser: Sportboot verliert Diesel

Am 09.08.2020 kam es gegen 12:00 Uhr auf der Unterweser, in Höhe des Elsflether Sandes, zu einer Gewässerverunreinigung durch ein Sportboot. Die Besatzung des ca. acht Meter langen Bootes hatte vor dem Strand geankert und dabei die ablaufende Tide nicht beachtet. In der Folge lag das Boot auf dem Strand auf und neigte sich auf die Seite, sodass eine unbestimmte Menge Dieselkraftstoff durch die Tankentlüftung austrat. Der austretende Kraftstoff konnte durch die Feuerwehr aufgefangen werden, kontaminierter Sand wurde aufgenommen. Mit auflaufendem Wasser kam das Boot wieder frei und konnte seine Fahrt aus eigener Kraft fortsetzen. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizeistation Brake dauern an.