• Mit dem Boot von Amsterdam bis zum IJsselmeer: die holländischste Art, die Niederlande zu entdecken

    Die Niederlande sind das Land der tausend Wasserwege. Wie könnte man sie also besser kennenlernen als bei einem Bootsurlaub? Mit dem „Törnführer Holland 2“ können Sportbootskipper das wunderschöne Revier der nördlichen Provinzen in neun konkreten Törnvorschlägen erkunden. Die einzelnen Touren können auch miteinander verbunden werden. So wird Ihr Törn zum individuellen Erlebnis!

    • Der nautische Reiseführer für Holland in der 7., vollständig überarbeiteten und aktualisierten Auflage
    • Alles Wissenswerte für einen entspannten Bootsurlaub: Infos über Land und Leute und die nautischen Gegebenheiten vor Ort
    • Tipps zu Versorgungsmöglichkeiten und Ausflugszielen für Landgänge
    • Marinas, Liegeplätze und Häfen in den Niederlanden sicher erreichen: mit farbigen Karten und Plänen

    Reiseinspiration für den Bootsurlaub in den Niederlanden

    Jan Werner gibt in seinen bewährten Revierführern zu den niederländischen Gewässern seine geballte Kompetenz an andere Skipper weiter. Der „Törnführer Holland 2“ nimmt Sie mit zu den schönsten Teilrevieren an der niederländischen Nordseeküste:

    • Ijsselmeer
    • Friesland
    • die Staandemastroute von der Ems zur Waddenzee
    • die Moorlandschaft von Overijssel
    • von Amsterdam bis Den Helder
    • Noord-Oost-Holland

    Mithilfe der detaillierten Beschreibungen der Häfen, Marinas und Ankerplätze entlang der Strecken mitsamt ihren Service- und Versorgungseinrichtungen können Sie Ihren Törn sicher planen und sind auch unterwegs auf alles vorbereitet. Zu jeder Route finden Sie die aktuellen Brückenöffnungs- und Schleusenzeiten. Vor allem für Segler, die das Revier mit stehendem Mast befahren wollen, sind außerdem die Brückenhöhen angegeben. Dieses Standardwerk für den gelungenen Bootsurlaub in den Niederlanden darf in keiner Bordbibliothek fehlen!

  • „Wir Friesen dulden nur den Herrgott über uns und sonst nichts auf der Welt.“ Wer schon einmal im Land und auf dem Meer zwischen Watt, Siel und Gezeit unterwegs war, versteht diesen unbändigen Drang nach Freiheit. Der Norden: Hier denkt und handelt man lieber praktisch, statt schick – dort, wo ruppiger Wind die Sanddünen hoch und die Bäume niedrig hält, wo Segelhandschuhe etwas für Segler aus dem Süden sind und der beste Whisky in der „Blauen Maus“ getrunken wird… Dort, wo manche selbst „Granat und Muscheln“ zum Abendessen aus dem Watt holen und man Tee mit Kluntjes, statt Latte Macchiato trinkt: Genau dort, an heimischen Küsten, finden sich die besten Segelgeschichten: Von Menschen am Meer, verhaftet mit ihrem Land wie ihre Boote bei Ebbe und gesegnet mit „geschenkten Seemeilen“ aus dem Strom der Gezeiten.

    Doch das Segeln im Norden ist mehr als ein Klischee: Hinter jeder Buhne gibt es Routen und Törns zwischen Land und Leuchttürmen zu entdecken. Und wer sich erst einmal durch die Grundbegriffe des Gezeitensegelns in der Nordsee gearbeitet hat, erlebt ein Meer, das seinesgleichen sucht, eben weil es fortwährend die Farben wechselt und immer irgendwo hin strömt – auch in der Ostsee.

    „Wie wir im Norden segeln“ ist eine Liebeserklärung an ein Meer und seine unzähligen Möglichkeiten, darin auf eigenem Kiel unterwegs zu sein. Holger Peterson – Autor unter Segeln und „maritimer Geschichtensucher und Chronist“ – entdeckt für seine Leser die schönsten Routen zwischen Nord- und Ostsee. Ob Trockenfallen, Schleusentaktiken oder familienfreundlich und seekrankfrei segeln: Holger Peterson kennt alle Tricks des Reviers, ist er doch im Laufe der Jahre vom Faltboot über 8 weitere Boote bis zu seiner heutigen Reinke S11 unterwegs. Gezeitennavigation, Routenplanung, Seekartendaten, Wetter... hier findet jeder Leser wichtige Tipps für das Segeln im Norden.

    Unnachahmlich in dem leisen Humor und der tiefen Empathie für seine Gesprächspartner, die Peterson auch als Autor der YACHT auszeichnet, erzählt er auch von Begegnungen mit Menschen und Tieren an der Küste. Mit rund 50 Fotos und Luftaufnahmen entlang der Küste und einem Special: Hunde an Bord.

  • Heiter bis wolkig – alles über die beliebteste Sendeminute der Tagesschau

    „Und jetzt das Wetter“ – wenn dieser Satz in der ARD-Tagesschau zu hören ist, steigt die Aufmerksamkeit der Fernsehzuschauer noch einmal deutlich an. Und das bereits seit sechzig Jahren!

    Seit dem 1. März 1960 wird der Wetterbericht der erfolgreichsten Nachrichtensendung Deutschlands beim Hessischen Rundfunk produziert. Während damals noch der Deutsche Wetterdienst seine Vorhersagen per Motorradkurier ins Studio brachte, sorgen heute hauseigene Meteorologen, Redakteure und Grafiker für dreidimensionale Wetterfilme und anschauliche Temperaturkarten.

    Wie es die beliebteste Wettervorhersage des deutschen Fernsehens so weit gebracht hat, verrät Silke Hansen, Leiterin des ARD-Wetterkompetenzzentrums. In einer Mischung aus Sachbuch, Lesebuch und Bildband beantwortet sie alle Fragen rund um das Wetter und wie es in die Wohnzimmer kommt.

    • Wie alles anfing – die Historie des Tagesschau-Wetters von 1960 bis heute
    • Wie Wetter entsteht – die Grundlagen der Meteorologie
    • Wie das Wetter heute in die Tagesschau kommt – ein Blick hinter die Kulissen des quotenstärksten Nachrichtenformats im öffentlich-rechtlichen Rundfunk


    Das unterhaltsamste Sachbuch seit Beginn der Wetteraufzeichnung

    Wie entstehen Wolken? Was ist das Azorenhoch? Ab wann wird eine Unwetterwarnung ausgegeben? In leicht verständlichen Texten und vielen anschaulichen Grafiken vermittelt Ihnen dieses Sachbuch das nötige Basiswissen zum Thema Wetter in all seinen Facetten. Kurzweilige und informative Texte laden auch an regnerischen Tagen zum Lesen ein, und integrierte QR-Codes sorgen für das passende Rahmenprogramm mit Filmausschnitten von früher und heute. Lernen Sie mehr über Hochs und Tiefs, Regen und Sonnenschein sowie Wolkenarten und Co., und tauchen Sie ein in ein Stück deutsche Fernsehgeschichte!

  •  

  • Segeln ist Stille. Auf dem Wasser können wir in uns gehen und erkennen, wer wir wirklich sind! Ein Buch für Neuinteressierte und alte Salzbuckel – lebendig und amüsant geschrieben.
    Die Sehnsucht nach der Weite treibt Segler immer wieder auf das Meer hinaus. Kaum sind die Leinen gelöst, fallen Sorgen und Nöte des Landlebens von ihnen ab. Wind und Wellen fordern sie heraus.
    Plötzlich gehorcht das Leben anderen Gesetzen. Die Segel wölben sich, und das Boot gleitet durch das Wasser. Man fühlt sich eins mit allem, im Einklang mit Wind und Meer. Lernt Wolken zu lesen und Wellenbilder. Man lauscht der stummen Zwiesprache mit dem Boot. Es gibt ein Ziel, Kurse werden abgesteckt, aber eigentlich geht es um das Unterwegssein. Man fühlt sich in Harmonie mit der Natur. Achtet auf Strömungen und Wetterwechsel. Auf Untiefen.
    Das Meer ist in dauernder Veränderung begriffen. Man ist wachsam und fühlt sich lebendig. Selbst wenn es stürmt, erfüllt einen Ehrfurcht ob der Schönheit dieser Natur. Wenn man den Hafen erreicht, bemächtigt sich ein erhabenes Gefühl des Seglers. Man ist geläutert. Aber es dauert nicht lange, da erwacht die Sehnsucht nach der See erneut.
    EINIGE GRÜNDE
    Weil das Abenteuer vor der eigenen Haustüre wartet. Weil Segelboote sprechen können. Weil es Stürme gibt. Weil der Seewetterbericht nicht immer lügt. Weil jeder das schönste Boot im Hafen besitzt. Weil man zum Segeln kein Segelboot braucht. Weil das große Glück in den kleinen Dingen wohnt. Weil es leichte Winde gibt. Weil es Bäume gibt, die keine sind. Weil es in Wirklichkeit viel mehr Sterne gibt. Weil es Tipps gegen Seekrankheit gibt. Weil Kielboote nicht kentern (umkippen) können. Weil Seebeine wachsen. Weil man um die Wette segeln kann. Weil man ankern kann. Weil es Seekarten gibt. Weil Hafenkino kostenlos geboten wird. Weil man nirgends so gut schlafen kann wie auf dem Boot. Weil Segler Träumer sind. Weil man den Palstek auf verschiedene Weisen knüpfen kann. Weil es Delfine gibt. Weil man einhand segeln kann. Weil es Patenthalsen gibt. Weil man ins Kielwasser starren kann. Weil die großen Entdecker Segler waren.

  •  Ursprünglich wollten Sönke und Judith Roever – er Segler seit Kindesbeinen, sie Segelneuling – auf ihrer Hochzeitsreise „nur“ nach Neuseeland. Ein Jahr Auszeit, ein Jahr Genuss. Am Ende wurden es gut drei Jahre und eine Weltumseglung auf der klassischen Barfußroute: • Hamburg• Kanaren• Karibik• Panamakanal• Südsee• Neuseeland• Vanuatu• Indonesien• Südafrika• Kapverden• Azoren• HamburgWährend die Roevers Meile für Meile in das Langstreckensegeln hineinwuchsen, wurden Stürme abgeritten und Flauten gelebt, Freundschaften geschlossen und Abschiede wehmütig hingenommen, Vulkanausbrüche hautnah erlebt, wurde die Hippopotamus als Postschiff eingesetzt und das Meer in all seinen Facetten kennengelernt. Am Ende wurden die zwei Vollblutsegler in Hamburg Hamburg fulminant empfangen. Insgesamt eine in der Form ungeplante Reise, aber dennoch bereuen Sönke und Judith sie ganz bestimmt nicht. Im Gegenteil: “Es waren die schönsten drei Jahre unseres Lebens”, lautet ihr Fazit.

     

  • Von vielen Menschen wird er geträumt, der Traum vom Ausstieg auf Zeit. Einmal im Leben etwas Außergewöhnliches, Waghalsiges unternehmen - eine Auszeit nehmen, den Konventionen und Zwängen des Alltags für eine geraume Zeit Lebewohl sagen. Antje und Ingo Paulus wollen es nicht beim Träumen belassen. Es soll fort gehen, fort von Bremen, hinaus in die Welt. Mit ihrer Segelyacht "AMAZONE" überqueren sie zweimal den Atlantik und legen 12.000 Seemeilen selbstbestimmt und eigenverantwortlich zurück. Im Einklang mit Wind und Wellen nehmen sie die Herausforderungen an. Dabei entgehen sie bei der Kollision mit einem Pottwal nur knapp einer Katastrophe.

    Offen und humorvoll beschreiben die Autoren Antje und Ingo Paulus das Leben unter Segeln und an fernen Küsten. Dabei nehmen sie die Leserinnen und Leser mit auf die Reise durch einen einzigartigen, 14 Monate langen Sommer.

     

  • Von Seglern für Segler: erprobte Tipps und Tricks

    Im Skippers Magazin verraten erfahrene Segler seit rund 30 Jahren ihre besten Tricks und Kniffe, mit denen sie das Handling ihres Bootes verbessern, mehr aus der Technik herausholen oder einfach entspannter und sicherer segeln. Mit dem neuen Ratgeber können Eigner und Charterer jetzt auf das gesammelte Wissen zugreifen:

    • Geld sparen: Tipps und Tricks für verschiedene Bootstypen und Reviere
    • Clever segeln: So können Sie Ihr Boot und seine Technik besser nutzen
    • Von Lesern empfohlen: die besten Ideen der letzten sechs Jahre
    • Fortsetzung des erfolgreichen ersten Bandes
    • Zusammengetragen von Fritjof Gunkel, stellvertretendem Chefredakteur der Zeitschrift YACHT

    Kleine Modifikationen, große Wirkung

    Ob Sie ein Anlegemanöver vereinfachen wollen, für mehr Komfort an Bord sorgen möchten oder einfach nur Geld sparen wollen: Meist sind es nur Kleinigkeiten, die Sie dafür ändern müssen. Kein Wunder, dass das Skippers Magazin, aus dem die Tipps stammen, eine der beliebtesten Rubriken der Zeitschrift YACHT ist!

    Mal geht es um die selbstgebaute Halterung für den Plotter an der Traveller-Schiene, die Nutzung von Gummistropps zur Sicherung offener Schapps oder die aus dem Cockpit bedienbare Reißleine für den Ankersplint. Bauen Sie eine Vorsegelsicherung aus einem Karabinerhaken oder nutzen Sie mit passgenaue Taschen den Raum unter der Vorschiffskoje optimal aus! Auch die Herstellung eines Schutzüberzugs für den Reffhaken aus einem Gartenschlauch und weitere sinnvolle Zusatzausrüstung werden in dem Buch 333 neue Tipps für Segler vorgestellt – profitieren auch Sie von der kollektiven Erfahrung der Seglerwelt!

  • Er hat zwei linke Hände, baut aber ein Boot. Sie kann nicht segeln, will aber mit. Zusammen entfliehen sie 1972 mit nur 2000 DM Startkapital der Sicherheit ihrer Beamtenkarrieren, um auf einsamen Inseln das Paradies zu suchen. Während der abenteuerlichen Reise halb um die Welt ohne moderne Technik wie GPS, Satellitentelefon etc. werden die beiden auch immer wieder gezwungen, nach Möglichkeiten zum Auffüllen der Reisekasse zu suchen. Aber auch die Jobs als Skipper, Hafenarbeiter, Taucher oder Monteur auf einer Bohrinsel sind eher interessante Erlebnisse, als dass sie diese als 'paradiesisch' empfundene Lebensform stören. Nach drei Jahren rückt plötzlich mitten im Südpazifik Sigis Wunsch nach einem Kind in den Mittelpunkt und wird zu einer Bedrohung für Dieters Träume, der im abenteuerlichen Reisen sein persönliches Paradies gefunden hat. Doch Mut, Glück und gegenseitiges Vertrauen lösen dieses Problem, und gegen alle Ratschläge anderer wird nur 4 Monate nach der Geburt ihrer Tochter Moana (polynesisch: Kind des Meeres) die Reise um den halben Erdball von Neuseeland aus zu dritt fortgesetzt. Moanas Entwicklung und der Wechsel in der Bordroutine mit dem Leben zu dritt nehmen im zweiten Teil des Buches breiten Raum ein. Es ist ein sehr persönlicher Reisebericht aus zwei Perspektiven. Die gemeinsamen Abenteuer werden von Dieter geschildert und finden in Sigis Logbucheinträgen ihren interessanten Gegenpart

  • Das neue Buch der Autoren des SPIEGEL-Bestsellers »Allein zwischen Himmel und Meer«: Weltklassesegler Boris Herrmann und sein Team Malizia auf der Superregatta The Ocean Race – Exklusive Einblicke

    Das Ocean Race ist der härteste Teamwettbewerb im Segeln, vielleicht sogar der ganzen Sportwelt. 2023 geht auch die „Malizia-Seaexplorer“ des deutschen Spitzenseglers Boris Herrmann an den Start. Boris und Rosalin, Will, Nico und Antoine treiben ihr Schiff mit höchster Geschwindigkeit durch die Weiten der Ozeane und müssen dabei monatelang auf wenigen Quadratmetern miteinander auskommen. Im Südpolarmeer droht der Mast zu brechen, vor Kap Hoorn wird Rosalin aus der Koje geschleudert, im Nordatlantik stellt die Crew einen neuen Geschwindigkeits-Weltrekord auf. Boris Herrmann und Andreas Wolfers erzählen in ihrem neuen Buch von einer unglaublichen Teamleistung, von Dramen, intimen Momenten, Selbstfindung und Kampfeslust. Von Glücksgefühlen, Rückschlägen und der Kraft, sich immer wieder aufzurichten. Und nicht zuletzt von der Magie der Ozeane. Das Buch enthält zahlreiche Farbfotos von Bord der »Malizia«.
  • Svenja Neumanns erste Segelversuche als Kind endeten in einer elterlichen Predigt: „Besonders betonte er Formulierungen wie ‚Gefahr für die Sicherheit‘, ‚Behinderung der Berufsschifffahrt‘ und ‚Unterlassen‘. Vorsichtshalber übersetzte er das Gesagte kindgerecht in ‚saugefährlich‘, ‚Kleinholz‘ und ‚ihr habt sie wohl nicht mehr alle!‘“. Mit der kleinen Jolle durch die Heckwelle der Flensburger Fähre, kam bei den Erwachsenen offenbar nicht so gut an.
    Später, mit über 40, setzt Svenja wieder den Fuß auf ein Segelboot – und fängt Feuer: Fahrtensegeln muss es sein! Kurz darauf folgt der Sportbootführerschein See und ihre eigene kleine Yacht, die HOBO.

    Einhandsegeln in der dänischen Südsee: Wie man ankommt, ist doch eigentlich egal!

    Ihren ersten Trip mit HOBO macht Svenja ohne Mann und ohne Kinder und segelt alleine, ohne große Vorbereitung, von Ærø aus durch die dänische Südsee. Allein Fahrtensegeln stellt sich als schwerer raus als gedacht und Svenja nimmt so ziemlich jeden groben Solosegler-Anfängerfehler mit: Sie geht vor der Hafeneinfahrt auf Grund, verfährt sich, verhaspelt sich bei der Navigation. Ihren Humor verliert sie dabei nie. Geplant ist’s, wenn man trotzdem da landet, wo man hinwollte. Und die beste Seglerin ist die, die den größten Spaß hat.

    Eine Frau segelt alleine – und hat einen Riesenspaß!

    In Ærødynamisch fasst sie ihr hyggeliges dänisches Sommersegelabenteuern mit viel Lachanfallpotenzial zusammen. Dabei zeigt sie, dass Fahrtensegeln in heimischen Gewässern ein riesiger Spaß sein kann, dass alles halb so wild ist, wenn man drüber lachen kann, und dass jeder große Fahrtensegler mal irgendwo angefangen hat. Man muss es einfach nur machen. Denn, wie die Autorin schreibt: Auch Weltherrschaft will gelernt sein.

  • Johannes Erdmann hat gerade sein Abitur gemacht, kaum Geld, aber eine große Sehnsucht: den Ozean. Als sein Studienbeginn sich um ein paar Monate verzögert, kommt seine Chance. Schnell wird die kleine, 36 Jahre alte Yacht MAVERICK, ersteigert bei Ebay, fit gemacht. Dann startet er allein zur Atlantiküberquerung von Lissabon in die Karibik.

    Es wird ein großes Abenteuer, eine Reise durch alle Höhen und Tiefen des Einhandsegelns, mit Stürmen und Flauten, mit Zahnschmerzen, Euphorie und Seekrankheit, mit zerrissenen Segeln und diversen Schäden. Erdmann erreicht sein Traumziel Barbados. Dann geht es weiter, den Intracoastal Waterway 2000 km hinauf bis nach Charleston/South Carolina, wo Erdmann die MAVERICK verkauft und nach Hause fliegt. Was bleibt, ist eine denkwürdige Reise, die Mut macht, weil sie zeigt: Wer seinen Traum leben will, braucht keine Reichtümer. Ein paar gute Ideen und ein starker Wille genügen.

    Dieses Buch ist ein Plädoyer dafür, selbst unmöglich scheinende Ziele zu verfolgen, und zeigt einen jungen, unbeschwerten Menschen, der, geprägt und geformt von der See, eine große Verantwortung übernommen hat.

  • Zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung für das Allgemeine Funkbetriebszeugnis (LRC) wurden aus dem offiziellen Fragenkatalog Frage- und Antwortbogen mit Fragen aus allen Sachgebieten zur Übung in einer Mappe zusammengestellt:
    Begriffsbestimmungen und Abkürzungen, Grundkenntnisse, Dringlichkeit und Sicherheit, Technik sowie Funkgeografie.

    Die Bearbeitungszeit für jeden Übungsbogen und die bei jeder Frage jeweils höchst erreichbare Punktzahl sind zur Orientierung angegeben. Zur Lernkontrolle sind dazu separat Lösungsbogen mit den Antworten in dieser Mappe enthalten.

  • In seinem dritten Buch im Hinstorff Verlag widmet sich der Sammler und Forscher maritimer Geschichte, Hermann Winkler, den kleineren Gefährten der Küstengewässer um Fischland-Darß-Zingst, Hiddensee und Rügen.
    Es sind die klassischen Arbeitsboote, die zum Beispiel von Fischern vielfältig genutzt wurden und werden, denen aber üblicherweise nicht die volle Aufmerksamkeit geschenkt wird. Denn sie gehören wie selbstverständlich zum Interieur eines jeden Hafens; fast unbemerkt aber verschwinden traditionelle Typen von der Bildfläche. Hermann Winkler nimmt sich ihrer nun an und zeigt neben historischem auch neues Material, u.a. von touristisch genutzten Segelfahrzeugen. Sein neuer Bild-Text-Band schließt damit – nach »Zeesboote. Segler durch die Zeiten« und »Die Eissegler« – eine weitere Lücke in der regionalen maritimen Sachliteratur.

  • 25 Hafenmanöver - visuell in Zeitphasen dargestellt und kurz beschrieben mit Hinweisen, Tricks und Tipps. Zusätzlich werden noch die Themen An- und Ablegevorbereitung, Liegeplatz, Radeffekt, Ankermanöver und Rettungsmanöver sowie die häufigen Fehler ausführlich behandelt. Dazu noch Checklisten und Muster.

  • Komplizierte Dinge einfach und verständlich darzustellen, darauf versteht sich der bekannte Fachbuchautor Bobby Schenk. Mit diesem Buch – es ist mittlerweile schon ein Klassiker – verliert die astronomische Navigation ihre Schrecken. Vorkenntnisse setzt der erfahrene Weltumsegler nicht voraus, nicht einmal in Mathematik. Seine Methode, mithilfe von Sonne, Mond und Sternen einen Standort zu bestimmen, kann jeder erlernen, der zwei Zahlen zu addieren oder subtrahieren vermag.

    Denn auf die modernen satellitengestützten Funknavigationsverfahren wie GPS allein sollte sich der verantwortungsbewusste Navigator nicht verlassen. In Krisensituationen hat man unter Umständen keinen Zugriff darauf, und dann ist man gut beraten, zumindest ein klassisches Verfahren zur Ortsbestimmung zu beherrschen.

    Mit Bobbby Schenk werden Sie nicht nur schnell Erfolg haben – Sie werden sogar Spaß an der astronomischen Navigation bekommen.

  •  

    Der einfache Weg zur Astronavigation: Sicher ans Ziel mit Sonne, Mond und Sternen

    Die Navigation auf See nur mithilfe der Gestirne stellt für viele Segler eine Herausforderung dar. Komplizierte Formeln und komplexe Theorie lassen manchen Einsteiger schnell den Mut verlieren.

    Navigationsexperte Bobby Schenk zeigt in diesem Praxisband, dass wirklich jeder die Kunst der astronomischen Navigation lernen kann. Kurzweilig und leicht begreiflich vermittelt er die Grundlagen der punktgenauen Orientierung mithilfe von Sonne, Mond und Fixsternen. Der erfahrene Weltumsegler erklärt, wie Sie nur mit Sextant, Gestirnsdaten und der exakten Zeit sicher Ihren Standort ermitteln.

    • Das Standardwerk zur Astronavigation auf See in der 17. Auflage: kompakt, alltagstauglich und verständlich erklärt
    • Problemlos navigieren mit Sextant, Chronometer und nautischem Jahrbuch
    • Alle Grundlagen der astronomischen Navigation: Einführung für Anfänger ohne Vorkenntnisse in Mathematik und Astronomie
    • Praxisnahes Segelbuch mit zahlreichen Übungen und Aufgaben zum Selbstrechnen

    Bootsnavigation mit einfachen Bordmitteln: So gelingt die Navigation ohne GPS und Co.

    Die moderne Satellitennavigation und elektronische Hilfsmittel haben das Navigieren an Bord in den letzten Jahrzehnten wesentlich erleichtert. Trotzdem sollte sich kein verantwortungsvoller Segler allein auf GPS und Computer verlassen. Wenn in Notsituationen die Bordelektronik ausfällt oder nicht nutzbar ist, kann es lebensrettend sein, die klassischen Verfahren zur Standortbestimmung zu beherrschen. Ob Sie Längen- und Breitengrade ermitteln oder das Segeln nach Standlinien lernen wollen: Bobby Schenk hilft Ihnen dabei, vermeintlich komplizierte Vorgänge zu verstehen und im Ernstfall richtig anzuwenden. So verliert die Astronavigation auch für Einsteiger ihren Schrecken!

  • "Sie hatten einen Schlaganfall!" Wie vom Blitz getroffen sitzt der Autor Stephan Kern, damals 38 Jahre alt, vor dem Arzt. "Wie kann denn das passieren? Sie sind doch noch so jung?" Wie das fragt er sich aus, seit einem halben Jahr ist er am Ziel seiner Träume: Gemeindepfarrer! Aber seid einem halben Jahr hat er auch durch gearbeitet, den Feiertag nicht geheiligt und sich kaum Pausen gegönnt. "Haben Sie denn kein Hobby?" Nein hat er nicht, wozu auch er hat ja seine Arbeit. "Dann sollten Sie sich dringend ein Hobby suchen." rät ihm der Arzt! Windsurfen? War er schon! Wellenreiten? Hat er auch schon probiert! Kajak? Ist er auch schon gefahren. Sport ohne Wasser? Nee, lass mal alles zu trocken. Erst ein Ausflug mit seiner Jugendgruppe und der Entscheidung der Gruppe ein eigenes Boot zu bauen, bringt ihn dann auf den Weg sein Hobby zu finden. Und er merkt sofort hier kommt zusammen was eigentlich schon immer zusammen gehört...

  • Warum nicht jeder seine Reisekrankheit mit Vitamin C bekämpft, weiß wohl nur die Pharmaindustrie. Annette Schulz schreibt ausführlich in ihrem Reisebericht über Ihre persönlichen Erfahrungen mit Vitamin C und einer histaminfreien Kost. Ein Segeltörn über sechs Wochen zu den Liparischen Inseln im Tyrrhenischen Meer ermöglicht ihr einen ausgiebigen Selbstversuch durchzuführen ….. mit Erfolg.

  • Diese laminierte Info-Tafel gehört an jeden Steuerstand. Die Ausweichregeln unter Beleuchtungspflicht nach den KVR (Kollisionsverhütungsregeln) werden hier in übersichtlichen und leicht erkennbaren Grafiken sehr klar und einfach dargestellt. Alle Ausweichsituationen werden bei Nacht gezeigt. Zusätzlich zeigt die Info-Tafel deutlich, wie der Bootsführer das jeweils andere Fahrzeug anhand seiner Lichter wahrnimmt. So kann das Wissen schnell und einfach in die Praxis umgesetzt werden. Neben allgemein verständlichen Beschreibungen der Ausweichsituationen werden auch die prüfungsrelevanten Formulierungen verwendet. Eine zusätzliche Praxis-Regel sowie die Lichterführung von Fahrzeugen mit Vorrang runden diese Info-Tafel ab. Robust und wasserfest laminiert, hält die Tafel dabei auch den widrigsten Bedingungen stand.

  •  

    Berichtigung für die Delius Klasing Sportbootkarten der Saison 2021 (Stand der Berichtigung: Januar 2022) in gedruckter Form. 

  •  

    Berichtigung für die Delius Klasing Sportbootkarten der Saison 2019 (Stand der Berichtigung: Januar 2019) in gedruckter Form.

  • Die neueste, komplett überarbeitete 8. Auflage dieses beliebten Binnenführers für Sportbootfahrer ist durchgehend mit vierfarbigen Plänen sowie Farbfotos ausgestattet. Hier findet der Skipper sämtliche Angaben, die für einen gelungenen Törn unverzichtbar sind: Neben den exakten Informationen zu Fahrwasserverläufen, Brücken und deren Durchfahrtshöhen, Abmessungen der Schleusen, Tankstellen sowie Anlege- und Versorgungsmöglichkeiten werden auch wertvolle Tipps zu Sehenswürdigkeiten rechts und links des Ufers gegeben.

    Rund 8800 abwechslungsreiche Kilometer umfasst das Netz der Binnenwasserstraßen in Frankreich – das größte in Europa. Grund genug für viele deutsche Urlauber, hier ihre Ferien auf gecharterten Sportbooten oder Hausbooten zu verbringen.

    Die verschiedenen Regionen Frankreichs mit ihren idyllischen, sehr unterschiedlichen Landschaften und zahlreichen Sehenswürdigkeiten bieten viele Möglichkeiten für einen erholsamen Törn: im sonnigen Süden auf dem Canal du Midi, im romantischen Elsass-Lothringen, in der Charente zwischen den berühmten Weinanbaugebieten des Cognac, im Burgund oder in der Bretagne.

  • Ausführliches Lehrbuch mit allen Inhalten des UBI, analog zum SRC- und LRC-Buch, mit Fragenkatalog.

  •  

    Auf seine packende und authentische Art nimmt Martin Daldrup den Leser mit auf diese abenteuerliche Reise. Auf seiner Segelyacht Jambo bricht er Richtung Karibik auf und wagt dabei seine erste Atlantiküberquerung. Nicht nur die Begegnung mit einer riesigen Gruppe von Pilotwalen macht diese Atlantiküberquerung zu einem einmaligen Erlebnis.

    In der Karibik erfüllt sich sein Traum, hier auf eigenem Kiel zu segeln, und auf der Insel Sint Maarten bekommt er Besuch von Freunden. Jedoch mitten in diesem Karibiktraum holt die Crew die globale Pandemie ein. Schlagartig sind Grenzen geschlossen und Ereignisse überschlagen sich. Zum Glück schaffen es die Freunde nach Hause und Anke, Martins Lebenspartnerin, kann in den Wirren noch einfliegen. Gemeinsam verbringen beide fünf Wochen im Lockdown in der Bucht vor Sainte-Anne. Im Nachhinein ist dies für sie wohl einer der schönsten Lockdowns der Welt gewesen.

    In 42 Tagen segelt Martin danach einhand bis Helgoland. Einem Sturmtief kann er ausweichen und wird nur von dessen Resten kräftig durchgeschüttelt. Danach verschlägt es ihn fast bis Neufundland, wo zu dieser Jahreszeit noch die Eisberggefahr herrscht. Nach abenteuerlichen 5.130 Seemeilen macht er seine Leinen auf Helgoland fest.

    Ein Buch nicht nur für den Segler!

  • Eine Hochzeitsreise als atlantische Acht - Zwei mitteldeutsche Landratten starten von Greifswald aus zur Erfüllung ihres Traumes: einer Reiseauszeit auf eigenem Kiel, als Segelabenteuer und als Hochzeitsreise. 500 Tage und 8.500 atlantische Seemeilen später haben sie unzählige Kaps umfahren, Inseln angelaufen und umlaufen, Berge erklommen, Täler durchwandert und Krater umrundet, haben sich in atlantischen Sternennächten verloren, die schmerzhafte Stille der Sandwüste gespürt, sich vom Tosen der Wasserwüsten und dem Polarlichter-Elfentanz verzaubern lassen. Sie sind Eissturmvögeln, Walen und Delfinen begegnet, haben Wüstenschiffe und Arganziegen getroffen, Polarfuchs und Troll gute Nacht gesagt. Viele kleine und großartige Begegnungen haben sie gemacht: mit anderen Neugierigen, Wasservagabunden und Reisenden, mit reservierten Isländern und gut gelaunten Iren, höflichen Azoreanern, stolzen Berbern und entspannten Bretonen, verdrossenen Wallonen und beflissenen Germanen. Und während die Skipperin den Segeltörn und alle Landgänge in beeindruckenden Bildern festhielt, führte der Skipper auf unterhaltsame Weise Logbuch. 

  •  

    Bobby Schenk als erfahrener Blauwasser- und Weltumsegler vermittelt in seinem Buch „Blauwassersegeln“, wie man einen längeren Segeltörn oder etwa eine Reise um die Welt richtig angeht. Doch der Autor begnügt sich nicht damit, dem Leser die Technik des Blauwassersegelns nahezubringen, ohne deren Beherrschung kein Langfahrtsegler losfahren sollte. Er gibt auch eine Fülle von Tipps und Ratschlägen, wie man mit allen Widrigkeiten einer solchen Reise fertig wird. Bobby Schenk hat sein grundlegendes Handbuch für den Blauwassersegler, das bereits in sechs Auflagen erschienen ist, wiederum umfassend überarbeitet und ausgehend von seinen vielfältigen Erfahrungen aktualisiert.

    Versicherungs- und Steuerfragen werden ebenso angesprochen wie die Auseinandersetzung mit Stürmen sowie die Kommunikation mit der Außenwelt via Internet und Satelliten-Telefon. Blauwassersegeln besteht aber nicht nur darin, sich möglichst schnell und sicher von Hafen zu Hafen fortzubewegen, man muss auch wochen- und monatelang auf einer Yacht leben. Das bringt technische Probleme mit sich, die Bobby Schenk aufzeigt und für die er Lösungen anbietet.

    Damit ist „Blauwassersegeln“ das Standardwerk für alle, die eine ausgedehnte Segelreise unternehmen wollen. Aber auch jenen, die nur mit dem Gedanken an eine Blauwasserreise spielen, wird in dem Buch erläutert, was sie dabei erwartet. Denn den Seglern, die ihre heimatlichen Gefilde nie verlassen, gibt Bobby Schenk ebenfalls wertvolle Anregungen und Hinweise.

  • Der Leser erhält hier einen außerordentlich hilfreichen Ratgeber zu sämtlichen Aspekten des Blauwassersegelns, der mit Sicherheit als Standardwerk bezeichnet werden kann. Alle Skipper und Crew-Mitglieder, die sich mit dem Gedanken tragen, auf hoher See zu segeln oder an Regatten teilzunehmen, werden darin einen zuverlässigen Begleiter finden, der sie auch auf Extremsituationen bestens vorbereitet. Angereichert mit zahlreichen Farbabbildungen und Diagrammen werden auch die neuesten Methoden und Technologien berücksichtigt.

  • Ernährung und Proviantierung an Bord von Fahrtenyachten Eine ausgewogene Verpflegung der Segelcrew ist nicht nur für das Wohlbefinden an Bord nötig, sie ist eine wichtige Grundlage zum erfolgreichen Gelingen jedes Segeltörns. Dieser umfassende Ratgeber beschäftigt sich auf verständliche Weise mit den Grundlagen der Ernährung und befasst sich mit dem Einkaufen und Stauen von Lebensmitteln. Die Lebensmittelkunde im Buch umfasst gängige Nahrungsmittel entlang aller Segelrouten. Trinkwasser an Bord wird in einem eigenen Kapitel behandelt. Anschaulich werden die verschiedenen Methoden der Haltbarmachung beschrieben und im Kapitel Verdorbene Lebensmittel, Gefahren und Lebensmittelvergiftung wird dem Reisenden aufgezeigt, worauf es in fremden Ländern zu achten gilt. Ein Rezepteteil mit eigenem Brotback-Kapitel runden das Werk ab.

  • This is a must-have compact travel guide to the Canal du Midi, a picturesque waterway in Southern France, popular for boating trips and holidays.

    The Canal du Midi is recognised as one of the most beautiful and popular waterways in Europe. It is an UNESCO world heritage site and attracts many visitors every year. It's widely regarded as the perfect boating region for wine tasting, sightseeing at medieval villages and cities, and visiting cafes and restaurants.

    This up-to-date, comprehensive travel guide covers all the practical information and sightseeing opportunities boaters need to know about during their holiday on the canal, including:

    -Highlights and itinerary for Canal du Midi trips for easy planning
    -Insider travel tips for your boating holiday: where to stop off, sightseeing highlights, recommended restaurants to visit along the way
    -Essential practical nautical information such as how and where to charter, locks, bridges and berths and so on
    -Concise English-French dictionary with the most important vocab
    -Fantastic photography and useful route maps

  • Nationalpark Wattenmeer – ein anspruchsvolles Revier für Segler

    Die Nordsee ist eines der landschaftlich schönsten Urlaubsgebiete Deutschlands und lockt auch immer mehr Segler hinaus in ihre Fluten. Doch viele Skipper bleiben mit ihren Segelschiffen der Nordseeküste und ihrem malerischen Wattenmeer lieber fern. Zu groß ist der Respekt vor Ebbe und Flut, zu umständlich das genaue Timing für den Törn.

    Dass sich ein Segelabenteuer auf der Nordsee durchaus lohnt, zeigt Ihnen Maximilian Leßner in Da geht noch Watt. Segeln an der Nordseeküste. Der passionierte Skipper segelte bereits allein über die Ostsee und spornte damit vor allem andere junge Segler und Amateure zum Nachmachen an. Jetzt nimmt er sich den Nationalpark Wattenmeer vor.

    Abenteuer vor der deutschen Küste: Segeln auf der Nordsee

    Maximilian Leßner zeigt dabei nicht nur in über 100 wunderschönen Fotografien, warum die Nordsee zu Recht als eines der schönsten Segelreviere Deutschlands gilt. Er schildert auch viele Segeltörns, die Sie selbst angehen können. In diesem Band finden Sie:

    • Segel-Mikroabenteuer vor Ihrer Haustür ohne lange Anreise
    • Törns für jeden Geschmack: Tagesausflüge, Wochenendreisen, mehrwöchige Sommertörns
    • den Mut zum Lossegeln, falls Sie noch zögern

    Die Nordsee ist ein greifbares Traumziel in unmittelbarer Nähe zu den Heimathäfen der meisten deutschen Segler – kaum zu glauben, dass sie den meisten immer noch völlig unbekannt ist. Entdecken Sie eines der schönsten und abwechslungsreichsten Reviere der Welt und brechen Sie auf zu Ihrem eigenen Nordsee-Törn!

  • Weite und unberührte Natur, romantische Kanalfahrten, traditionelle Fischerdörfer, moderne Marinas und eine familienfreundliche Atmosphäre – all das und noch viel mehr bietet das IJsselmeer Seglern und Motorbootfahrern. Dieser Revierführer enthält alle wichtigen Informationen, die man unterwegs benötigt. Wertvolle Hinweise zur Ansteuerung unterstützen zusammen mit den vielen detaillierten Karten und Plänen bei der Orientierung, und die nützlichen Tipps zu Häfen und Sehenswürdigkeiten sorgen für angenehme Landgänge. Folgende Teilreviere werden beschrieben:

    • die Wasserwege von Deutschland zum IJsselmeer
    • das nördliche IJsselmeer
    • das Markermeer
    • die Gouwzee
    • das IJmeer, inklusive eines Abstechers nach Amsterdam
    • die Randmeere
    • das Veluwemeer
    • das abgeschlossene Binnenrevier Flevoland
    • Noord-Holland
    • von Den Helder nach Den Oever und Harlingen, binnen wie buten
    • die Vecht
    • die Loosdrechtse Plassen

  •  

    Das kleine Meer der Niederlande entdecken

    Weite und unberührte Natur, romantische Kanalfahrten, traditionelle Fischerdörfer, moderne Marinas und eine familienfreundliche Atmosphäre – all das und noch viel mehr bietet das IJsselmeer Seglern und Motorbootfahrern. Dieser Revierführer enthält alle wichtigen Informationen, die man unterwegs benötigt. Wertvolle Hinweise zur Ansteuerung unterstützen zusammen mit den vielen detaillierten Karten und Plänen bei der Orientierung, und die nützlichen Tipps zu Häfen und Sehenswürdigkeiten sorgen für angenehme Landgänge. Folgende Teilreviere werden beschrieben:

    • die Wasserwege von Deutschland zum IJsselmeer
    • das nördliche IJsselmeer
    • das Markermeer
    • die Gouwzee
    • das IJmeer, inklusive eines Abstechers nach Amsterdam
    • die Randmeere
    • das Veluwemeer
    • das abgeschlossene Binnenrevier Flevoland
    • Noord-Holland
    • von Den Helder nach Den Oever und Harlingen, binnen wie buten
    • die Vecht
    • die Loosdrechtse Plassen

  • Fernab von großen Städten, auf dem Ozean bei Nacht, scheinen die Sterne besonders klar. Dieses Buch ist allen Seeleuten und Seglern gewidmet, die in langen Nachtstunden und auf einsamer Fahrt die Sterne lieben lernten und mehr über den Sternenhimmel erfahren möchten.

    Der Autor Walter Stein hat auf Grundlage seiner eigenen Erfahrungen als Segler und Sternkundler sein Wissen zusammengetragen und erklärt einfach und in lockerem Stil die Grundlagen der Sternkunde wie Suchlinien am Himmel, die Bewegungen der einzelnen Planeten sowie die Welt der Fixsterne.

  • Das Nachschlagewerk für den Bordgebrauch: Hier wird von der richtigen Segeltechnik über ein korrektes Anlegemanöver unter Motor, sicheres Ankern, Navigationsverfahren, Wetter, Seesprechfunk und Hilfe bei Notfällen in komprimierter Form alles dargestellt, was ein Skipper wissen muss und ihm von Nutzen ist.

    Der Anhang mit Seefahrtslexikon in Deutsch – Englisch und Englisch – Deutsch sowie einer ausführlichen Erläuterung der wichtigsten nautischen Begriffe machen dieses Praxisbuch zu einer kleinen "Seemannschaft“.

  • Das Verhalten einer Gruppe von Orcas, die Segelboote vor den Küsten von Spanien, Portugal und in der Straße von Gibraltar angreifen, gibt Rätsel auf und lässt Raum für viele Spekulationen. Die traumatisierten Besatzungen müssen hilflos mit ansehen, wie ihr Traum vom Segeln entlang buchstäblich in Stücke gerissen wird. Auf See sind sie leichte Beute für die Orcas, die in kleinen Gruppen gezielt die Ruderanlagen der Boote attackieren und die Besatzungen dazu zwingen, einen Hilferuf an die Küstenwache zu senden oder im Extremfall ihr sinkendes Schiff zu verlassen. Hunderte solcher Vorfälle sind dokumentiert. Was steckt dahinter? Was wie ein Detail aus Frank Schätzings Roman „Der Schwarm“ anmutet, ist Realität. Setzt sich das Meer zur Wehr? Rächen Orcas den Tod eines ihrer Babys in einer der meist befahrenen Wasserstraßen der Welt? Hat eine Gruppe Orcas gar den Menschen zum Feind erklärt? Oder verteidigen die auch als Killerwale bezeichneten Schwertwale ihren Lebensraum vor den Fischern, die ihrer Nahrungsgrundlage, dem Thunfisch, nachstellen? Wehren sich die Orcas also gegen die Verdrängung aus einem Lebensraum, der der ihre ist? Oder ist alles vielleicht nur ein Spiel mit unabsehbarem Ausgang? Selbst Wissenschaftler sind ratlos. Thomas Käsbohrer nimmt die Spur des Rätsels der Orcas auf. Er spricht mit betroffenen Seglern, Meeresbiologen, Naturschützern und Tiertrainern und folgt der Route der Orcas von den Küsten Westeuropas bis nach British Columbia und in die Antarktis. Es ist eine Suche nach einer großen Unbekannten und nach der Frage, wie weit der Mensch in einen Naturraum vorgedrungen ist, der nicht der seine ist. Ein packendes Buch, das Licht wirft auf das Rätsel der Orcas.

  • Dehler hat in 50 Jahren – einem Zeitraum, der mehr als ein halbes Menschenleben umspannt – über 60 Segelschiffstypen entwickelt und über 21.000 Boote verkauft. Mit einem äußerst innovativen Modell, der Varianta, ist es Dehler seinerzeit – und aufgrund kosequenter Entwicklung bis heute! – gelungen, viele Menschen für das Segeln zu begeistern und aufs Wasser zu bringen.
    Das Buch erzählt die großartige Erfolgsgeschichte des Unternehmens und der Marke Dehler; es zeichnet die Chronologie einer einzigartigen Yachtbaugeschichte nach und erlaubt auch Blicke hinter die Kulissen. Zudem überrascht es mit fantastischen, bislang noch nicht gezeigten Archivfotos.

    In 50 years,which is more than half the life span of a human being, Dehler has developed more than 60 different types of sailing yachts and sold more than 21,000 boats altogether. With one extremely innovative model, the Varianta, Dehler succeeded in the past – and due to their consistent development policy up to today – in inspiring many people to go sailing and spend their leisure time on the water.
    This book recounts Dehler´s and the Dehler Brand´s unique yacht building history and also enables the reader to have a look behind the scenes. It surprises with phantastic photos from the archives that have never been published before.

  • Ein altes Segelboot und ein erster langer Sommer darauf – so fing alles an. Seither lebt und arbeitet Marc Bielefeld auf dem Wasser – jenseits von Lärm, Hast und Überfluss der Stadt – und segelt, wohin er will: Mal ist er in Schottland unterwegs, steuert die dänischen Inseln und schwedischen Schären an, mal entdeckt er die Elbe und die deutschen Küsten. In kleinen Häfen und verrauchten Kneipen, überall begegnet er Menschen, die seine Leidenschaft für Wind und Meer, seine Suche nach Freiheit und einem Dasein fernab von Konsum und Geschwindigkeit teilen. Er erzählt von einem der letzten Bootsbauwanderer Deutschlands, von einem Franzosen, der auf einem winzigen Sportkatamaran die Erde umsegelt, oder einem Ehepaar, das mit fünfzig alles aufgibt, um fortan für das Segeln zu leben. Ein Buch, das zeigt, dass der Traum vom selbstbestimmten Leben Wirklichkeit werden kann – inspirierend, spannend und unterhaltsam. 

     

     

  • Zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung für den Sportküstenschifferschein wurden aus dem offiziellen Fragenkatalog zum ersten Teil der theoretischen Prüfung 15 Frage- und Antwortbogen mit je 30 Fragen zur Übung aus allen Sachgebieten zusammengestellt: Navigation, Schifffahrtsrecht, Wetterkunde, Seemannschaft I (Antriebsmaschine und unter Segel) und Seemannschaft II (Antriebsmaschine).

    Für die Kartenaufgaben in der Seekarte D 49 wurden jeweils fünf Bogen mit je 15 Übungen vorbereitet. Die Bearbeitungszeit für jeden Übungsbogen ist zur Orientierung genannt, ebenso die mögliche erreichbare Punktzahl. Zur Lernkontrolle sind dazu separat 25 Lösungsbogen mit den Antworten in dieser Mappe enthalten.

  • Das wohl schönste Segler-Kochbuch in der farbigen Geschenkdose, die als zusätzliches “Bonbon” einen Topflappen bietet! Ob an Bord einer Motoryacht auf Binnentörn oder auf einer Hochseeyacht auf Blauwasserfahrt – Gerichte nach diesen Rezepten verwöhnen den Gaumen der Crew.Was an Bord schmeckt, mundet ja erst recht zu Hause! Landratten und Hobbyköche, die nicht alltägliche Gerichte lieben, werden ebenfalls ihre Freude haben: Fische und Meerestiere, Fleisch und Geflügel, Brot und Kuchen, Gemüse und Desserts und natürlich ungewöhliche Drinks (für die Gesundheit...) garantieren höchste Gaumenfreuden. Für Seekranke wird selbstverständlich auch gesorgt, und sollte eine holde Seejungfrau an Bord steigen, gibt das Buch nützliche Tipps, wie das schöne Wesen an Bord zu halten ist...

  • Alles auf einen Blick: Die praktische Faltkarte mit Wasserstraßen in Deutschland und in den Beneluxländern

    Für Flussreisen oder die Binnenschifffahrt in Deutschland, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden ist diese Wasserstraßenkarte unverzichtbar. Sie bietet eine große Übersicht über sämtliche schiffbare Wasserwege in diesen Ländern: die Binnenwasserstraßen, die schiffbaren Landeswasserstraßen wie auch die bedeutenden, nicht-schiffbaren Flüsse.

    Ob als Routenplaner für die nächste Flussreise oder für den schnellen Überblick unterwegs: Mit dieser Gewässerkarte haben Sie wichtige Informationen über die Befahrbarkeit nach Höchstabmessungen der Schiffe, über Schleusen, Entfernungen und den Beginn der Schiffbarkeit. Ebenso sind die Übergänge zur Seeschifffahrtsstraße und zu den Landesgrenzen eingezeichnet.

    • Praktische Faltkarte im Maßstab 1:1 000 000
    • Sämtliche Wasserstraßen in Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg
    • Unentbehrlich für die Bordbibliothek von Segelbooten und Motoryachten sowie Binnenschiffen
    • Ideales Geschenk für Bootsfahrer und Wasserwanderer

    Der große Überblick: Die schiffbaren Binnengewässer für Bootsurlaub und Wassersport

    Eine Karte mit den Transport- und Verkehrswegen für den Schiffsverkehr erleichtert die Planung der nächsten Motorboot- oder Kanu-Tour enorm. Sie finden die Flüsse, Binnenseen und Kanäle in hilfreicher Übersicht mit allen praktischen Informationen, um souverän unterwegs sein zu können und sicher ans Ziel zu kommen.

  • Das Vorliegen einer Haftpflicht-Police für die gecharterte Yacht gibt deshalb keine abschließende Sicherheit. Vor allem für den Charterskipper können sich deshalb unerwartete Probleme ergeben, wenn für das von ihm geführte Schiff zwar eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen worden ist, der Charterunternehmer aber z. B. die fällige Versicherungsprämie nicht rechtzeitig bezahlt hat oder der Deckungsumfang aus anderen Gründen unzureichend ist. Denn der verantwortliche Skipper haftet immer für Schäden, wenn gegen rechtliche Pflichten verstoßen wurde, und zwar uneingeschränkt und persönlich.
    Weitere Schwerpunkte bilden neben den Haftungsrisiken des Schiffsführers und der Haftpflicht-versicherung für Segel- und Motoryachten, insbesondere die Skipperhaftpflichtversicherung, die Produkthaftung sowie die interessengerechte Gestaltung von Charterverträgen („Charter-Fairtrag“). Dieses Thema wird mit dem von Herrn Dr. Schöchl entwickelten „Charter-Fairtrag“ behandelt.

  •  

    Wie viele Trainees habe ich für das Segeln von Yachten begeistert? Wie viele Skipper habe ich ausgebildet? Und wie viele schräge Typen haben meine Nerven auf den Törns strapaziert? Sicher über eintausend, ich habe sie nicht gezählt. Meine Logbücher entlocken mir beim Lesen immer wieder ein Schmunzeln oder einen Fluch. Kurioses, Heiteres und Ernstes einer Generation von Yacht-Skippern.

     

  • Kapitän und Vormann Karl Friedrich Brückner und der freiwillige Rettungsmann Klaus-D. Wybrands erzählen ihre spannendsten Geschichten und verraten ihre besten Rezepte von Bord der Seenotrettungskreuzer GEORG BREUSING und ALFRIED KRUPP. An Bord gibt es keinen Smut und keinen Steward, die Männer versorgen sich selbst. Bei zahlreichen Kannen Tee haben die beiden Rettungsmänner der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mit dem auf Borkum lebenden Berliner Journalisten Wolf Schneider zusammengesessen. Die Seenotretter haben von ihren Einsätzen erzählt, Wolf Schneider hat zugehört und alles aufgeschrieben. Daraus ist dieses Buch entstanden. Gewidmet ist es allen Rettungsmännern, die seit 1862 ihren ehrenvollen und gefährlichen Dienst verrichten. Denn sie kennen ihren Auftrag: Menschen zu retten aus Sturm und Not.

     

  • Der Rhythmus der Gezeiten, trockenfallen oder im Priel ankern, die kleinen Häfen der Inseln erkunden: Wer im Wattenmeer an der deutschen und niederländischen Nordseeküste mit dem Boot unterwegs sein möchte, findet in diesem Törnführer alle Informationen, die er benötigt.
    Detaillierte Revier- und Hafeninformationen mit wichtigen Hinweisen zur Ansteuerung und Tipps zu Versorgungsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten lassen keine Frage offen. Dabei erklärt Jan Werner die Besonderheiten des Segelns in Gezeitengewässern so grundlegend, dass auch Einsteiger sicher ihren Weg finden werden.
    Nach einer kurzen Einführung zur Seemannschaft in Gezeitengewässern werden folgende Reviere beschrieben:
    • Das Helgoländer Revier
    • Die Weser mit einem Abstecher nach Oldenburg
    • Jade und Jadebusen
    • Das ostfriesische Wattenmeer mit seinen Inseln
    • Die Ems inklusive Borkum
    • die holländische Waddenzee mit den westfriesischen Inseln bis Den Helder

  • Der Rhythmus der Gezeiten, trockenfallen oder im Priel ankern, die kleinen Häfen der Inseln erkunden: Wer im Wattenmeer an der deutschen und niederländischen Nordseeküste mit dem Boot unterwegs sein möchte, findet in diesem Törnführer alle Informationen, die er benötigt.
    Detaillierte Revier- und Hafeninformationen mit wichtigen Hinweisen zur Ansteuerung und Tipps zu Versorgungsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten lassen keine Frage offen. Dabei erklärt Jan Werner die Besonderheiten des Segelns in Gezeitengewässern so grundlegend, dass auch Einsteiger sicher ihren Weg finden werden.
    Nach einer kurzen Einführung zur Seemannschaft in Gezeitengewässern werden folgende Reviere beschrieben:
    • Das Helgoländer Revier
    • Die Weser mit einem Abstecher nach Oldenburg
    • Jade und Jadebusen
    • Das ostfriesische Wattenmeer mit seinen Inseln
    • Die Ems inklusive Borkum
    • die holländische Waddenzee mit den westfriesischen Inseln bis Den Helder

  • Vor 150 Jahren gründeten engagierte und wagemutige Retter die Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Sie schufen ein Notrufsystem, schafften Rettungsausrüstungen und Boote an, finanziert allein durch Spenden. Wie sich die DGzRS über 150 Jahre entwickelt hat, wie die Retter jährlich Tausende aus Seenot befreien und über welche technischen Hilfsmittel sie dabei verfügen, stellt Sven Claußen eindrucksvoll dar.

     

  • Passende Rezepte für die leichte Brise, sportliche Böen oder den Müßiggang in Bucht oder Hafen, die der leidenschaftliche Hobbykoch ebenso zubereiten kann wie der Freund der schnellen Küche.

    Leckere Ideen fürs Frühstück, den Imbiss zwischendurch, die Hauptspeise oder den Nachtisch. Vom klassischen Nationalgericht mit Fisch und Fleisch bis hin zur leichten Mittelmeerküche mit viel frischem Gemüse bietet das Buch eine große Auswahl an Gerichten aus ganz Europa, die sich perfekt für die Zubereitung auf Booten eignen. Präzise Angabe zu Zubereitungszeit und Empfehlungen welches Gericht sich für die vorhandene Windstärke eignet, erleichtern dem Schiffskoch die Entscheidung. Das ausführliche Glossar bietet Orientierung, wie der Proviant sinnvoll genutzt werden kann.

    Mit zahlreichen praktischen Tipps für das Kochen an Bord, viel Wissenswertem über Nahrungsmittel und kleinen Anekdoten aus der Seefahrt richtet sich "Die Seglerküche" gezielt an Smuts und ihre Crew. Auf den zahlreichen Farbfotografien sind nicht nur sämtliche Rezepte abgebildet, sondern auch das Meer in seinen Stimmungen. Auf den Wellen tanzende Boote, einsame Buchten, buntes Hafentreiben lassen jeden Bootfreund ins Schwärmen geraten und machen Appetit auf den nächsten Törn.

    Käufern, die sich im Internet unter www.seglerkueche.de registrieren, bietet sich ein Mehrwert: Dort stehen nicht nur die Rezepte zum Download zur Verfügung, sondern auch nützliche Zusatzinformationen. Die registrierten Käufer der "Seglerküche" sind zudem eingeladen, auf der Internetseite Rezepte zu kommentieren oder durch eine Anekdote zu bereichern. Die Herausgeber geben hier die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Community auszutauschen und Fragen rund um die Bordküche zu stellen.

  • Traumreisen - viele Menschen träumen von Reisen zu bekannten oder unbekannten Reisezielen und haben dabei oft Bilder von Traumstränden mit Palmen im Kopf.
    Der angehende Skipper Maxi hat jedoch eine andere Vorstellung von einer Traumreise.

    Mit dem eigenen Schiff von Deutschland aus über die Kanäle Frankreichs das Mittelmeer zu erreichen, um dann Einhand von Nizza nach Griechenland in die Ägäis zu segeln.
    Mit 17 Jahren kaufte er sich eine acht Meter Yacht, seine NUI MOANA.

    Restauriert sie, machte sie einhandtauglich und hochseetüchtig. Neben den Restaurierungsarbeiten und der Abiturvorbereitung bereitet er sich intensiv auf die Erfüllung seines Traumes vor.
    Für den Rest der Familie, die auf einer Insel in der Ägäis lebt, eine gute Gelegenheit ihn, zumindest auf der ersten Etappe, bis ins Mittelmeer zu begleiten.

     

  • Auf der ganzen Welt, in Gdansk, Hamburg, Amsterdam, Brest oder New York zum Beispiel, finden maritime Feste statt, die sich bei einem Millionenpublikum großer Beliebtheit erfreuen. Ihre Hauptattraktionen sind weltweit annähernd 500 Windjammer und Schoner unter Segeln, von denen die ältesten aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts stammen. Was macht deren Faszination in unserer modernen Zeit aus? Wer steckt hinter dieser scheinbar nos - talgischen Bewegung der Traditionsschifffahrt? Der Text-Bildband widmet sich der Geschichte, Gegenwart und Zukunft maritimer Feste an Nord- und Ostsee, aber auch in Häfen anderer Meere. Organisationen und Organisatoren, die sich für die Bewahrung dieser maritimen Kulturgüter engagieren, werden ebenso vorgestellt wie außergewöhnliche Skipper und Crew-Mitglieder, die nicht nur mit drehenden Winden auf offener See, sondern auch mit bürokratischen Tücken im politischen Binnenland zu kämpfen haben.

  • Das internationale Regelbuch der Segler wird vom Weltseglerverband World Sailing (WS) jeweils nach den Olympischen Spielen überarbeitet, ergänzt und für weitere vier Jahre verabschiedet. Die Wettfahrtregeln 2017 bis 2020 treten am 1. Januar 2017 in Kraft und gelten für alle nationalen und internationalen Regatten.

    Die Autoren haben in dieser Auflage die einzelnen Wettfahrtregeln im ersten Teil des Buches nach Inhalt und Bedeutung während eines Rennens zusammengestellt und so kommentiert und illustriert, dass man sie stufenweise erlernen kann: um mit Grundkenntnissen überhaupt an einer Regatta teilzunehmen, um mit mehr Wissen taktisch in der Spitzengruppe zu segeln und um, etwa bei Protestverhandlungen, als Regelfachmann aufzutreten.

    Im zweiten Teil des Buches ist der offizielle Wortlaut der Regeln abgedruckt, auf die in den kommentierten und illustrierten Abschnitten jeweils verwiesen wird. Ein zentrales Kapitel stellen die Regeländerungen dar, sodass Sie auf Anhieb die Hauptunterschiede zwischen den alten und den neuen Regeln erkennen können. Auf einem Ausklapper am Ende des Buches werden die wichtigsten optischen und akustischen Wettfahrtsignale gesammelt dargestellt.

  • Die offiziellen Regattaregeln in der kommentierten und illustrierten Ausgabe

    Sobald der Wettfahrtleiter die Startflagge einer Regatta hisst, gilt das umfangreiche Regelwerk der Racing Rules of Sailing (RRS) vom Weltseglerverband World Sailing. Damit Sie im Irrgarten dieser Wettfahrtregeln Segeln nicht den Überblick verlieren, wurden die einzelnen Regeln für dieses Buch nach Inhalt und Bedeutung während eines Rennens zusammengestellt und umfangreich erläutert. So lassen sie sich stufenweise erlernen, egal ob Sie mit Grundkenntnissen an Ihrer ersten Regatta teilnehmen, taktisch in der Spitzengruppe mitsegeln oder bei Protestverhandlungen als Regelfachmann auftreten wollen.

    • Kommentierte und illustrierte Ausgabe der offiziellen Wettfahrtregeln Segeln 2021–2024
    • Inklusive des offiziellen Wortlauts der Racing Rules of Sailing im zweiten Teil des Buches
    • Alle Änderungen auf einen Blick: Übersichtliches Zusatzkapitel mit den Unterschieden zum Regelwerk der Vorjahre
    • Mit einer Übersicht der wichtigsten optischen und akustischen Wettfahrtsignale wie Signalflaggen und mehr

    Die neuen Wettfahrtregeln Segeln: Was ändert sich, was bleibt?

    Das internationale Regelbuch der Segler wird vom Weltseglerverband World Sailing regelmäßig im Rahmen der Olympischen Spiele überarbeitet und jeweils für die nächsten vier Jahre festgeschrieben. Die Wettfahrtregeln 2021 bis 2024 treten am 1. Januar 2021 in Kraft und gelten für alle nationalen und internationalen Regatten.

    Alle geltenden Regeln wurden von Bryan Willis für dieses Buch kommentiert und anschaulich illustriert, sodass sie auch für Neulinge im Segelsport leicht verständlich sind. Für erfahrene Regattasegler werden die Änderungen zu den Vorjahren in einem separaten Kapitel aufgeführt, damit die Hauptunterschiede ohne große Suche erfasst werden können.

    Ob Segelanfänger oder alter Hase – die offiziellen Wettfahrtregeln sind Pflichtlektüre für jeden Regattasegler!

  •  

    Diesel engines are installed in just about every yacht and in most large motorboats and, while professional help is often at hand, sometimes it is not. Indeed, engine failure is one of the most frequent causes of RNLI launches.This book explains how to prevent problems, troubleshoot and make repairs using safe techniques. It could also help you save money on expensive bills for yard work you could do yourself.Diesels Afloat covers everything from how the diesel engine works to engine electrics, from fault finding to out of season layup. With this guide and your engine’s manual you can get the best performance from your boat’s engine and be confident in dealing with any problem.The book covers the syllabus of the RYA Diesel Engine and MCA Approved Engine (AEC-1) courses. This edition has been thoroughly modernised and updated by former course lecturer and currently chief engineer on merchant ships, Callum Smedley.

  • Unter Segeln bis ans Ende der Welt: eine Liebeserklärung an ein besonderes Schiff

    Sowohl die Nordost- als auch die Nordwestpassage zu durchqueren, das hat vor der legendären DAGMAR AAEN noch kein Schiff geschafft. Auf unzähligen Expeditionen und Forschungsreisen stand sie ihrem Wegbegleiter Arved Fuchs treu zur Seite, überwinterte mehrfach im Packeis der Arktis und umrundete den kompletten Nordpol. Die DAGMAR AAEN ist zweifellos kein Schiff wie jedes andere, hat sie doch schon so manche Extremsituation hinter sich, die ein Segelschiff an seine Grenzen bringen könnte.

    Mit »Durch Sturm und Eis« setzt Polarforscher Arved Fuchs dem robusten Kleinod dänischer Schiffbaukunst ein verdientes Denkmal. Die lang ersehnte Neuauflage seines Buches »Kein Weg ist zu weit« blickt so eindrücklich wie liebevoll auf ihre jahrzehntelange gemeinsame Geschichte auf den Ozeanen zurück. Eine wunderbare Liebesgeschichte in amüsanten Anekdoten und ausdrucksstarken Fotografien.

    • Komplett aktualisierte Neuauflage von »Kein Weg ist zu weit – Die Geschichte der DAGMAR AAEN« mit neuen Abenteuern des Segel-Dream-Teams
    • Vom Fischkutter zum Expeditionsschiff: wie die DAGMAR AAEN zu der wurde, die sie heute ist
    • Amüsante Anekdoten, persönliche Erlebnisse und herrliche Bilder: die größten Segelabenteuer von Arved Fuchs in einem etwas anderen Reisebericht

    Vom Haikutter zur treuen Weggefährtin: die ganze Geschichte der DAGMAR AAEN

    Der Lebenslauf der DAGMAR AAEN liest sich wie das Porträt einer großen Abenteurer-Karriere: 1931 für den Einsatz im Nordatlantik gebaut und bis 1977 in der Fischerei beschäftigt, hat der standhafte Haikutter seit dem Umbau zum Expeditionsschiff zahlreiche Faceliftings hinter sich gebracht, immer bereit für die nächste Reise durch raue Wellen und extreme Landschaften. Erleben Sie die faszinierende Geschichte eines besonderen Traditionsseglers, der für viele zur wahren Freundin wurde!

  • Was tun, wenn die Maschine streikt? Wie helfe ich mir selbst, wenn der Impeller gewechselt werden muss, die Filter verstopft sind oder der Keilriemen gewechselt werden muss? Woran erkenne ich, dass etwas an der Maschine nicht stimmt? Peter Walusch, Motorboot-Profi und Maschinen-Experte mit internationalen Erfolgen als Rennbootfahrer, gibt sein Wissen preis.

  • Auf dieser DVD werden interessante Tricks erklärt. Was zu kurz kommt sind die klassisch erprobten Manöver oder der direkte Vergleich mit den trickreichen Lösungen.

     

  •  

    Segeln unter Strom: das Praxisbuch für nachhaltige Mobilität im Wassersport

    Die Elektromobilität ist längst auch in der Schifffahrt und im Wassersport angekommen. Doch wer ein Elektroboot kaufen oder sein vorhandenes Boot auf Elektroantrieb umstellen möchte, steht vor einigen Fragen. Lohnt sich ein E-Motor für jeden Bootstyp? Welche Vor- und Nachteile hat diese Antriebstechnik, und was kostet es, einen elektrischen Bootsmotor nachzurüsten?

    E-Technik-Experte Jens Feddern beantwortet die Fragen von Skippern und Wassersportlern. Von den technischen und theoretischen Grundlagen der alternativen Antriebe über verschiedene Antriebsformen bis hin zu exakten Berechnungen zur Wirtschaftlichkeit werden die wichtigsten Aspekte abgedeckt. Konkrete Fallbeispiele zeigen, wie die Umrüstung auf Elektroantrieb gelingt.

    • Elektro-Bootsmotoren in der Praxis: alles über Installation, Betrieb und Unterhalt
    • Wie funktioniert ein Elektromotor? Elektrotechnische Grundlagen für Skipper
    • Vollelektrisch, Hybrid oder Brennstoffzelle? Der richtige Antrieb für Ihr Segel- oder Motorboot
    • Von kleinen Segelbooten bis zur großen Blauwasseryacht: Praxistipps und Beispiele für die Umrüstung

    Innovativ, abgasfrei und lautlos: Elektroboote

    Vor ein paar Jahren noch belächelt, erobern Boote mit Elektromotor inzwischen alle Küsten und Binnenreviere. Die Entwicklung der Elektromobilität mit all ihren Komponenten schreitet schnell voran, und die Antriebe werden auch für private Crews und Freizeitskipper immer alltagstauglicher. Dieses Buch nimmt Seglern und Motorbootfahrern die Angst vor dem Umstieg auf alternative Schiffsantriebe und zeigt, warum E-Mobilität auf dem Wasser wichtig ist. Der Ratgeber für alle umweltbewussten Skipper, die zum Klimaschutz beitragen möchten, ohne auf Komfort und Fahrspaß zu verzichten!

  • Das Wattenmeer – ein einzigartiger Lebensraum, voller rauer Schönheit, oft besungen und Gegenstand lyrischer Betrachtungen in Wort und Bild. So wirkte die Nordsee auch auf Olaf Döring, der daraus die Idee für seinen Film
    entwickelte. Sein Zeitrafferfilm „Ebb un Flood“ berichtet über eines der größten Phänomene auf unserer Erde: die Gezeiten. Und es ist nicht die Erde allein, es sind die Gestirne – solange sie sich drehen wird sich am Kreislauf von
    Ebbe und Flut nichts ändern. Der Untertitel des Films „un dat ward ewig so blieben“ steht für die Stringenz, mit der die Gestirne 
ihr Werk verrichten und die gewaltige Urheberschaft der Gezeiten.

    Im zeitlichen Ablauf eines Tages – von 0 bis 24 Uhr – wird der wiederkehrende Rhythmus an der Nordseeküste deutlich. Durch die stark geraffte Zeit werden die Gezeiten, Meeresströmungen und Wandlungen des Wetters an der Küste. Zwei norddeutsche Originale kommentieren trocken, im heimatlichen Plattdüütsch, was da vor ihren Augen geschieht. Außerdem hat Döring zwei Krabbenfischer auf ihrem Kutter sowie eine Wattwanderung begleitet.

    Die außergewöhnliche Erzählweise des Films ermöglicht eine gänzlich andere Betrachtung dieses Naturraums. Sie zeigt, wie bedrohlich und gewaltig er sein kann, aber auch wie schön. Dagegen wirkt der Mensch – Ameisen
    ähnlich – klein und beinahe bedeutungslos. Und er macht anschaulich, wie alles in diesem vielschichtigem Lebensraum miteinander harmoniert. Bilder voll atemberaubender Schönheit bis hin zu impressionistischen und surreal
    anmutenden Lichtspielen nehmen den Betrachter gefangen.

    Der Film ist eine Einladung, unsere Natur zu beobachten.

  • Unser erstes eigenes Boot war eine H-Jolle, mit der wir ab 1976 viele Fahrten auf der Elbe und einige Male auch Urlaub auf der Ostsee machten.
    Mit den Kindern wuchsen auch unsere Boote, unser nächstes war ein 16ner Jollenkreuzer, ein schönes Schiff, mit Kajüte, Kocher und Außenbordmotor. Jetzt waren auch Touren bis Cuxhaven möglich. Der große Nachteil des Jollenkreuzers: Er war nicht kentersicher und die vielen Korrosionsschäden des Stahlrumpfes waren kaum noch reparabel.

    Zwei Saisons hatten wir den Jollenkreuzer, dann kauften wir unsere erste größere Yacht, eine acht Meter lange "Sneekermeer`". Dieses sehr seetüchtige Boot war von seinem Vorbesitzer mehrere Jahre für eine weite Reise umgebaut worden. Als alles fertig war, stellte er fest, dass das Boot zu klein für seine Pläne war. Für uns war die "Sneekermeer" gerade richtig, unsere Kinder waren noch klein und uns kam das Boot riesig groß vor. Dass es nicht gut segelte, störte uns damals nicht. Unsere weitesten Fahrten führten uns nach Helgoland und Prerow, wo wir im Jahr der Wende im Sommerurlaub hinfuhren. Durch Zufall fanden wir die "Loliti", eine knapp 9 ½ Meter lange C&C aus Glasfaser verstärktem Kunststoff. Dieses schöne und sehr schnelle Boot haben wir seit fast 20 Jahren. Seit einigen Jahren ist der ehemals weiße Rumpf "Navy Blue". Das Unterwasserschiff wurde saniert und komplett neu aufgebaut.

    Seit wir neue Segel haben, gehören wir zu den schnellsten Schiffen auf der Unterelbe. Wie alles begann - es wird konkret. Sehr gerne haben wir die Berichte von Weltumseglern und anderen Abenteurern gelesen, selber so eine Reise zu unternehmen, erschien viele Jahre nicht vorstellbar. Es sah so aus, dass der Wunsch einmal einen Ozean zu überqueren, nur ein Traum bleiben würde.

    Bis zum Sommer 2010. Da saßen Florian, mittlerweile erwachsen und Bootsbaumeister, und ich in einem netten Fischlokal in der Hafencity von Cuxhaven und beschlossen spontan im Juli 2011 eine Atlantiktour zu unternehmen. Abreisedatum: Montag d. 4. Juli 2011, zwei Tage nach Angelikas Geburtstag. Unsere Familie wurde recht bald von unserem Vorhaben informiert, ernst genommen wurden wir jedoch nicht. Über die Anschaffung eines größeren Schiffes haben wir nicht nachgedacht, wir waren von der Seetüchtigkeit unserer "Loliti" überzeugt, für uns beide ist sie auch groß genug...

  • Was wollen Segler wirklich? Segeltörns mit mehr Spaß und weniger Ballast

    Der Segelsport entwickelt sich zunehmend in Richtung Hightech-Lifestyle-Cruising. Die großen Yachtwerften bringen immer größere und komfortablere Luxusyachten auf den Markt, und in Sachen Ausstattung der Segelboote gibt es praktisch nichts, was es nicht gibt. Aber muss es wirklich die voll elektrifizierte 16-Meter-Yacht mit Laminatsegeln, Kartenplotter und Doppel-Steuerstand sein, um sicher und mit Vergnügen zu segeln?

    Der erfahrene Fahrtensegler Wilfried Krusekopf zeigt Ihnen, welche Innovationen der Segeltechnik Sie wirklich an Bord brauchen und worauf es sich zu verzichten lohnt:

    • Kritische Analyse der modernen Segelwelt: Die Trends im Yachtbau und beim Segelbedarf unter der Lupe
    • Naturnähe, Alltagsflucht oder Suche nach Freiheit: Warum Fahrtensegler aufs Wasser gehen und welches Schiffszubehör sie dafür wirklich brauchen
    • Sicher navigieren ohne Displayherrschaft: Wie viel Bordelektronik muss sein, und was sind die Alternativen zur modernen Technik?
    • Umweltfreundliche Materialien, Müllvermeidung und Verlängerung der Lebensdauer: Segeln unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit
    • Der große Törn mit kleinem Geld: Konkrete Hilfen zur Wahl eines gebrauchten Fahrtenbootes

    Retro ist die neue Avantgarde im Segelsport: unabhängig, naturnah und nachhaltig segeln

    Wilfried Krusekopf ist seit 40 Jahren mit eigenen Segelyachten im Atlantik unterwegs und schätzt die direkte Auseinandersetzung mit Wind, Wellen und Wetter. Sein Segelbuch ist aber kein nostalgischer Rückblick auf die „gute alte Zeit“ weißbärtiger Kapitäne. Seglern, die ihre Törns als Befreiung vom technikgetriebenen Landalltag erleben wollen, zeigt er konstruktiv und pragmatisch, wie naturnäheres, weniger von Hightech geprägtes Fahrtensegeln machbar und gut finanzierbar ist. Seine Tipps helfen nicht nur Segel-Anfängern weiter – auch erfahrene Skipper entdecken damit die Lust an Wind, Wellen und Meer neu!

  • nhand leicht verständlicher Texte sowie liebevoll gestalteter Grafiken erklärt uns Guido, wie er sein Boot alleine und sicher handled, ohne das dabei Stress und Hektik aufkommen. Als zusätzliches Gimmick gibt es für einige Manöver einen QR-Code die zu den passenden Lehrvideos führen.

    Folgende Themen/Kapitel werden behandelt:

    • Einführung
    • Los gehts
    • Einhandsegeln
    • Das richtige Boot
    • Grundsätzliches
      • Wind
      • Strom
      • Fahrt
      • Der Radeffekt
      • Drehachse
      • Leinenarbeit
    • (Einhand) Ablegen aus der Box
    • Manövrieren im Hafen
      • Das Boot auf der Stelle „parken“
      • Rückwärts fahren
      • Ruderlage beachten
      • Wenden auf engem Raum
    • (Einhand) Anlegen in der Box
      • Variante rückwärts in die Box
    • Eine Leine richtig werfen
    • (Einhand) Segel-Manöver & Co
      • Segel setzen
      • Die (Einhand) Wende
      • Die (Einhand) Halse
      • Beiliegen bzw. Beidrehen
      • Segel bergen
    • (Einhand) Längsseits An- und Ablegen
      • Längsseits anlegen (Anfahrt vorwärts)
      • Variante nur mit der Mittelklampe
      • Längsseits anlegen (Anfahrt rückwärts)
      • Längsseits ablegen bei ablandigen Wind
      • Längsseits ablegen bei auflandigem Wind
      • Anlegen mit Fingersteg
      • Ablegen vom Fingersteg
    • Handling-Tipps im Schnell-Überblick
    • Video Download
      • „EINHAND UND MANÖVER-TIPPS“
  • Warum Alleinsegler als „Einhandsegler“ bezeichnet werden, ist Autor Stephan Boden bis heute ein Rätsel. Schließlich hat man doch zwei Hände und kann beide benutzen. Das reicht in jedem Falle, um ein Segelboot von A nach B zu fahren und dabei eine Menge Spaß zu haben.

    Viele trauen sich jedoch nicht, allein ein Boot zu bewegen. Dabei ist es denkbar einfach. Man muss nur ein paar Dinge beherzigen, ein paar Tricks kennen, sein Boot hier und dort anpassen – und schon kann es losgehen. Die Anleitungen dazu gibt Stephan Boden in diesem Buch:

    • Das einhandtaugliche Boot und die Ausstattung
    • Die perfekte Bootsgröße
    • Sicherheit und Ordnung
    • Pflege, Kontrolle und Checklisten
    • Vorteile beim segeln ohne Crew
    • Anlegen und Ablegen
    • Leinenwurf
    • Ankern
    • Fehler machen. Fehler üben
    • Navigation
    • Das erste Mal allein
    • Umgang mit Stress
    • Auswirkungen des einhand unterwegs sein

  • Die Einzelkarte über eine der meist befahrenen Wasserstraßen der Welt stellt nicht nur den Kanalverlauf zwischen den Schleusen Brunsbüttel und Holtenau dar, sondern liefert darüber hinaus eine große Fülle von Informationen. Dazu zählen die Kilometrierung, die Standorte der Fähren sowie die Befahrensgebote und –verbote. Neben den Verkehrsvorschriften sind die UKW-Kanäle, die Tagfahrzeiten, die Signalgebung an den Schleusen und Weichen sowie die Liegestellen für Sportfahrzeuge aufgelistet. Pläne von Holtenau, Brunsbüttel und des Rendsburger Obereidersee sind ebenfalls auf der Vorder- und der Rückseite des Einzelkartenblattes enthalten – sowie der zur Eider führende Gieselau-Kanal.

  •  

  • An Bord ist im medizinischen Notfall die Erste Hilfe oft auch die einzige Hilfe! Ohne medizinische Versorgung können bereits kleinere Probleme zum Abbruch der Reise zwingen, schwere Krankheiten oder Unfälle in einer Katastrophe enden. „Medizintafeln – Erste Hilfe an Bord“ ist eine schnell griffbereite Übersicht über die Möglichkeiten zur Hilfe bei häufigen medizinischen Notsituationen an Bord. Neben der Ersten Hilfe sind auch die Informationen wichtig, die Ärzte bei der Betreuung per Funk benötigen – hierfür geben die Tafeln die erforderliche Hilfestellung. Außerdem gibt das Buch Tipps für die richtige Ausrüstung an Bord und für die Ausstattung der Bordapotheke mit Medikamenten.

    Aus dem Inhalt

    • Die richtige Untersuchung von Verletzten und Kranken
    • Die Versorgung von Verletzungen und Wunden
    • Die Versorgung von Knochenbrüchen
    • Notfallmaßnahmen bei Herzinfarkt, Schlaganfall und anderen lebensbedrohlichen Krankheiten

    Der Autor Dr. Fabian Steffen ist selbst begeisterter Segler. Neben seiner Klinik-Tätigkeit als Intensiv- und Rettungsmediziner wurde er vom Havariekommando zum „Notarzt – See“ ausgebildet. Außerdem ist er einer der Gründer von SeaDoc, einem Spezialanbieter von medizinischen Ausrüstungen für den Wassersport und Veranstalter von „Medizin an Bord“-Kursen.

    Die „Medizintafeln – Erste Hilfe an Bord“ greifen die Erfahrungen dieser Kursveranstaltungen auf und sind damit auch für medizinische Laien gut verständlich und leicht anwendbar.

  • An Bord ist im medizinischen Notfall die Erste Hilfe oft auch die einzige Hilfe! Ohne medizinische Versorgung können bereits kleinere Probleme zum Abbruch der Reise zwingen, schwere Krankheiten oder Unfälle in einer Katastrophe enden. „Medizintafeln – Erste Hilfe an Bord“ ist eine schnell griffbereite Übersicht über die Möglichkeiten zur Hilfe bei häufigen medizinischen Notsituationen an Bord. Neben der Ersten Hilfe sind auch die Informationen wichtig, die Ärzte bei der Betreuung per Funk benötigen – hierfür geben die Tafeln die erforderliche Hilfestellung. Außerdem gibt das Buch Tipps für die richtige Ausrüstung an Bord und für die Ausstattung der Bordapotheke mit Medikamenten.Aus dem Inhalt• Die richtige Untersuchung von Verletzten und Kranken• Die Versorgung von Verletzungen und Wunden• Die Versorgung von Knochenbrüchen• Notfallmaßnahmen bei Herzinfarkt, Schlaganfall und anderen lebensbedrohlichen KrankheitenDer Autor Dr. Fabian Steffen ist selbst begeisterter Segler. Neben seiner Klinik-Tätigkeit als Intensiv- und Rettungsmediziner wurde er vom Havariekommando zum „Notarzt – See“ ausgebildet. Außerdem ist er einer der Gründer von SeaDoc, einem Spezialanbieter von medizinischen Ausrüstungen für den Wassersport und Veranstalter von „Medizin an Bord“-Kursen. Die „Medizintafeln – Erste Hilfe an Bord“ greifen die Erfahrungen dieser Kursveranstaltungen auf und sind damit auch für medizinische Laien gut verständlich und leicht anwendbar.

  • Alle Binnenwasserstraßen in Europa auf einen Blick

    Spannende Städte, abwechslungsreiche Landschaften und über 45.000 Kilometer Wasserwege – Europa bietet so viele Traumreviere für Freizeitkapitäne und Sportboot-Crews wie kein anderer Kontinent. Für die meisten Skipper ist der Weg das Ziel. Aber welche der zahlreichen Binnenwasserstraßen sind am besten geeignet für die geplante Reise mit Hausboot oder Motoryacht?

    Alles, was Sie für die Planung Ihrer Törns auf den weitläufigen Wasserstraßen brauchen, liefert David Edwards-May in diesem praktischen Routenplaner für die europäischen Binnengewässer:

    • Umfassender Überblick über die Binnenwasserstraßen in Europa für Törnplanung
    • Herausnehmbare Wasserstraßenkarte für Zentraleuropa im Maßstab 1:1.500.000 und Karte aller europäischen Binnenwasserstraßen im Maßstab 1:3.800.000 auf der Rückseite
    • Kompaktes Booklet mit allen wichtigen nautischen Daten und Informationen zu Schleusen, Durchfahrtshöhen und vielem mehr

    Der praktische Routenplaner für Ihre Bootsferien in Europa

    Ob kurze Spritztour über die deutschen Flüsse oder ausgedehnter Urlaub mit Boot in Frankreich, Finnland oder den Niederlanden: Sportbootfahrer, die Törns im europäischen Binnenland planen, brauchen einen guten Überblick über die möglichen Wasserstraßen, die sie vom Starthafen bis zu ihrem Traumziel führen. Diese umfangreichen Karten für die Sportschifffahrt zeigen das gesamte Wasserstraßennetz Europas auf einen Blick und liefern alle Daten, die Sie brauchen, um die schönsten Seen, Kanäle und Flüsse des Kontinents entspannt zu erkunden.

  • Reisegeschichten vom Boot: Ein Segeltörn von der Ostsee zu den Britischen Inseln

    Knapp fünf Monate auf See, mal als Alleinsegler, mal mit Freunden – Christian Irrgang erlebt im Sommer 2022 ein neues Segelabenteuer. Sein drittes Segelbuch führt den passionierten Ostseesegler in britische Gewässer. Von der Themse aufwärts verläuft sein Segeltörn entlang an Englands Südküste. Er besucht die Isles of Scilly mit ihrem karibischen Flair und bricht dann auf in Richtung Dublin und Belfast durch die stürmische Irische See. Bis nach Schottland geht seine Segelreise, auf dem Weg zurück entwischt er in der Nordsee gerade noch einem Sturmtief – nur eine von vielen Herausforderungen auf diesem Trip!

    - Nach „Ostsee linksherum“ und „Ostseemenschen“: Segeln rund um England und Schottland
    - Segeltörn mit Landgang: Von Cream Tea in Cornwall bis zu Nächten in urigen Pubs
    - Eindrücke eines Segelsommers: Reiseberichte und Fotos von Bord der OBLOMOW
    - Einzigartige Küsten, Strömungen und Gezeiten: Was Segler an England fasziniert
    - Fünf Monate, 2800 Seemeilen: Ein Sommer reich an Segelabenteuern

    Eine Segelreise voller Kontraste: 144 Tage auf See

    Kleine verschlafene Küstendörfer, lebhafte Großstädte und jede Menge interessante Begegnungen: Christian Irrgang hätte seinen Törn in weniger als 3 Monaten bewältigen können. Doch der Fokus seiner Segelreise lag nicht auf Geschwindigkeit, sondern dem Sammeln spannender Reisegeschichten. Dieses Ziel hat er ganz sicher erreicht. Sein neues Segelbuch ist voller großer und kleiner Erlebnisse und beeindruckenden Fotos.

    Ein Reisebericht, der Sie mitnimmt - von den Sandstränden der Isles of Scilly bis zum Loch Ness – ein Buch, das auf eigene Segelabenteuer Lust macht!

     

  • Die Zeiten, da Segeln als reiner Männersport galt, sind lange vorbei. aber gab es sie jemals wirklich? Ob in der heutigen Zeit Laura Dekker oder Jessica Watson, ob Juliane Hempel, eine der erfolgreichsten deutschen Konstrukteurinnen, oder ob die heldenhaften Geschichten der Piratin Grace O’Malley – Frauen haben eigentlich schon immer kräftig und erfolgreich mitgemischt im Segelsport. Zeit, diese Tatsache mit einem Buch zu würdigen.

    Die 30 im Buch porträtierten Frauen:

    • Virgine Heriot (1. Olympiasiegerin im Segeln, Frankreich)
    • Jessica Watson (jüngste Nonstop-Weltumseglerin, Australien)
    • Dawn Riley (u.a. erste America’s-Cup-Skipperin, USA)
    • Tracy Edwards (Whitbread-Skipperin, Großbritannien)
    • Isabelle Autissier (Extremseglerin, Frankreich)
    • Kirsten Wrede (Skipperin Frauen-Cupper “Rodeo, Wedel)
    • Ulrike Schümann (Olympia-Vierte, Vize-Präsidentin VSaW, Berlin)
    • Ellen McArthur (Extremseglerin, Großbritannien)
    • Tina Lutz (erste deutsche Opti-Weltmeisterin, Bayern)
    • KOS (international renommierte Segelsportfotografin, Großbritannien)
    • Heinke Böhnert (Malerin mit Lieblingsmotiven aus dem Segelsport, Hamburg)
    • Hanne Bense (führende deutsche “Antreiberin” für den weiblichen olympischen Segelsport, Hamburg)
    • Kathrin Adlkofer (470er-Weltmeisterin, Olympiateilnahmerin, STG-Mitgründerin, Unternehmerin, Hamburg)
    • Dee Caffari (1. Frau einhand in beiden Richtungen um die Welt, einzige Frau 3 x nonstop um die Welt, Großbritannien)
    • Sam Davies (Skipperin SCA im VOR)
    • Lara Vadlau (sehr junge olympische Goldjägerin, Überfliegerin, 470er-Favoritin für 2016)
    • Joan Lowell (Schauspielerin, Autorin der erlogenen Biografie “Ich spucke gegen den Wind”)
    • Grace O’Malley (Irische Piratin)
    • Eleanor Creesy (Navigatorin des Klippers “Flying Cloud”)
    • Käthe Bruns (erste Segelsportjournalistin)
    • Laura Dekker (jüngste Einhandweltumseglerin)
    • Juliane Hempel (erfolgreichste deutsche Konstrukteurin)
    • Kirsten Dubs (Deutschlands einzige Werftbesitzerin)
    • Petra Homeyer (Leiterin des ersten und bislang einzigen deutschen Segel-Internats)
    • Naomi James (erste Einhand-Weltumseglerin auf der Route rund Kap Hoorn)
    • Tanja Aebi (erste Frau, die mit ihrer Weltumsegelung einen Jüngsten-Rekord aufgestellt hat)
    • Gudrun Calligaro (erste Deutsche Einhand-Weltumseglerin, erste und bislang einzige Trägerin des Schlimbach-Preises)
    • Anne Davison (erste Einhandseglerin, die den Atlantik überquerte)
    • Maud Fotenoy (segelte gegen den Wind um die Antarktis)
    • Jeanne Socrates (älteste Einhand-Weltumseglerin)

  • Im Labyrinth der Kanäle Friesland– das sind rund 1300 Kilometer an schiffbaren Flüssen und Kanälen und mehr als 30 Seen, die für gemütliche Bootstouren wie geschaffen sind. Dieses Buch beschreibt die schönsten Routen durch das Revier und zeigt Ihnen, wo Sie inmitten der Natur oder auch in einem der komfortablen Yachthäfen festmachen können. Viele Übersichtskarten und Detailpläne mit Angaben zu Brücken und Schleusen sowie zahlreiche Fotos sorgen für optimale Orientierung. Zusammen mit Tipps zu Versorgungsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten in den pittoresken Städten und Dörfern steht einem gelungenen Urlaub zwischen Ems, Waddenzee und IJsselmeer nichts mehr im Weg! Highlights des Reviers: • Groningen • Lauwersmeer • Leeuwarden • Harlingen • Sneek und Sloten Makkum • Stavoren • Meppel • Staande Mastroute, auf der auch Segler das Revier befahren können

  • Der Bewerber um das Seefunkzeugnis SRC und/oder das Binnenschifffahrtsfunkzeugnis UBI kann sich anhand dieser Fragebogenmappe auf die Prüfung vorbereiten. Sie enthält die amtlichen Fragebogen, wie sie in der SRC- und in der UBI-Prüfung vorgelegt werden. Der Selbstkontrolle dienen die jeweiligen Antwortbogen. In der Mappe enthalten sind je 12 Fragebogen zum SRC und UBI sowie die Fragebogen für die Ergänzungsprüfung zum UBI für alle, die das SRC bereits haben oder die Prüfung hierzu gleichzeitig ablegen.

  • Folgende Themen/Kapitel werden behandelt:

    • Einführung
    • Grundsätzliches
      • Was sind eigentlich Gezeiten?
        • Ursachen
        • Springtide, Nipptide und Mittzeit
        • Gezeitenrhythmus
      • Wichtige Unterlagen und Hilfsmittel
        • Seekarten
        • Navigations-Besteck
        • Handpeilkompass & Fernglas
        • Ablenkungstabelle
        • Gezeitenkalender & Gezeitenkurve
        • Gezeitenatlas
        • Revier- und Hafenführer
        • Kartenplotter & Instrumente
    • Die CadeT-Regel
    • Gezeiten-Navigation in Theorie & Praxis
      • Verfügbare Wassertiefe
      • Die Höhe der Gezeit
        • Standard Ports und Secondary Ports
        • Gezeitenkurven
        • Zeitskala und Stundenstruktur
        • Sonderfall Niedrigwasserkurve
        • Die 12-tel Regel
        • Zeitzonen
        • Sonderfall Secondary Ports
        • Durchfahrthöhen
    • Der Gezeitenstrom
      • Wasser & Grund
      • Praktische Auswirkungen
        • Geschwindigkeit
        • Strom- bzw. Kursversatz
        • Wendewinkel
        • Hafenmanöver & Co.
        • Seegang & Stromturbulenzen
        • Wind
      • Der richtige Steuerkurs
        • Mehrstündiger Gezeitenversatz
        • Gezeiten-Rauten
        • Abdrift durch Wind & See
    • Positionsbestimmung im Gezeitenrevier
      • Beobachteter Ort
      • Der Koppelort
      • Blinde Navigation
    • Törnplanung
    • Tipps & Tricks
    • Weitere Buchtitel
    • Praxis-Filme & Törn-Dokus
  • Der Gezeitenkalender 2024 enthält die Hoch- und Niedrigwasserzeiten für die Deutsche Bucht und deren Flussgebiete.

    Alle Zeitangaben erfolgen in Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) bzw. Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ). Aus den Vorausberechnungen der 13 Bezugsorte lassen sich die Zeiten des Hochwasser (HWZ) und Niedrigwassers (NWZ) unmittelbar entnehmen. Der Einfluss des Wetters auf die Eintrittszeiten ist in den Vorausberechnungen nicht berücksichtigt. Für jeden Bezugsort gibt es den jeweiligen Lageplan, der das Gebiet mit den dazugehörigen Anschlussorten umfasst. Die Gebiete erstrecken sich geographisch geordnet vom nördlichen Sylt bis zum südlichen Emsgebiet.

  • Hoch- und Niedrigwasserzeiten für Europäische Gewässer inkl. Einleitung, Hilfs-Tafeln, Flussplänen, Gezeitenkarten und Anleitung zum Gebrauch der Gezeitentafel / Berechnungsverfahren. 

    Suchbegriffe: Gezeitentafel Gezeitentafeln Tidentafel Tidentafeln Gezeit Gezeiten Tide Tiden Ebbe Flut Nordsee Ostsee Küste Wasserstand Watt 2024

     

  • Anhand leicht verständlicher Texte sowie liebevoll gestalteter Grafiken erklärt uns Guido, wie er sein Boot alleine und sicher handled, ohne das dabei Stress und Hektik aufkommen. Als zusätzliches Gimmick gibt es für einige Manöver einen QR-Code die zu den passenden Lehrvideos führen.

    Folgende Themen/Kapitel werden behandelt:

    • Einführung
    • Grundsätzliches
      • Lage des Ankerplatzes
      • Wassertiefe und Ankergrund
      • Apropos Schwojkreis
      • Sicherheits-Tipp
    • Ankertypen
      • Der Pflugschar-Anker
      • Der Platten-Anker
      • Der Bruce-Anker
      • Der Bügel-Anker
      • Praxis-Tipp
      • Anker-Gewicht
    • Konventionelles Manöver mit Buganker
      • Praxis-Tipps
    • Sonderfall „Verkatten“
    • Buganker bergen
      • Praxis-Tipp
      • Probleme beim Anker bergen
    • Manöver mit Bug- und Heckanker
      • Praxis-Tipps
    • Sonderfall „Vermurren“
      • Sicherheits-Tipp
    • Heckanker bergen
    • Römisch-katholisch anlegen mit Buganker
      • Variante mit Mooringleine
      • Praxis-Tipps
    • Römisch-katholisch ablegen
      • Variante mit Buganker
      • Variante mit Mooringleine
    • Mit Heckanker anlegen
    • Ablegen mit Heckanker
      • Praxis-Tipp
    • Handling-Tipps im Schnell-Überblick
    • Video Download
      • „GUIDOS KLEINER ANKER-ALMANACH“

  • Wie man sich und die Besatzung auf ein Hafenmanöver vorbereitet, die zweckmäßige Ausrüstung, die Kommandosprache, alle Möglichkeiten des Ab- und Anlegens an Pier und Boje, das Drehen, Verholen und Treideln, der Einsatz von Leinen und Fendern, unter Segeln sowie Maschine und vieles mehr, was zum Thema gehört, hat Bobby Schenk aus seiner großen seemännischen Erfahrung zusammengestellt und verständlich erläutert. Gekonnte Hafenmanöver sind der Stolz jedes Schiffsführers – dieses Buch zeigt, wie man auch mit schwierigen Situationen fertig wird.

  • Als Sportbooteigner in einer Studie gefragt wurden, welche Gründe sie von der Ausübung ihres Hobbys abhielten, nannten sie an erster Stelle nicht etwa die Angst vor Sturm oder Seekrankheit. Hauptgrund war die Unsicherheit im Umgang mit dem Boot im Hafen, die Angst vor einer Kollision, vor Blamage.

    Hier setzt dieses Buch an: Mittels Fotomontagen wird in leicht verständlicher Weise das für Hafenmanöver wichtige Wissen aufbereitet. Die optimale Hilfestellung für Eigner und Charterer. Außerdem widmen sich die Autoren ausführlich Themen wie dem Ankern in Buchten und Marinas, Dem Schleppen und geschleppt werden sowie den verschiedenen Mann-über-Bord Manövern.

    Aus dem Inhalt

    • An- und Ablegen unter Motor und Segeln
    • Drehen und Verholen im Hafen
    • Ankern in Buchten und Marinas
    • Schleppen und geschleppt werden
    • Mann-über-Bord-Manöver

  • Het 'Handboek Varen op de Waddenzee' is een van de succesvolste Hollandia-uitgaven van de afgelopen jaren. Het boek is enthousiast onthaald in de watersportwereld en heeft zich inmiddels bewezen als volwaardig standaardwerk. Deze nieuwe druk is geheel geactualiseerd en up-to-date en zal zowel nieuwe als gevorderde zeilers de weg wijzen op de Waddenzee. Varen op de Waddenzee blijft een uitdaging voor veel watersporters en dit boek biedt de kennis die je daarvoor nodig hebt.

  • Dieses Handbuch bietet allen, die auf Traditionssegelschiffen fahren oder noch fahren werden – Mitseglern, Stammbesatzung oder Nautikern – einen umfassenden und fundierten Überblick über die hier benötigte Seemannschaft. Manöverabläufe, Leinenführung und Tampenbelegung werden ebenso detailliert beschrieben wie Routinen, Knoten und Spleiße oder Sicherheitsmaßnahmen.

    Zahlreiche Farbfotos und farbige Abbildungen veranschaulichen die ausführlichen Erklärungen. Die Berücksichtigung der verschiedensten Schiffstypen – Rahschiffe, große und kleine Schoner, Galeassen, Kutter, Ewer und Plattbodenschiffe – erlaubt es, sich mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden im Ablauf der wichtigsten Manöver auf diesen Seglern vertraut zu machen.

  • Die Angst vor dem Sturm hat viele Crews abgehalten, auf die offene See hinauszusegeln. Oft stand sie auch dem Traum vom großen Törn im Weg, und selbst das Internet mit besten Vorhersagen konnte daran wenig ändern. Um im Sturm zurechtzukommen, gab und gibt es nur eine Handvoll Taktiken, die Seeleute seit jeher anwandten: Einfach Treiben lassen. Mit dem Wind ablaufen. Einen Seeanker ausbringen. Beidrehen. Ein dramatisches Sturmerlebnis in der Ostsee vor Bornholm brachte den Kanadier Larry Pardey und seine Frau Lin dazu, ihr Leben dem Thema Sturm und der Erforschung der bestmöglichen Sturmtaktik zu widmen. Wieder und wieder studierten die beiden Bücher und Berichte über großen Stürmen, und gingen während zweier langer Weltumsegelungen und zahlloser Yachtüberführungen keinem Sturm aus dem Weg, um mehr über das richtige Verhalten im Sturm herauszufinden. Selbst Ihre Reise um Kap Hoorn auf Ihrem kleinen Holzboot diente nur dem Zweck, zu erfahren, ob die von Ihnen letztlich für ideal befundene Sturmtaktik auch wirklich die beste ist. Unter den zahlreichen Büchern zum Thema Sturm ist dieses Buch der Segellegenden Lin und Larry Pardey vielleicht das Wichtigste. Hat es doch seit seinem Erscheinen das Verhalten von Seglern im Sturm maßgeblich beeinflusst. Lin und Larry Pardey öffnen die Augen, warum einem Segler mehr Optionen zur Verfügung stehen, als vor einem Sturm einfach nur abzulaufen. Dabei bieten sie auf jeder Seite einen verlockenden Blick auf das, was es heißt, auf Langfahrt über die Meere unterwegs zu sein. Am Wichtigsten vielleicht: Die in diesem Buch vorgestellten Sturmtaktiken eignen sich für kleine wie größere Boote, für Charterer auf Törnfahrt und sind für Eigner auf Langfahrt ein unverzichtbarer Bestandteil der Bordbibliothek.

  •  

    Born to sail: Melwin Finks unglaubliches Debüt bei der Mini-Transat 2021

    Ihm gelang, was noch kein deutscher Segler vor ihm schaffte: In zehn Tagen, 35 Minuten und 37 Sekunden holte Melwin Fink den ersten Etappensieg bei der legendären Mini-Transat. Nach einer dringenden Sturmwarnung steuerten die meisten Skipper ihr Boot in den sicheren Hafen. Melwin Fink segelte weiter – und allen anderen davon.

    Über Nacht machte sich der 19-jährige, bis dahin weitgehend unbekannte Jungskipper einen Namen in der internationalen Segelwelt. Doch sein Sieg löste auch heftige Diskussionen aus. In diesem Erlebnisbericht erzählt Melwin Fink die ganze Geschichte der nervenzerreißenden Segelregatta – und wie er zu dem wurde, der die Wellen der Mini-Transat hochschlagen ließ.

    • Melwin Fink bei der Mini-Transat 2021: Der neue Stern am deutschen Seglerhimmel
    • Ein Traum, eine Entscheidung, ein Sieg: Wie der unbekannte Nachwuchsskipper die Segelwelt in Atem hielt
    • Hochspannendes Abenteuer unter Segeln bei einer der größten Einhand-Offshore-Regatten der Welt
    • Der erste Etappensieg für einen deutschen Segler bei der französisch dominierten Transatlantik-Regatta

    Segeln in Sturm und Flaute: Mit dem Mini bei einem der härtesten Segelrennen der Welt

    Die Mini-Transat ist eine Einhandregatta für Boote der Mini-Klasse, die seit 1977 alle zwei Jahre ausgetragen wird. Über 4.000 Seemeilen müssen auf den 6,50-Meter-Yachten zurückgelegt werden: eine Atlantiküberquerung in zwei Etappen von Frankreich aus über die Kanaren bis in die Karibik. Unterwegs ist jeder Segler auf sich gestellt und Navigator, Taktiker und Steuermann zugleich. Eine extreme Herausforderung, die Mensch und Boot an ihre Grenzen bringt. Stürzen Sie sich gemeinsam mit Melwin Fink in dieses atemberaubende Segelabenteuer und erleben Sie die Faszination Mini-Transat hautnah!

  • Vom Gebrauchtboot zum Glanzstück

    Ein Boot kaufen und lossegeln – so einfach ist es nicht immer. Vor allem gebrauchte Boote wollen vor dem ersten Ablegen gründlich geprüft und notfalls repariert werden. Aber ist es wirklich nötig, für jede kleine Reparatur eine Werft zu beauftragen?

    Autor Thomas Larsson zeigt Ihnen, wie Sie die wichtigsten Wartungs-, Pflege- und Reparaturarbeiten an Ihrem Holzboot selbst ausführen. Sie lernen den Aufbau Ihres Schiffes zu verstehen und bekommen das nötige Grundwissen an die Hand. So sind Sie schnell in der Lage, Schadstellen zu erkennen und nach den alten Handwerkstraditionen der Bootsbauer auszubessern.

    Von der Materialkunde bis zu den einzelnen Arbeitsschritten werden alle Arbeiten verständlich erklärt und mit vielen Zeichnungen und Fotos anschaulich dargestellt. Ein praktisches Farbleitsystem und kurze Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels erleichtern Ihnen den Überblick.

    Holzboote restaurieren wie ein Profi

    Mit diesem Reparaturhandbuch haben Sie immer das nötige Wissen zur Hand, wenn es darum geht, den Bootslack auszubessern, das Deck abzuschleifen oder Pfropfen, Nahtverbindungen und Beplankung zu erneuern:

    • Arbeiten während der Saison und im Winterlager
    • Alles über Holz, Werkzeug und Material
    • Reparaturanleitungen vom Kiel bis zum Schiffsmast
    • Praktische und umsetzbare Tipps für eine bessere Reparatur, Restauration und Pflege

    Das Standardwerk für alle Holzbootbesitzer, die selbst Hand anlegen wollen!

  • Seit über 50 Jahren auf den Meeren zu Hause: Wilfried Erdmann

    Mit seiner ersten Einhand-Weltumseglung 1966–68 sorgte er für eine Sensation: Wilfried Erdmann, Deutschlands bekanntester Segler. Seit nahezu 50 Jahren ist er jetzt mit Jollen und Yachten unterwegs. Er hat das Alleinsein genossen und erduldet, sich am Familiensegeln erfreut und Gastsegler zu sich an Bord eingeladen. Weit über zweihunderttausend Seemeilen hat er ersegelt – mal aus Abenteuerlust, mal aus Protest, aber immer aus Berufung.

    Am 15. April 2020 wird Wilfried Erdmann 80 Jahre alt – und er segelt immer weiter! Das feiert der Fahrtensegler, der zahlreiche Sachbücher und Abenteuerberichte verfasst hat, mit einem ganz besonderen Buch – ein kleiner, aber feiner Bildband, randvoll mit Fotos seiner beiden großen Reisen - Fotos, die bislang zum Teil nicht veröffentlicht wurden. Dazu die schönsten Passagen aus seinen beiden wichtigsten Büchern. Sätze, die Wucht haben, die Liebe zur See in sich tragen und lange nachklingen.
    Dein Einstieg zu allem bietet ein völlig neuer Text zu Erdmanns Segelphilosophie.
    Der Seemann wird 80 - und beschenkt seine Fans mit einen außerordentlichen Werk.

    Die Abenteuer eines Extremseglers

    Bereits seine Einhandfahrt machte Wilfried Erdmann berühmt. Doch bald folgten weitere Extremfahrten. So segelte er 1984/85 nonstop und allein in 271 Tagen auf der klassischen Schiffsroute um das Kap der Guten Hoffnung und Kap Hoorn. 2000/01 gelang es ihm dann als Gegenstück, in 343 Tagen gegen den Wind um die Welt zu segeln.

    Über diese legendären Segeltörns erzählt Wilfried Erdmann in seinen Büchern „Allein gegen den Wind“ und „Die magische Route“. Jetzt erstmals veröffentlicht: die Bilder beider Weltumseglungen in einem einzigartigen Bildband; ergänzt mit Zitaten und einem neuen Text zu Erdmanns Segelphilosophie - eine Special Edition zu seinem 80. Geburtstag. So nimmt Wilfried Erdmann seine Leser und Fans wieder mit auf die Meere der Welt!

  • Er ist jung, ambitioniert und erfolgreich. Direkt nach dem Spitzenabi ins Jurastudium, dort ohne Unterlass engagiert, Praktika, Lernen, Wiederholen. und dann plötzlich die Erkenntnis: Wo bleibt da das Leben, der Genuss?

    Kurz vor dem Staatsexamen trifft der 24-jährige Maximilian Leßner den folgenschweren Entschluss: Aussteigen ist wichtiger als Aufsteigen – und statt sich im Zweifel für den Angeklagten auszusprechen, wählt er das Recht, sich im Zweifel für einen ganzen, wundervollen, unabsehbaren Segelsommer zu entscheiden!

    Von der Idee zur Umsetzung vergehen nur wenige Wochen, dann hat Maximilian Leßner seine betagte Sirius 26 ausgerüstet und startet seinen Ostseetörn: Er erkundet den südlichsten, östlichsten, nördlichsten und westlichsten Punkt der Ostsee. Er dümpelt tagelang im Nebel. Er trifft auf unendliche Einsamkeit, aber auch grandiose Freundschaften. Er wagt Kochexperimente und stellt die perfekte Playlist zum Segeln zusammen. Und er schwankt zwischen Selbstzweifel und Selbstzufriedenheit – erkennt aber am Ende: Ich kann das. Allein sein mit mir, offen sein für andere, und vor allem: das Leben genießen.

  • Ingeborg von Heister, Segel-Pionierin und Atlantik-Bezwingerin

    Ein Solo-Segeltörn ist ein Abenteuer, bei dem auch erfahrene Fahrtensegler mit modernen Booten an ihre Grenzen kommen können. Wie viel größer muss die Herausforderung 1969 gewesen sein, als Ingeborg von Heister als erste deutsche Frau eine Atlantiküberquerung allein auf ihrem Trimaran wagte? Ihr Schwiegersohn Wilfried Erdmann zeichnet anhand ihrer Log-Tagebücher und vieler persönlicher Gespräche das Segelabenteuer nach – eine Verbeugung vor dieser überragenden Leistung!

    • Allein von Deutschland bis in die Karibik – und retour: eine historische Erstleistung
    • Hingabe, Leidensfähigkeit, Zähigkeit, Mut: Was es für Segelreisen übers Meer braucht
    • Die Geschichte einer Atlantiküberquerung, erzählt vom herausragenden Segler und Segelschriftsteller Wilfried Erdmann

    Ein Boot, Wind und Wellen, die Leinen loswerfen und die eigenen Ängste überwinden

    Fahrtensegeln an sich ist nicht frei von kniffligen Situationen. Das ist umso mehr der Fall, wenn der Segeltörn allein in Angriff genommen wird. Doch Wilfried Erdmann hat nicht nur eine Hommage an die Alleinseglerin geschrieben, die alle Probleme auf dem Weg in die Karibik und zurück über die Bermudainseln und die Azoren nach Europa meisterte. Sein Buch ist zugleich eine Universalgeschichte des Segelns. Denn auch, wenn sich moderner Technik viel im Segelsport verändert hat, gibt es doch Punkte, die universell gültig sind: Fernweh, Wind, Wellen und eine unbändige Freiheitsliebe!

  • Dieses Wörterbuch umfasst mehr als 3000 Begriffe. Naturgemäß lässt sich ein solches mehrsprachiges Wörterbuch nicht alphabetisch ordnen. Um einzelne Begriffe leichter finden zu können, wurden sie daher zu Sachgruppen zusammengefasst:

    • Notfälle
    • Medizinische Notfälle
    • Formalitäten
    • Im Hafen
    • Das Boot
    • Rigg und Segel
    • Die Maschine
    • Das Antriebssystem
    • Die Steuerungsanlage
    • Das Kühlsystem
    • Elektrotechnik und Elektronik
    • Auf der Schiffswerft
    • Auf See
    • Navigation
    • Meteorologie

    Die deutschen Begriffe sind stets als Erste genannt, dann folgen die jeweiligen Übersetzungen ins Französische, Englische, Niederländische, Dänische …

  • Katamaran segeln – zwei Rümpfe sind besser als einer

    Einmal mit einem großen Katamaran elegant auf einer Kufe am Wind segeln… Der auf Kat oder Cat genannte Zweirümpfer übt auf viele Segler, egal ob Anfänger oder erfahrener Seebär, eine ganz besondere Faszination aus. Ob mit einem kleinen Hobie Cat in Küstennähe oder mit dem großen Fahrtenkatamaran: die Power, Geschwindigkeit und Eleganz der Zweirümpfer machen Kat segeln zu einem ganz besonderen Erlebnis.

    Segeln ist nicht gleich segeln: Die Besonderheiten des Katamaransegelns

    Ein Katamaran ist zwar auch ein Segelboot, trotzdem gibt es nicht nur für Segel-Anfänger, sondern auch für den erfahrenen Einrumpf-Segler einiges zu beachten. Aber was genau?
    Die begeisterten Profi-Katamaransegler Tom und Brian Phipps setzen mit Katamaran segeln genau hier an und bietet für alle neuen und alten Kat-Enthusiasten ein grundlegende Einführung in das Katsegeln. Im Buch werden u.a. behandelt:

    • Katamaran-Typen
    • Bestandteile, Aufbau und Pflege des Katamarans
    • Manöver fürs Katamaransegeln: An- und Ablegen, Kurse zum Wind, Wende, Halse, Ausreiten und Trapezsegeln, Kentern
    • High-Performance-Katamarane und Technik für Fortgeschrittene: Gennakersegeln, Steuern aus dem Trapez, Tonnenrundungen, Segeltrimm
    • Neue Entwicklungen im Katsegeln (z.B. Foils, Flügelsegel)

    Illustriert und erläutert mit über 350 Fotos bietet Katamaran segeln eine einmalige, gründliche Einführung ins Segeln auf zwei Rümpfen und zeigt jedem am Katamaransegeln Interessierten alle wichtigen Techniken, um die Faszination der enormen Geschwindigkeit auf zwei Rümpfen erleben und genießen zu können. Doppelt so viel Rumpf, doppelt so viel Spaß. Segeln Sie mit!

  •  

    Mit über 20.000 verkauften Exemplaren ist dieses Buch das Standwerk zum Thema. Es vereint das Beste aus zwei Welten: die präzise textliche und bildliche Beschreibung der wichtigsten Knoten, Taklings, Tauwerkschäkel und Spleiße einerseits und die anschauliche Vermittlung von deren Entstehung in 50 Video-Tutorials anderseits.

    In den Videos mit einer Gesamtlaufzeit von mehr als drei Stunden fertigt der Autor die Knoten und Spleiße aus der Sicht des Betrachters und kommentiert sein Vorgehen und die genaue Arbeitsweise so lebendig, dass der Lernerfolg garantiert ist.

    Das Buch dient dabei der Orientierung und Begleitung, in dem die verschiedenen Anwendungsgebiete, Bruchlasten und Eigenschaften der jeweiligen Knoten und Spleiße erläutert werden. Mithilfe der per QR-Code oder Short-URL aufrufbaren Videos kann sich jeder Benutzer sein eigenes Lernprogramm zusammenstellen und dies – im Unterschied zum Live-Unterricht – beliebig oft wiederholen.

    Durch das Eingehen auf komplizierte Spleiße in geflochtenem und Kernmantel-Tauwerk sowie zwischen Tau und Kette geht diese Anleitung in diesem Bereich weit über das Repertoire eines konventionellen Knotenbuches hinaus. Der Autor ist Praktiker und Profi – was in jedem seiner gekonnten Handgriffe und präzisen Kommentare deutlich wird.

  •  

    Segler, Kletterer und Outdoor-Fans haben in ihrer Freizeit viel mit Seilen zu tun. Anfänger und Neulinge stoßen dabei auf eine verwirrend große Anzahl verschiedenster Knoten. Deshalb werden im Buch nur die 22 wichtigsten Knoten detailreich bebildert und erklärt. Diese umfassen dabei auch das gesamte Spektrum der benötigten Knoten für die Sportbootprüfung und das Bodenseeschifferpatent. Neben diesen Pflicht-Knoten gibt es aber auch weitere, sehr einfache, aber dennoch praktische Knoten, die dem Anwender das Leben stark vereinfachen können. Die Knoten sind übersichtlich in die folgenden vier Kapitel untergliedert:-Einfache Knoten-Fest haltende Knoten-Schlaufen-VerbindungsknotenDurch diese Einteilung ist es sehr einfach, schnell den richtigen Knoten zu finden.Neben den Knoten wird im Buch auch noch näher auf die Unterschiedlichen Materialien in der Seilherstellung eingegangen, sowie auf die teilweise mehrfache Namensgebung mancher Knoten.Dieses Buch bietet einen optimalen Einstieg in die Welt der Knoten, nicht nur für die Sportbootprüfung, sondern auch den interessierten Outdoor-Fan.

  • Über 30 leicht verständliche Anleitungen zum Knotenbinden für aktive Kids ab 9 Jahren
    Praktische und sichere Knoten für jede Gelegenheit: Stopperknoten, Halteknoten, Verbindungsknoten, Angelknoten und vieles mehr
    Schritt für Schritt und mit vielen anschaulichen Abbildungen erklärt

    Stopperknoten, Halteknoten, Verbindungsknoten, Angelknoten, Schmuckknoten - es gibt viele Arten von Knoten für jede Gelegenheit. Man kann damit Boote festmachen, Kletterseile sichern, Gegenstände aufhängen, zwei Seile sicher miteinander verbinden, Angelhaken an Angelschnüre knoten, Strickleitern bauen und vieles, vieles mehr.

    Dieses Buch stellt über 30 verschiedene Knoten vor und zeigt Schritt für Schritt und mit vielen Illustrationen und Fotos, wie sie geknüpft werden. Einige sind ganz leicht zu binden, andere sind schon ein bisschen kniffliger - aber mit etwas Übung sind sie bald blitzschnell geknotet. <SPAN style="FONT-SIZE: 12pt; FONT-FAMILY: 'Times New Roman','serif'; mso-fareast-font-family: 'Times New Roman'; mso-ansi-language: DE; mso-fareast-language: DE; mso-bidi-language: AR-SA">So wird das Knotenknüpfen schnell zum Kinderspiel!

  • Knoten gehören zur Seemannschaft wie das Salz im Meer. Ihre richtige Handhabung ist unabdingbar für Segler wie für Motorbootfahrer.

    Das international über 100.000 Mal verkaufte Buch zeigt alle in der Segelpraxis wichtigen Knoten, Taklings und Spleiße, erklärt, wozu sie dienen, bei welchen Gelegenheiten sie eingesetzt werden und wie man sie einfach zu beherrschen lernt. Jeder Handgriff und der Einsatz der einzelnen Knoten wird genau erklärt und illustriert. Zudem beschreibt es die Materialien für Tauwerk und ihre Eignung für die verschiedenen Aufgaben. Ein Grundlagenbuch für alle Segler und Motorbootfahrer.

  •  

    Kochen an Bord – bei jeder Windstärke!

    Bordküchen können eine ganz schöne Herausforderung sein, und das nicht nur wegen Platzmangel: Je nach Wetter, Seegang und Windstärke kann es hier turbulent zugehen. Wer im Segelurlaub trotzdem nicht auf Genuss verzichten will, findet in „Kochen nach Beaufort – Rezepte für jede Windstärke“ viele leckere Rezepte, die seetauglich sind. Claudia Seifert, versierte Kochbuchautorin und Seglerin, beweist hier, wie man mit einfachsten Zutaten, wenig Herdplatten aber viel Fantasie bei wirklich jedem Wetter auf (fast) jedem Boot köstlich kochen – und essen! – kann:

    • Schnelle Gerichte für die Kombüse: Entdecken Sie, was in Ihrer Bordküche steckt!
    • Kochen nach Windstärken: Aufwand und Herstellungsart der Rezepte ist an Windstärken angepasst!
    • Kochen bei Wind und Wetter: Diese Gerichte messen sich an der Beaufortskala
    • Tolles Geschenkpaket für alle Segler und Wassersportler!

    Kochgenuss auf hoher See

    Erdbeereis kennt jeder. Aber kennen Sie die verfeinerte Variante mit gebratenen Erdbeeren?
    Zum Rumpsteak wird eine Rum-Marinade gereicht, Mangold wird mit Kirschen und Frischkäse serviert... All das klingt nicht Bordküche? Doch! Und zudem nach einer Küche, die sich den Windstärken in Aufwand und Herstellungsart anpasst! In diesem Kochbuch finden Segler nicht nur schnelle und einfache Rezepte, die perfekt auf die Herausforderungen am Schiff abgestimmt sind. Jedes Gericht ist so liebevoll und passend in Szene gesetzt, dass man sofort zum – beigelegten! – Kochlöffel greifen möchte. Wetterdicht verpackt in einer ansprechenden Metalldose ist dieses Kochbuch das ideale Geschenkpaket für alle, die gern auf dem Wasser unterwegs sind. Bon appétit!

  •  

    Segeln in Bella Italia – das Handbuch für den Segelurlaub

    Strahlender Sonnenschein, faszinierende Kultur und gutes Essen – kein Wunder, dass die 7.600 Kilometer lange Küste von Ligurien bis zur Adria samt den vorgelagerten Inseln zu den Lieblingsrevieren vieler Segler gehört. Ob Segelanfänger oder erfahrener Skipper: Dieser nautische Reiseführer bietet Ihnen zuverlässig alle Informationen, die Sie für einen Törn in den beliebtesten Segelrevieren Italiens benötigen!

    • Das Standardwerk für Segler in der überarbeiteten 6. Auflage
    • Besser navigieren: Optimale Orientierung dank vieler Seekarten, Pläne und Tipps
    • Segelurlaube planen: Versorgungsmöglichkeiten vor Ort
    • Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele für Landgänge
    • Informationen zu allen wichtigen Häfen, Marinas und Ankerplätzen

    Alles, was Sie für Segeltörns zwischen Brindisi und Ventimiglia brauchen

    Der Neuseeländer Rod Heikell hat mehrmals den Atlantik und den Indischen Ozean überquert und die Welt umrundet. Doch seine besondere Liebe gilt dem Mittelmeer, zu dem er immer wieder zurückkehrt. Im aktualisierten "Küstenhandbuch Italien" teilt er sein immenses Wissen über diese Teilreviere:

    • Ligurien
    • Toskana
    • Tyrrhenisches Meer
    • Sardinien
    • Sizilien
    • Golf von Tarent und Ionisches Meer
    • Südliche Adria
    • Malta

    Die vielen Tipps und Informationen zu Häfen und Ankerplätzen, Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten machen sein Segel-Handbuch zu einem unverzichtbaren Törnbegleiter!

  •  

    Segeln im Reich der tausend Inseln: Handbuch für Bootstouren in Kroatien und Slowenien

    Das Küstenhandbuch für Kroatien und Slowenien enthält alles, was Segler und Motorboot-Kapitäne für entspannte Törns im Mittelmeer benötigen. Über 50 Sportboot-Karten zeigen alle relevanten Küstenabschnitte beider Länder für das einfache Navigieren auf See sowie die wichtigsten Liegeplätze mit Ansteuerung und Versorgungsmöglichkeiten. Zur optimalen Vorbereitung Ihres Bootsurlaubs finden Sie darüber hinaus Informationen zu Reisebestimmungen, Verkehrsvorschriften, Wind und Wetter. Von Sehenswürdigkeiten entlang der kroatischen Küste bis Bootstankstellen in Slowenien: Mit diesem nautischen Reiseführer haben Skipper alles im Blick.

    • Bewährter Revierführer für Kroatien und Slowenien in der 7. überarbeiteten Neuauflage
    • Segeln in Istrien, Dalmatien und in der Kvarner Bucht: Alle relevanten Segelreviere von Koper bis Split in einem Band
    • GPS-taugliche Seekarten mit Küstenverläufen, Leuchtfeuern, Wassertiefen und mehr
    • Integrierte Pläne aller wichtigen Häfen, Marinas und Ankerplätze mit Ansteuerung, Liege- und Versorgungsmöglichkeiten
    • Handliches A4-Format mit Spiralbindung für leichtes Aufschlagen und Blättern

    Sicher und entspannt zu den schönsten Häfen und Marinas in Kroatien und Slowenien

    Mit diesem Küstenhandbuch finden Sie sich in allen Gewässern zwischen Koper und Split mühelos zurecht. Die übersichtlichen Sportbootkarten im praktischen A4-Format können zum Teil ausgeklappt werden und zeigen ganze Segelrouten. Die Detailpläne von Häfen, Buchten und Ankerplätzen sind direkt in das Kartenmaterial integriert. So erhalten Sie alle wichtigen Informationen für Navigation und Ansteuerung auf einen Blick – ohne umständliches Blättern.

    Mit diesem Küsten- und Hafenhandbuch sind Sie bestens gerüstet für jedes Segelabenteuer und genießen Ihren Bootsurlaub in Kroatien und Slowenien in vollen Zügen!

  •  

    Stressfrei Segeln und Motorbootfahren im Mittelmeer: Alles für gelungene Törns rund um Mallorca und Cabrera

    Mallorca hat für jede Crew etwas zu bieten. Passionierte Fahrtensegler können bei einer Inselumrundung Seemeilen sammeln, Familien entspannen beim Buchten-Hopping und auch Naturgenießer finden an den Küsten der balearischen Insel jede Menge geeignete Ankerplätze.

    Dieser Revierführer enthält alles, was Sie für Ihren Urlaub auf dem Wasser brauchen. Die kompakten Texte liefern Wissenswertes über Liegeplätze, Gebühren, Verkehrsvorschriften und Reisebestimmungen auf Mallorca. Ausklappbare Karten helfen bei der Navigation auf See und bei der Ansteuerung Ihres Zielhafens.

    • Der nautische Atlas für Mallorca und Cabrera: Das ganze Segelrevier perfekt im Überblick
    • Wissenswertes zu Wind und Wetter, wichtigen Vorschriften und Reisebestimmungen für den Bootsurlaub
    • 16 zum Teil ausklappbare Seekarten im A3-Format mit allen wichtigen Orientierungspunkten für sichere Navigation auf See
    • Ca. 100 detaillierte Pläne aller wichtigen Marinas, Ankerbuchten und Häfen auf Mallorca: mit Informationen zu Ansteuerung, Liege- und Versorgungsmöglichkeiten

    Der umfassende Mallorca-Reiseführer für einfache Törnplanung und Navigation

    Das Küstenhandbuch hilft Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Bootstouren ebenso wie bei der Orientierung vor Mallorcas Küste. Das Kartenmaterial deckt das gesamte Segelrevier rund um Mallorca und die Naturschutzinsel Cabrera ab und sorgt mit Angaben zu Ufer- und Küstenverläufen, Wassertiefen, Leuchtfeuern und Seezeichen für Sicherheit. Die praktische Spiralbindung erleichtert das schnelle Aufschlagen und der robuste Umschlag hält Wind und Wetter stand. So starten Sie bestens vorbereitet in Ihren Segelurlaub! 

     

  • Der perfekte Segeltörn in der Ostsee – mit dem Boot nach Skandinavien und ins Baltikum

    Unter geblähten Segeln durch die Dänische Südsee und den malerischen Schärengarten von Stockholm, vorbei an den finnischen Inseln von Åland und der russischen Bernsteinküste oder einmal rund um die Kurische Nehrung in Litauen – ein Segeltörn auf der Ostsee ist so vielfältig wie die Länder, die an ihren Ufern liegen.

    Das „Küstenhandbuch Ostsee“ enthält alles, was Langstreckensegler in diesem internationalen Gewässer brauchen. Zusammengestellt wurde der nautische Reiseführer von der RCC Pilotage Foundation, die Segler weltweit mit Handbüchern zu verschiedensten Revieren unterstützt.

    • Ostseereviere aller Anrainerstaaten inklusive relevanter Landesinformationen: unter Segeln durch Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und Polen
    • Die wichtigsten Häfen mit Ansteuerung, Hafenplan, Liege- und Versorgungsmöglichkeiten
    • Übersichtskarten, Pläne und Fotos unterstützen bei der Planung und an Bord
    • Seekarten mit Angabe aller Distanzen, Leuchtfeuer und weiteren wichtigen Orientierungspunkten

    Ob Langstrecke oder gleich Ostsee rund - alles in einem kompakten Küstenhandbuch

    Welche Yachthäfen an der Ostsee bieten die günstigsten Liegeplätze? Welche nationalen Besonderheiten muss man beim Segeln in Finnland beachten, und was darf bei einem Urlaub in Litauen auf dem Segelboot nicht fehlen?

    Dieser praktische Revierführer für die Ostsee gibt Ihnen Antworten auf alle wichtigen Fragen. Kurze Texte unterstützen Sie bei der Vorbereitung auf Ihren Törn mit allen wichtigen Informationen zu Vorschriften und Gepflogenheiten der einzelnen Anrainerländer. Über 380 Abbildungen und 350 Karten helfen Ihnen bei der genauen Planung und bei der Orientierung vor Ort. So finden Sie schnell den passenden Liegeplatz im nächsten Bootshafen und navigieren sicher bis an Ihr Ziel.

    Mit diesem praktischen Handbuch an Bord starten Sie unbesorgt ins Abenteuer Segeln in der Ostsee!

  •  

    Vom Kap Arkona bis nach Usedom: Wassersportrevierrund um Rügen

    Rügen, Hiddensee und Usedom gehören zu den beliebtesten Revieren in der Ostsee. Ob ausgedehnter Törn mit Blick auf imposante Kreidefelsen oder entspanntes Ostsee-Wochenende in weiten Flachwassergebieten – die abwechslungsreichen Küstenlandschaften und Bedingungen machen jeden Ausflug zum Erlebnis.

    Das Küstenhandbuch Rund Rügen ist der ideale Begleiter bei der Törnplanung und an Bord. Das umfassende Kartenwerk enthält alle nautischen Informationen für die sichere Navigation auf See. Detaillierte Beschreibungen und Pläne der Häfen und Ankerplätze sorgen für die problemlose Ansteuerung Ihres Ziels.

    • Vollständig überarbeitete Neuauflage des beliebten nautischen Revierführers, erweitert um Peenestrom und Achterwasser
    • Alle relevanten Wassersportreviere und Gewässer rund um Rügen, Hiddensee und Usedom
    • Seekarten im Maßstab 1 : 40.000 mit Küstenverläufen, Wassertiefen, Brücken mit Durchfahrtshöhen, Leuchtfeuern und Seezeichen
    • Detaillierte Informationen zu Häfen, Ankerplätzen und Marinas auf Rügen inkl. Hinweisen zu Versorgungsmöglichkeiten vor Ort

    Alles Wichtige für Ihren Urlaub in einem Band

    Wo befindet sich der nächste Hafen auf Rügen? Was ist beim Segeln und Motorbootfahren und um den Königsstuhl zu beachten? Und wo ist ein Landgang besonders lohnenswert? Dieser nautische Reiseführer beantwortet alle Fragen rund um die Planung Ihres Törns. Dabei werden alle wichtigen Gewässer und Schifffahrtsstraßen für Ihre Tour auf der Ostsee rund um Rügen, Hiddensee und Usedom abgedeckt:

    • Strelasund
    • Kubitzer Bodden
    • Breetzer Bodden
    • Großer Jasmunder Bodden
    • Wieker Bodden
    • Greifswalder Bodden
    • Hagensche Wiek
    • Having
    • Peenestrom
    • Achterwasser

    Mit seinem handlichen Format und der praktischen Spiralbindung findet der Revierführer neben jedem Steuerrad Platz und sorgt für sichere Orientierung. Planen Sie Ihre nächste Reise und verpassen Sie kein Highlight dieses abwechslungsreichen Reviers!

  • Wo das Land endet, beginnt das Meer. Es gibt Menschen, für die »Land’s End« genau der Ort ist, an dem das Glück ruft. Segeljournalist Detlef Jens ist so einer. Er führt uns von Hamburg nach England, Frankreich, Portugal, Marokko, ins Mittelmeer… vor allem aber führt er uns: aufs Wasser, an Bord!

  • Segeln ist bei Kindern und jungen Leuten im Kommen – zahlreiche Wassersportinitiativen wie „Alsterkids“, „Wannseekids“ oder „Trau dich aufs Wasser“ zeigen es. Doch Bücher für den Nachwuchs sind rar.Mit „Lass uns segeln!“ liegt nun ein gut aufgemachtes, illustriertes Einsteigerbuch für Kinder der Altersgruppe acht bis zwölf vor. Der Comicstil ist ansprechend, die Sprache dicht an der Zielgruppe, die Inhalte reichen vom absoluten Einstieg ins Segeln bis zu weiterführenden Tipps. Kleine Cartoons lockern das Ganze auf.Aus dem Inhalt:• Erste Segelschritte (Seglersprache, Fachbegriffe, Riggtypen) • Manöver (Steuern, Wind, Kurse)• Bootstypen• Sicherheit an Bord • Wissenswerte Theorie (Wetterbasics, Windrichtung/-stärke, Tide) • Schnelleres Segeln für Fortgeschrittene Ein unentbehrliches Buch für alle Kids, die mit dem Segeln beginnen oder auch „Mitsegler“ an Bord der Eltern sind. Auch als Unterrichtshilfe für Segelvereine und die Ausbildung zum Jüngstenschein geeignet. Aber auch Erwachsene, die als Mitsegler an Bord sind, finden in diesem Buch alles Wissenswerte.
  •  

    Anschaulich und praxisorientiert vermittelt dieses Lehrbuch zum Sportküstenschifferschein (SKS) die für eine sichere Fahrt bis zur 12-sm-Zone erforderlichen nautischen Kenntnisse. Der Aufbau der Kapitel entspricht dabei dem Ablauf eines Törns: Beginnend mit dem Vertrautmachen mit dem Schiff, wendet es sich den notwendigen Kenntnissen am Kartentisch zu, geht anschließend über zu den Verkehrsregeln auf See, um schließlich zum Wetter zu gelangen.

    Die Prüfungsfragen sowie die richtigen Antworten stehen jeweils unmittelbar beim erläuternden Lehrbuchtext, sodass Sie jederzeit Ihren Wissensstand kontrollieren und sich beim Lernen auf die für die Prüfung wichtigen Inhalte fokussieren können.

    Das Buch berücksichtigt alle Anforderungen des aktuellen Prüfungskataloges und enthält den amtlichen Fragenkatalog für die Vorbereitung auf die theoretische Prüfung in den folgenden vier Bereichen:

    • Seemannschaft
    • Navigation
    • Schifffahrtsrecht
    • Wetterkunde

  •  

    Dieses Buch bereitet auf die theoretische Prüfung zum Sportbootführerschein See vor. Dabei wird auf das Wesentliche geachtet und auf verschönerndes Beiwerk verzichtet. Kurz - knapp - prägnant. Zu jedem Kapitel gehört eine Lernstandskontrolle nach dem amtlichen Fragenkatalog. Zudem enthält dieses Buch 15 prüfungskonforme Seekartenaufgaben mit offiziellen Seekartenausschnitten des BSH (Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie) im praktischen DIN A4 - Format inklusive den dazugehörigen Textlösungen.

  • Dieses Buch dient der Vorbereitung auf die Prüfung zum "Beschränkt Gültigen Funkbetriebszeugnis" Short Range Certificate (SRC) und dem Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI).

    Es beinhaltet über 100 Grafiken und Abbildungen, detailreiche Menü- und Funktionsbeschreibungen der in Deutschland verwendeten Prüfungsfunkanlagen IC-M503 mit dem DS-100-Controller (ein separater DSC- Controller) und der Nachfolgeanlage IC-M505. Manche Prüfungsausschüsse besitzen beide Anlagen, so dass sich der Kandidat eine dieser Anlagen für seine Prüfung aussuchen kann. Einige Prüfungsausschüsse prüfen womöglich nur mit der etwas älteren Anlage IC-M 503 und DS-100. Es empfiehlt sich daher, vor der Prüfung in Erfahrung zu bringen, mit welcher Anlage beim gewählten Prüfungsausschuss die Prüfung abgenommen wird.

    In diesem Buch werden, wie auch in der Prüfung, schriftliche Aufgabenstellungen in englischer Sprache vorgegeben und die Lösungen mit genauer Menüführung beider Prüfungsfunkanlagen und den gesprochenen Musterfunksprüchen als MP3-Download nach neuen Sprechfunkverfahren (näheres im Kapitel "Sprechfunkverfahren nach WRC 07") dargestellt. Diese Audiodateien stehen in einem per Link benannten ZIP-Verzeichnis zum Download bereit.

    Alle im Prüfungsprotokollzettel beschriebenen Pflichtaufgaben und sonstige Fertigkeiten werden Schritt für Schritt mit der erforderlichen grafisch dargestellten Menüführung und dem dazugehörigen Sprechfunkverkehr in englischer Sprache erklärt.

    Die im Buch erläuterten Sprechfunkverfahren des Binnenfunks beinhalten Aspekte, die man als nicht mehr aktuell ansehen kann. Aufgrund einiger Rückmeldungen nach den Prüfungen wurde jedoch deutlich, dass trotzdem manche Prüfer diese längst überholten Bereiche noch erwarten. Daher ist es von Vorteil in der Funkprüfung zumindest auf diese bestimmten Erwartungen mancher Prüfer vorbereitet zu sein, selbst wenn es in der späteren Funkpraxis sinnfrei ist.

    Das Lehrbuch enthält neben der Theorie auch mehr als 30 Prüfungsberichte, die Kursteilnehmer aus ihren Erinnerungen nach ihrer Prüfung verfasst haben.

    Diese Berichte sind natürlich rein subjektiv geprägt und beschreiben neben den während der praktischen Prüfung gestellten Aufgaben auch die wahrgenommene Atmosphäre am Prüfungsort, den Stil verschiedener Prüfer, die Beschreibung vom Umfang und Nebenfragen während der praktischen Prüfung und das wahrgenommene Vorgehen der Prüfer vor Ort. Interessant dabei sind viele spezielle Fragen die in der Prüfung gestellt werden und sich in dieser Form aus der Prüfungsordnung nicht erahnen lassen. Man kann nicht auf jede Frage vorbereitet sein, jedoch lassen sich durch diese Prüfungsbeschreibungen womöglich einige Fragen der Prüfer leichter beantworten.

  • Gerade bei Nachtfahrten in verkehrsreichen Gebieten ist es oftmals schwierig, ein Wasserfahrzeug anhand seiner Lichter zu identifizieren. Diese Info-Tafel ermöglicht es Ihnen in wenigen Schritten, alle Fahrzeuge, die Ihnen auf See begegnen, zuzuordnen. Eine Anleitung und zusätzliche Tipps erleichtern die Nutzung der 2-seitigen Info-Tafel, so dass das Bestimmen von Fahrzeugen anhand ihrer Lichter zum Kinderspiel wird. Selbstverständlich eignet sich die Info-Tafel auch zur Prüfungsvorbereitung oder zur Vorbereitung auf einen Törn bzw. zum Wiedereinstieg nach längerer Pause. Durch die wasserfeste Laminierung kann die Tafel an Bord genutzt werden und hält auch widrigsten Bedingungen stand.

  • Moment mal, wie ging das noch? Der Steuermann sagt „Klar zur Wende“, und der Vorschoter antwortet mit...? Praxismanöver für die Segelprüfung Binnen oder die Motorprüfung See verursachen Schülern meistens ein Kribbeln im Bauch. Ein gegenseitiges Abfragen, wie bei den Theoriefragen, geht schlecht. Wie dann am besten üben? Antwort: Mit den neuen Manövertafeln von Delius Klasing! Sie enthalten alle Manöver, die für die Prüfungen zum Sportbootführerschein Binnen und zum Sportbootführerschein See gefordert werden. Eindeutige, klare Zeichnungen zeigen die richtigen Positionen des Bootes und die Aktionen der Segel- und Motorschüler an Bord inklusive Comic-Sprechblasen mit den korrekten Kommandos. Kurzbeschreibungen der Manöver, Zeichnungen der prüfungsrelevanten Knoten und die besten Tipps und Tricks machen die Tafeln zur unverzichtbaren Prüfungsvorbereitung.

  • Bei der Navigation an Bord benötigen wir immer wieder eine Vielzahl verschiedener Formeln und Berechnungshilfen. Hier können sich schnell Fehler einschleichen, die sich erheblich auf die Fahrtsicherheit auswirken können. Gerade bei der Berechnung der Karten- oder Wassertiefe oder der eigenen Geschwindigkeit gilt es unbedingt, Fehler zu vermeiden. Auf dieser Info-Tafel befinden sich die wichtigsten Formeln und Hilfen zur Kursberechnung übersichtlich auf einen Blick. Zusätzlich zu den Formeln sind auch die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Kursen und Peilungen (MgK, mwK,.) ebenso wie die Berechnung des Stromdreiecks anschaulich erklärt. Beispielrechnungen zu jedem Unterpunkt erleichtern das Verständnis - die Info-Tafel ist daher für den praktischen Einsatz an Bord und auch für die Ausbildung an Land geeignet. Die Info-Tafel ist wasserfest und unzerreißbar laminiert. So hält sie auch dem rauen Bordalltag stand und kann auf jedem Törn mitgenommen werden.

  • Denken Sie noch oft an Ihren letzten Mittelmeertörn zurück? Mit diesem Buch können Sie sich die mediterrane (Bord-)Küche aufs Schiff oder direkt nach Hause holen!

    „Mediterrane Bordküche“ enthält 40 authentische, beliebte Rezepte aus dem Mittelmeerraum, die so weit verändert oder vereinfacht wurden, dass sie auch mit „Bordmitteln“ zuzubereiten sind. Die nötigen Grundlagen für eine mediterrane Küche an Bord finden Sie in der Packliste. So können Sie schon vor dem Segeltörn die nötigen Grundlagen einkaufen und sich vor Ort in den Häfen mit fangfrischen Lebensmitteln versorgen.

    Die Rezepte sind nicht nur ideal auf die Möglichkeiten einer Bordküche abgestimmt, sondern auch so dargestellt, dass sie einfach nachzukochen sind: Die Zubereitungsschritte sind Schritt für Schritt mit Bildern illustriert.

    „Mediterrane Bordküche“ enthält bunte, abwechslungsreiche und gesunde Rezepte, darunter beispielsweise:

    • Fenchel und Tomaten im Backofen
    • Gebackener Kabeljau mit Serranoschinken
    • Geschmorte Kaninchenschenkel mit Zwiebeln
    • Côte de veau - überbackenes Kalbskotelett
    • Kroatischer Eintopf
    • Garnelen mit Paprika in Pergamentpapier
    • Köftesi

    Mit dem Buch „Mediterrane Bordküche“ wird Ihr Sommertörn zu einer kulinarischen Reise, an die Sie sich gerne erinnern werden.

  • Medizin auf See: Das Standardwerk für medizinische Notfälle an Bord

    Ein Knochenbruch bei starkem Wellengang, ein seekranker Passagier oder die Notversorgung eines Crewmitglieds nach der Bergung aus dem Wasser – medizinische Notfälle auf See stellen besondere Ansprüche an Ersthelfer und Schiffsärzte.

    Was gehört in den Notfallkoffer? Welche Erste-Hilfe-Maßnahmen eignen sich in welcher Situation? Wie lassen sich Unfälle schon im Vorfeld verhindern? Das umfassende Erste-Hilfe-Handbuch gibt Antworten auf alle wichtigen Fragen und hilft Sportbootskippern, Fahrtenseglern und Berufsseeleuten, im Ernstfall einen kühlen Kopf zu bewahren.

    • Die vierte Auflage des Standardwerks zum Thema Medizin an Bord: Tipps und Anleitungen von Unfallprävention bis Wiederbelebung
    • Erste Hilfe bei Notfällen wie Luftnot, Bewusstlosigkeit, Blutungen, Ertrinken, Verbrennungen und mehr
    • Medizin für Nichtmediziner: Wie Sie als Laie Krankheiten und Symptome erkennen, deuten und behandeln
    • Tipps und Informationen zur Einrichtung der Bordapotheke in Abstimmung auf das Fahrtgebiet
    • Mit Verzeichnis für medizinische Begriffe in Deutsch und Englisch

    Das umfassende Erste-Hilfe-Buch für Freizeitskipper und Berufsseefahrer

    Im Hafen dauert es in der Regel nur wenige Minuten, bis der Notarzt eintrifft. Doch in Notfallsituationen auf See kann das Warten auf professionelle Hilfe Stunden oder sogar Tage dauern. Umso wichtiger ist die kompetente Erste Hilfe durch Skipper und Crewmitglieder.

    »Medizin auf See« ist Lehrbuch zur Vorbereitung und Nachschlagewerk für den Ernstfall in einem: Die informativen Texte verzichten auf komplizierte Fachausdrücke, und zahlreiche Abbildungen erleichtern das Verständnis auch für Laien. Die übersichtliche Gliederung und das Farbleitsystem helfen bei der Orientierung, wenn jede Sekunde zählt.

    Dieses Notfallhandbuch darf in keiner Bordbibliothek fehlen!

  • Segelbegeisterte sollten sich im Klaren sein, was mit dem Entschluss ein Boot um- und auszubauen auf sie zukommt. Die in das Projekt zu investierende Zeit ist schwer zu kalkulieren, ebenso die Materialkosten, die dann meist überschritten werden. Sollte das Boot einmal verkauft werden, was auch immer der Grund dafür sein mag, so wird weder das eine noch das andere honoriert werden. Der Autor hat sich auf ein solches Projekt eingelassen, hat es durchgehalten und am Ende lag das Ergebnis nahe den Vorstellungen. Es hat mir Spaß gemacht, und ich würde es wieder tun. Doch so ein Projekt nimmt man sich in der Regel nur einmal im Leben vor. Das Boot soll ja auch noch gefahren werden. Nachdem ich mein Boot einige Jahre gesegelt und viele Monate darauf und darin gelebt habe, hat es mich gereizt, über den Weg zu meinem Segelboot zu berichten. Vielleicht ist es für den einen oder anderen eine Hilfe, was ich so beim Ausbau erlebt habe, und wie ich Probleme auf meine Weise gelöst habe. Natürlich habe ich mich lange mit dem Thema beschäftigt, habe verschiedene Bücher durchgearbeitet, aber die Realität war dann doch oft anders und musste mit Eigenlösungen gemeistert werden.

     

     

  • Man muss kein Profi sein, um bessere Bilder vom Urlaubstörn oder der Regatta zu machen. Stephan Boden, Buchautor und Filmemacher, hat die besten Tipps für tolle Fotos an und von Bord zusammengestellt. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

    Kindle-Version:

  •  

    Dieses Praxisbuch stellt ein neues Konzept der Crewführung vor, das auf Beteiligung der Crew an Entscheidungen des Skippers statt auf das althergebrachte „Befehl und Gehorsam“ setzt. Es bildet verschiedene Führungsstile und -modelle sowie Teambuilding-Maßnahmen und den Aufbau einer Feedback-Kultur ab, um eine empathische Anleitung der Menschen an Bord und damit eine sichere Schiffsführung sowohl in Alltags- als auch in Krisensituationen zu erzielen.

    Thematisch ist das Buch bewusst auf die nachfolgenden Softskills eingegrenzt, nötige Hardskills aus den Bereichen Schiffsführung und Seemannschaft werden deshalb (nahezu) außen vor gelassen:

    • Führung und Teamarbeit
    • Psychologie fürs Team und in der Krise
    • Vom Micromanagement zur Selbststeuerung
    • Kommunikationssysteme
    • Werkzeuge zur Stärkung des subjektiven Kompetenzempfindens
    • Arbeitsorganisation an Bord

    Getreu dem Motto, dass der „Master next God“ ausgedient habe, hält dieses Buch ein flammendes Plädoyer für ein Crew-Beteiligungsmodell und stellt damit einen neuen Ansatz in der Schiffsführung vor

     

  • Der mehrfach ausgezeichnete Landschaftsfotograf Klaus Gerken gibt Einblicke in die faszinierende Landschaft Wattenmeer. Es werden einzigartige Fotos aus der Luft gezeigt, unter anderem atemberaubende Strukturen aus Seegatts, Prielen, Strand- und Wattflächen. Auch die darin liegenden Inseln beeindrucken durch ihre Schönheit.

    Kunstdrucke im Hochglanzformat in Museumsqualität. Stabile Rückwand mit 2 innovativen Einstecktaschen für eine optimale Präsentation an der Wand

     

  • Im Norden der Niederlande und 1.100 qkm groß: Das Ijsselmeer gehört zu einem der beliebtesten Reviere für Segler und Motorbootfahrer in Europa.

    Die Redaktion von Fahrtensegeln.de stellt in diesem Buch die schönsten Häfen am Ijsselmeer und Markermeer vor.

    Einsteiger wie erfahrene Skipper finden nützliche Informationen und Tipps zu den einzelnen Hafenorten, Marinas und Ausflugszielen.

    • Nautische Tipps und Hafen-Infos
    Nützliche Informationen zu Ansteuerung, Tiefgang und Törnmöglichkeiten.

    • Praktische Tipps zu Marinas
    Hafenausstattung und Gast-Liegeplätze

    • Reise-Extra
    Ausflugtipp Amsterdam

    Herausgeber / Autor
    Ertay Hayit, Jahrgang 1954, segelt auf dem Ijsselmeer regelmäßig seit seinem 18. Lebensjahr. Sturm und Flaute, Regen und Sonnenschein, Nebel und beste Sicht, Tag und Nacht: Der Autor hat das alles auf dem Ijsselmeer erlebt. Und kann so jede Menge praktische Tipps weitergeben.

  • EinsteigerInnen wie Erfahrene finden nützliche Informationen und Tipps zu den einzelnen Inseln, Marinas und Ausflugzielen. Das Buch ist sowohl ein nützlicher Ratgeber für den Kartentisch als auch zur Vorbereitung bestens geeignet. Man erfährt viel Wissenswertes für eine Reise auf eigenem Kiel zu den Ostfriesischen Inseln. Mit detaillierter Beschreibung der Ausstattung der einzelnen Insel-Häfen, aber auch praktischen Informationen für Wassersportler im Wattenmeer und nautischen Besonderheiten sowie zu den Themen wie „Wetterbericht“ oder „Seekarten“. Ein weiterer Schwerpunkt des Reiseführers sind einzelnen und Orte auf den Ostfriesischen Watteninseln. Ein bißchen Geschichte gehört dazu: „Was war hier mal los". Und damit man seinen Inselaufenthalt genießen kann, erfährt man „was heute so los ist". Mit vielen Tipps für Inselfreizeit und Inselsport. - Nautische Tipps und Hafen-Infos Nützliche Informationen zu Ansteuerung, Tiefgang und Törnmöglichkeiten - Praktische Tipps zu Marinas Hafenausstattung und Gast-Liegeplätze, Einkaufsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten - Reise-Extra Die Häfen am Festland

  • Ausgabe 2020

    Ein praktischer Revierführer für Freizeitskipper, die im niederländischen Wattenmeer auf eigenem Kiel unterwegs sind. Revierneulinge erhalten wertvolle Tipps für ihre Törnplanung. Und auch für erfahrene Skipper stellt er ein nützliches Nachschlagewerk für die fünf Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland, Schiermonnikoog.

    Mit detaillierter Beschreibung der Ausstattung der einzelnen Insel-Häfen, aber auch praktischen Informationen für Wassersportler im Wattenmeer und nautischen Besonderheiten sowie zu den Themen wie „Wetterbericht“ oder „Seekarten“.

    Ein weiterer Schwerpunkt des Reiseführers sind einzelnen und Orte auf den niederländischen Watteninseln. Ein bißchen Geschichte gehört dazu: „Was war hier mal los". Und damit man seinen Inselaufenthalt genießen kann, erfährt man „was heute so los ist". Mit vielen Tipps für Inselfreizeit und Inselsport.

     

  • Ein praktischer Revierführer für Freizeitskipper, die im niederländischen Wattenmeer auf eigenem Kiel unterwegs sind. Revierneulinge erhalten wertvolle Tipps für ihre Törnplanung. Und auch für erfahrene Skipper stellt er ein nützliches Nachschlagewerk für die fünf Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland, Schiermonnikoog.

    Mit detaillierter Beschreibung der Ausstattung der einzelnen Insel-Häfen, aber auch praktischen Informationen für Wassersportler im Wattenmeer und nautischen Besonderheiten sowie zu den Themen wie „Wetterbericht“ oder „Seekarten“.

    Ein weiterer Schwerpunkt des Reiseführers sind einzelnen und Orte auf den niederländischen Watteninseln. Ein bißchen Geschichte gehört dazu: „Was war hier mal los". Und damit man seinen Inselaufenthalt genießen kann, erfährt man „was heute so los ist". Mit vielen Tipps für Inselfreizeit und Inselsport.

     

  • An illustrated account of Cate and Benj's 99-day two-handed sailing circumnavigation of England, Wales, and Scotland (and a bit of Ireland), and a diversion to join the Classic Malts Rally in the Inner Hebrides. The realization of a dream for one old man, and an exercise in tolerance for his long-suffering wife!
  • Raus aufs Wasser, rein ins Leben

    Inmitten der Krisen beschließt Marc Bielefeld, den Blick auf andere Horizonte zu richten. Für ein Jahr will er mit seiner Freundin durchs Mittelmeer segeln und eine verlorene Freiheit zurückgewinnen. Will Luft holen und sich treiben lassen, die Schönheiten des Mittelmeerraums aufsaugen, Momente der Einfachheit und den Rhythmus der Natur genießen.

    Abenteuer mit Tiefgang

    In Barcelona erstehen sie einen alten Zweimaster, die Solemar; dann heißt es »Leinen los!«. Unterwegs steuern sie kleine Häfen an, ankern in traumhaften Buchten, erkunden wilde Küsten. An Bord gilt es mit wenig auszukommen. Auf offener See springen Delfine neben dem Schiff; oft sehen sie tagelang nur Wasser und Himmel. Doch auch das mare nostrum– noch immer Paradies – gerät durch Klimawandel, Flüchtlingsschiffe und Krieg aus den Fugen. Der Autor trifft auf festgesetzte Oligarchen-Jachten und Strandverkäufer aus Nordafrika. Er taucht mit Thunfischschwärmen, aber auch durch sterbende Seegraswiesen und sieht, wie der Meeresboden mit Coronamasken übersät ist. Und immer wieder begegnet er Menschen, die gegensteuern, Lebensräume retten und Grund zur Hoffnung geben.

  • Nonstop im Segelboot: Zur Regatta mit dem schnellsten Segler der Welt

    Er hat die härtesten Regatten der Welt bestritten: Boris Herrmann, der derzeit wohl hellste Stern am deutschen Extremseglerhimmel. 2009 gewann er mit Co-Skipper Felix Oehme das Portimão Global Ocean Race und wurde vom Yacht Magazin als schnellster Segler der Welt gefeiert.

    2011 folgte das Barcelona World Race. Auf seinem betagten Segelboot NEUTROGENA überquerte Boris Herrmann nach exakt 100 Tagen die Ziellinie der Regatta und belegte Platz fünf, mit dem jüngsten Team und dem größten Mut. Denn Herrmann bezwang die Strecke nonstop, ohne für Reparaturen oder Zwischenhalte in einen Hafen einzulaufen.

    Ein Mann und sein Segelboot – ohne Zwischenstopp zum Welterfolg

    In Nonstop. Süchtig nach Segeln erfahren Sie alles über das Ausnahmetalent im Regattasegeln. Von den Hintergründen seiner Karriere über seine Erlebnisse beim Barcelona World Race bis hin zu seinem nächsten großen Coup: allein im Segelboot bei der Vendée Globe, der härtesten Regatta auf den sieben Weltmeeren. Selbstverständlich nonstop.

    • Alles über einen der schnellsten Segler der Welt – wie er wurde, was er heute ist
    • Ca. 80 Farbfotos zeigen seine härtesten Kämpfe, seine Erfolge und seine Leidenschaft für das Regattasegeln
    • Mit Gastbeiträgen von Segelgrößen wie Jochen Schümann, Giovanni Soldini, Pierre Casiraghi und Jochen Rieker
    • Zweisprachige Ausgabe auf Deutsch und Englisch

    Ein beeindruckendes Plädoyer für die Liebe zum Segelsport und den Mut zu großen Abenteuern. Segeln Sie mit und begleiten Sie Boris Herrmann zum Welterfolg!

  • Nonstop im Segelboot: Zur Regatta mit dem schnellsten Segler der Welt

    Er hat die härtesten Regatten der Welt bestritten: Boris Herrmann, der derzeit wohl hellste Stern am deutschen Extremseglerhimmel. 2009 gewann er mit Co-Skipper Felix Oehme das Portimão Global Ocean Race und wurde vom Yacht Magazin als schnellster Segler der Welt gefeiert.

    2011 folgte das Barcelona World Race. Auf seinem betagten Segelboot NEUTROGENA überquerte Boris Herrmann nach exakt 100 Tagen die Ziellinie der Regatta und belegte Platz fünf, mit dem jüngsten Team und dem größten Mut. Denn Herrmann bezwang die Strecke nonstop, ohne für Reparaturen oder Zwischenhalte in einen Hafen einzulaufen.

    Ein Mann und sein Segelboot – ohne Zwischenstopp zum Welterfolg

    In Nonstop. Süchtig nach Segeln erfahren Sie alles über das Ausnahmetalent im Regattasegeln. Von den Hintergründen seiner Karriere über seine Erlebnisse beim Barcelona World Race bis hin zu seinem nächsten großen Coup: allein im Segelboot bei der Vendée Globe, der härtesten Regatta auf den sieben Weltmeeren. Selbstverständlich nonstop.

    • Alles über einen der schnellsten Segler der Welt – wie er wurde, was er heute ist
    • Ca. 80 Farbfotos zeigen seine härtesten Kämpfe, seine Erfolge und seine Leidenschaft für das Regattasegeln
    • Mit Gastbeiträgen von Segelgrößen wie Jochen Schümann, Giovanni Soldini, Pierre Casiraghi und Jochen Rieker
    • Zweisprachige Ausgabe auf Deutsch und Englisch

    Ein beeindruckendes Plädoyer für die Liebe zum Segelsport und den Mut zu großen Abenteuern. Segeln Sie mit und begleiten Sie Boris Herrmann zum Welterfolg!

  • Entdeckungsreise mit der DAGMAR AAEN

    Im Frühsommer 2010 bricht Arved Fuchs mit seinem Schiff DAGMAR AAEN von Grönland aus zu einer nordatlantischen Entdeckungsreise auf. Sie führt nicht zu den Hotspots der Kreuzfahrt- oder Yacht-Szene, sondern zu einsamen Häfen und abgelegenen Inseln. Zu Orten und Menschen, die traditionell mit und vom Meer leben. In diesem Buch – das mit faszinierend schönen Fotos ausgestattet ist – schildert Arved Fuchs seine Erlebnisse und Gedanken während dieser Reise: Es sind Betrachtungen über das Meer, Küstenlandschaften und deren Bewohner rund um den gesamten Nordatlantik.

    Der Kulturraum Nordatlantik – eine Betrachtung

    Im Mittelpunkt steht das Leben am Meer, mit dem Meer und vom Meer im Kulturraum Nordatlantik: Skandinavien, Grönland, Labrador, Neufundland und die Britischen Insel.
    Es geht um Fischer und Kabeljau, um Ökologie und Klima, um Ölförderung und Offshore-Windparks, aber auch um die wilde Schönheit von Küsten und Klippen, um die Kultur einer Landschaft und ihrer Menschen, um die Poesie von Leuchttürmen und Hafenmolen, um eine faszinierende Fauna und Flora, um manchmal köstliche, manchmal gewöhnungsbedürftige Speisen und Getränke, um stille Sonnenuntergänge und furchteinflößende Stürme, um Inseln als Zeitkapseln.

    • Unterwegs mit der „Dagmar Aaen“: ein Bildband, der zum Nachdenken anregt
    • Faszinierende Fotos des Nordatlantiks und seiner Bewohner
    • Arved Fuchs steht für 40 Jahre Arktiserfahrung

    „Nordatlantik“ ist ein Bildband zu einer Entdeckungsreise, die Sie in ihren Bann ziehen wird.

  • Ostfriesland rund Segeln um die Ostfriesische Halbinsel Wulf Sander / Fotografie: Martin Stromann Watt, Wasser, Wellen und Wolken – man muss es sehen, hören, riechen, diese Wunderwelt. Segler rund um die Ostfriesische Halbinsel gehen darin auf. Wulf Sander ist einer von ihnen, und nicht lange nach Erscheinen seines Erfolgstitels „Wattenseglers Wochenende“, folgte er der Anregung aus dem Kreis seiner Leser, doch einmal das ostfriesische Wattenmeer aus Sicht der Bootssportler zu schildern. Fast drei Jahre hat er intensiv recherchiert, um das Segelrevier Wattenmeer mit all seinen Unwägbarkeiten, die es zu beachten gilt, zu beschreiben. Gespickt hat er seinen Wattenführer mit spannenden Segeltörns, kenntnisreichen Darstellungen sämtlicher Bootshäfen entlang der Küste und der Inseln, aber natürlich auch wieder mit ein paar amüsanten Bordgeschichten zwischen Borkum und Dangast. Illustration: über 20 Karten bzw. Lagepläne von Yachthäfen entlang der ostfrsiesischen Nordseeküste.  

    Dieses liebenswerte kleine Büchlein beschränkt sich nicht nur auf die rein nautischen Informationen sondern besticht durch wunderschöne Fotos sowie "Döntjes", Bordgeschichten und das "Drumherum" zum Revier.
    Man merkt, das der Autor sein Revier kennt und liebt.
    Empfehlenswert als Ergänzung der Bordbibliothek.

     

  • Von der Weser nach Gotland und zurück. Eine Reisebeschreibung.

  • Mit dieser laminierten Info-Tafel werden Peilungen schnell und fehlerfrei berechnet. Neben der Ermittlung der aktuellen Missweisung erhält der Nutzer die Möglichkeit, drei Peilungen für die Kreuzpeilung oder zwei Peilungen für die Doppelpeilung parallel einzutragen und zu berechnen. Eintragungen können mit einem abwischbaren Overheadstift (nicht enthalten) vorgenommen werden. Robust und wasserfest laminiert, hält die Tafel dabei auch den widrigsten Bedingungen stand und kann sowohl an Bord, als auch zur Schulung eingesetzt werden.

  • Segeln lernen wie die Profis – ein Buch für Anfänger und Fortgeschrittene

    Mit dem ersten Bootsführerschein in der Tasche geht die Seglerausbildung erst richtig los. Ob auf der Yacht oder auf der Jolle, jetzt heißt es: Übung macht den Meister. Aber da das ganze Wissen nach dem Prüfungstörn meistens schneller wieder den Kopf verlässt als der Skipper „Klar zum Ablegen!“ sagen kann, muss ein Nachschlagewerk für alle großen und kleinen Themen des Segelns her: Perfekt segeln begleitet jeden Segler, ob Anfänger oder erfahrener Blauwassersegler, durch seine Segelkarriere. Mit Schritt-für-Schritt-Fotos, erklärenden Illustrationen, praktischen Tabellen und hilfreichen Checklisten ist das Buch ideal zum Nachlesen für alle Themen von Hafenmanövern bis Spinnaker segeln.

    Grundlagen des Segelns und Spezialthemen einfach erklärt

    Das neue Standardwerk für jede Bordbibliothek handelt alle wichtigen Themen rund ums Segeln ab:

    • Jollen und Yachten
    • Fahrten- und Regattasegeln (inkl. Segeltrimm)
    • Trapezsegeln und Kentern für Jollensegler
    • Spinnaker- und Gennakersegeln
    • Navigation und Gezeiten
    • Ankern und Hafenmanöver
    • Segelmanöver vom Beidrehen über Wende und Halse bis Mann-über-Bord
    • Tauwerk und Knoten
    • Verkehrsregeln und Seemannschaft
    • Sicherheit und Erste Hilfe
    • Bootswartung und Pflege

    Manövertraining leicht gemacht. So gelingt der nächste Törn garantiert!

    Perfekt segeln begleitet seit 2010 schon über 10.000 Jollen- und Yachtsegler auf Binnengewässern, Meeren und Ozeanen. Jetzt liegt das Standardwerk in einer aktualisierten Ausgabe mit erweiterten Themen und noch detaillierteren Bild-Erklärungen vor. Ein Must-Have für jeden Segler!

  • Die sachkundige Pflege, Wartung und Reparatur von GFK-Booten ist kein Geheimnis mit sieben Siegeln. Wie diese Arbeiten leicht und professionell in Eigenregie ausgeführt werden können und welche Maßnahmen man besser dem Profi überlässt, zeigt dieses Buch aus der renommierten und erfolgreichen Reihe „Jetzt helfe ich mir selbst". Von Anleitungen zu regelmäßigen Routinearbeiten über die Fehlersuche bei Defekten bis hin zur sachgerechten Reparatur werden alle Arbeitsgänge in nachvollziehbaren Schritten beschrieben und mit detailgetreuen Fotos und Zeichnungen illustriert.

  •  

    Klassische Yachten lassen die Herzen vieler Bootsbesitzer höherschlagen. Sie erinnern an die goldene Ära des Bootsbaus und verkörpern ein maritimes Kulturerbe, das es zu erhalten gilt. Doch die Pflege und Reparatur der altehrwürdigen Segelboote stellt die Eigner vor besondere Herausforderungen.

    Der Bootssachverständige und Yachtliebhaber Uwe Baykowski ist bekannt für sein Fachwissen rund um die Pflege klassischer Holzyachten. Sein Reparaturhandbuch enthält alles, was Sie brauchen, um Ihr altes Boot zu restaurieren und zu erhalten. So erstrahlt Ihre Yacht wieder in altem Glanz!

    • Umfassendes Pflege- und Reparaturhandbuch für alle Arbeiten während der Saison und im Winterlager
    • Schäden erkennen, professionell beheben und klassische Boote langfristig erhalten
    • Bootsreparaturen selbst durchführen: Reparaturanleitungen vom Bug bis zum Heck
    • Praktisches Geschenk für Bootsbesitzer und Freunde klassischer Yachten

    Holzboote restaurieren mit Bootspflegetipps vom Profi

    Ob Pilzbefall in der Beplankung, rostende Beschläge oder fehlende Pfropfen im Teakdeck: Wenn mehr als nur der Bootslack ab ist, wird guter Rat oft teuer. Mit den praxisorientierten Pflege- und Reparaturanleitungen in diesem Buch können Sie alle wichtigen Arbeiten selbst ausführen, ohne für jede Kleinigkeit eine Werft aufsuchen zu müssen. Der Autor beschreibt detailliert die professionelle Pflege und Instandhaltung der einzelnen Bootsteile. Alle dafür nötigen Arbeiten werden Schritt für Schritt erklärt und mit zahlreichen Bildern ergänzt. Wertvolle Tipps für Bootszubehör und Pflegeprodukte runden das umfangreiche Wissen ab. Ein unverzichtbarer Begleiter für alle Eigner klassischer Yachten, die Reparatur und Bootspflege selbst in die Hand nehmen wollen!

  • Holger Gehrke segelt seit einem halben Jahrhundert durchs Wattenmeer. Drei Jahrzehnte war er Jugendwart und mit einer Flotte von Jollen im Watt unterwegs. Er bildet für Sportbootführerschein und Seefunkzeugnisse aus und bieten betreute Touren ins Wattenmeer an, um Anfänger diese fazinierende Welt nach und nach gefahrlos selbst erobern zu lassen. Revier-Infos und Geschichten, die das Watt schrieb hat er in diesem Buch zusammengetragen.

     

  •  

    Viele Skipper stehen vor dem Törn vor der Entscheidung mit Bedacht und Verantwortung auszuwählen, welche Ausrüstung an Bord genommen wird. Hier geht es ganz speziell um Pyrosignale, allerdings nicht ohne einen Blick über den berühmten Tellerrand.

  • Dass die Radarkunde gar nicht so schwer zu erlernen ist, beweist Georg Fürst erneut mit dieser Neuausgabe des bewährten Praxishandbuchs, das alle gesetzlichen Neuerungen enthält.

  • Reeds Nautical Almanac is the indispensable trusted annual compendium of navigational data for yachtsmen and motorboaters, and provides all the information required to navigate Atlantic coastal waters around the whole of the UK, Ireland, Channel Islands and the entire European coastline from the tip of Denmark right down to Gibraltar, Northern Morocco, the Azores and Madeira.

    Now in its 90th anniversary edition, the 2022 Almanac continues the tradition of year on year improvement and meticulous presentation of all the data required for safe navigation. Now with an improved layout for easier reference and with over 45,000 annual changes, it is regarded as the bible of almanacs for anyone going to sea.

    The 2022 edition is updated throughout, containing over 45,000 changes, and includes: 700 harbour chartlets; tide tables and tidal streams; buoyage and lights; 7,500 waypoints; invaluable passage notes; distance tables; radio, weather and safety information; first aid section. Also: a free Marina Guide.

    Also available: free supplements of up-to-date navigation changes from January to June at: www.reedsnauticalalmanac.co.uk

  • Reeds Nautical Almanac is the indispensable trusted annual compendium of navigational data for yachtsmen and motorboaters.

    Known as the Yachtsman's Bible, Reeds provides all the information required to navigate Atlantic coastal waters around the whole of the UK, Ireland, Channel Islands and the entire European coastline from the tip of Denmark right down to Gibraltar, Northern Morocco, the Azores and Madeira.

    Having celebrated its 90th anniversary last year, the 2024 Almanac continues the tradition of year on year improvement and meticulous presentation of all the data required for safe navigation. Now with an improved layout for easier reference and with over 45,000 annual changes, it is regarded as the bible of almanacs for anyone going to sea.

    The 2024 edition is updated throughout and includes: 700 harbour chartlets; tide tables and tidal streams; buoyage and lights; 7,500 waypoints; invaluable passage notes; distance tables; radio, weather and safety information; first aid section. Also: a free Marina Guide.

    Also available: free supplements of up-to-date navigation changes from January to June at: www.reedsnauticalalmanac.co.uk

  • The Reeds PBO Small Craft Almanac may be more compact and concise than the Reeds Nautical Almanac but it contains a wealth of indispensable navigational data specially tailored for small craft sailors, presented in an easy to find, quick reference manner for on-board use. Streamlined to focus on tidal data (tide tables, tidal streams and tidal curves) and lights, buoys and waypoints, the Small Craft Almanac covers the whole of the UK and Ireland and the west coast of Europe from Denmark to the Gironde.

    Published in association with Practical Boat Ownermagazine, this practical handy Almanac boasts many unique features for small craft sailors and represents excellent value for money for those who don't need the more comprehensive marina data, passage information and chartlets of the full Reeds Almanac.

    Meticulously researched, it includes a huge amount of information of value to small craft navigators: tide tables, tidal streams and tidal gates; secondary port differences; 2,500+ waypoints; radio data; light recognition; weather information; principal lights; IALA buoyage; international codes and flags; sun/moon rise/set times; emergency information.

    Also available: free supplements of up-to-date navigation changes from January to June at: www.reedsnauticalalmanac.co.uk

  • Das bewährte Nachschlagewerk, im praktischen Taschenformat mit zahlreichen übersichtlichen Tabellen und Schemazeichnungen, enthält eine klare Zusammenfassung aller grundlegenden Informationen, die ein Skipper
    auf See benötigt. Informationen zu elektronischer und klassischer Navigation, der Berechnung von Positionen, Entfernungen und Gezeiten werden ergänzt durch Kapitel über Verkehrsregeln und Sicherheit auf See, Wetterkunde oder Knoten-Tutorials. Malcolm Pearson bietet mit diesem Buch beste Informationen für Einsteiger und Fortgeschrittene. Ein hervorragendes Handbuch für die Bordbibliothek.

  • Das bewährte Nachschlagewerk im praktischen Taschenformat mit zahlreichen übersichtlichen Tabellen und Schemazeichnungen, enthält eine klare Zusammenfassung aller grundlegenden Informationen, die ein Skipper auf See benötigt. Informationen zu elektronischer und klassischer Navigation, der Berechnung von Positionen, Entfernungen und Gezeiten werden ergänzt durch Kapitel über Verkehrsregeln und Sicherheit auf See, Wetterkunde oder Knoten-Tutorials. Malcolm Pearson bietet mit dieser durchgehend aktualisierten Auflage beste Informationen für Einsteiger und Fortgeschrittene.

  •  

    This pocket-sized guide will equip sailors with the knowledge to read and predict the weather.

    Weather determines when we sail, where we sail to and whether we arrive safely. This essential pocket-sized guide equips the reader with all the necessary tools to predict and deal with local and distant weather conditions, whether on a day trip or a longer cruise, along the coast or further offshore.

    Each topic is broken down into digestible chapters, explaining the origins and effects of the full spectrum of weather conditions, including:
    - using and evaluating weather forecasts
    - depressions, fronts, isobars and other coastal effects
    - waves and swell
    - weather lore and sky watching.

    Meteorology is still advancing and sources of forecasts are changing. This new edition keeps the handbook up-to-date, with a particular focus on the increasing use of GRIB files, computer weather modelling and sources of forecasts, especially with the proliferation of computer forecasts becoming available free of charge.

    With practical explanations and helpful diagrams and photographs, this is the ideal guide for skippers and crew, especially those studying for their Day Skipper and Yachtmaster exams.

  • Die Runderneuerung eines alten Segelboots: So gelingt die Bootsrestaurierung!

    Etwas handwerkliches Geschick und beherzte Freude am Abenteuer Bootsbau – damit steht dem Restaurieren eines betagteren Bootes nichts im Wege. Am praktischen Beispiel zeigt der erfahrene Wassersportler und Bordelektriker Jens Feddern, wie Sie eine alte Yacht wieder fit machen und auf den neuesten Stand der Technik bringen können.

    - Wassersport für alle: Geld sparen durch das Restaurieren und Refit eines alten Segelbootes
    - Wenig Theorie, viel Praxis: Detaillierte Beschreibungen mit etlichen Bildern und Zeichnungen
    - Restauration und Umbau eines älteren GFK-Bootes (Glasfaserverstärkter Kunststoff)
    - Do It Yourself: Geballtes Praxiswissen für Bootsbau, Bootsreparaturen und Bootspflege
    - Das ideale Geschenk für Bootsbesitzer und solche, die es werden wollen

    Keine Scheu vorm Selbermachen: Wie die Modernisierung eines alten GFK-Bootes gelingt

    In diesem Erfahrungsbericht lesen Sie, wie Jens Feddern Schritt für Schritt seinen 22-Fuss-GFK-Langkieler wieder auf Vordermann gebracht hat: von der Sanierung des Rumpfes, dem Innenausbau und der Installation eines Solarlüfters bis hin zur Erneuerung von Elektrik, Antrieb und Wasserversorgung sowie der Energieerzeugung mit einer Brennstoffzelle. Alles, was ein Boot braucht und zu einem komfortablen Wassersportvergnügen macht, wird bedacht. Das perfekte Geschenk für angehende Besitzer von Segelbooten, aber auch Motorbooten: So wird der Traum jedes Wassersportlers vom eigenen Boot wahr! 

  • Laminieren, lackieren, schleifen, ausbessern, erneuern, abdichten, verkleben oder verschönern - an Booten ist immer was zu tun. Die Frage ist immer: Wie stelle ich das an? Wie ersetze ich eine morsche Stelle an Deck? Wie laminiere und klebe ich mit Epoxy? Welcher Lack passt auf welchen Untergrund?
    Stephan Boden hat bereits viele Refits hinter sich gebracht, Boote verschönert und ehemalige Schrotthaufen wieder zum Leben erweckt. In diesem Buch erzählt er anschaulich und leicht verständlich über seine Arbeiten mit GFK, Holz, Stahl und vielem mehr. Ein Buch für Fans vom "Learning by Doing"

  • Erfolgreich Regatta segeln – So geht’s:

    Egal ob America’s Cup, Volvo Ocean Race oder die kleine Opti-Regatta auf dem Starnberger See: Regattasegeln macht einen Riesenspaß. Und auch wenn Dabeisein (fast) alles ist, eigentlich geht es ja doch darum, dass der Bug des eigenen Segelboots als Erster über die Ziellinie geht. Ein Patentrezept zum Gewinnen gibt es natürlich nicht (dann würde Regattasegeln ja auch nur halb so viel Spaß machen), aber mit dem richtigen Regattatraining können Sie auf jeden Fall das Beste aus sich, der Crew und dem Boot herausholen.

    Segeltrimm und Regatta-Taktik

    In diesem Buch teilt Profi-Regattasegler Fred Imhoff all seine wichtigsten Tipps zu Taktik, Technik und Trimm fürs Wettsegeln mit Yacht und Jolle. Dabei wird behandelt:

    • Rumpf, Leinen, Segel: das geeignete Material
    • Physikalisches Grundwissen: die Kräfte auf Beschlägen und Leinen
    • Segeltrimm: Reff, Windfäden, Baumniederholer – Wie trimme ich Segel, Mast und Rigg?
    • Welche Rolle spielen Wind und Strom?
    • Wetterverhältnisse einschätzen und nutzen
    • Regattataktik für ein erfolgreiches Rennen
    • Psychologie beim Regattasegeln
    • Funktionsweise der Segel: Fock, Großsegeltrimm, Spinnaker segeln

    Mit informativen Zeichnungen und Fotografien erleichtert Regatten gewinnen jedes Regattatraining und hilft Ihnen, die nächste Regatta zu einem richtigen Erfolgserlebnis zu machen. Mast- und Schotbruch!

  • Masuren ist eines der letzten Gebiete Europas mit einer weitgehend intakten Natur. Wassersportler finden mit über 3000 Seen, Flüssen und Kanälen ein selten schönes Revier. Auch Wanderer, Radfahrer und Reiter zieht es in das “Land der kristallenen Seen und dunklen Wälder“. Sie alle finden im Trescher-Reiseführer MASUREN zahlreiche Tipps für Touren und Ausflüge, aktuelle und sorgfältig recherchierte Reisetipps zu Unterkünften, Einkehrmöglichkeiten, Museen und Veranstaltungen. Im Buch MASUREN werden die Sehenswürdigkeiten im Nordosten Polens ausführlich vorgestellt. Viele Hintergrundinformationen zu Naturschönheiten, Geschichte, Kunst und Kultur stimmen auf das Urlaubsziel ein. Bei Besuchern besonders beliebt sind die “Schiefen Ebenen“ am Oberländischen Kanal, Kanutouren auf der Krutynia und Segelausflüge auf der Masurischen Seenplatte. Extrakapitel sind der als UNESCO-Welterbe geschützten Stadt Toruń (Thorn), der alten Handelsstadt Gdańsk (Danzig) sowie Malbork (Marienburg) mit seiner einzigartigen Ordensburg gewidmet

  • Die mehr als 1000 Seen in Mecklenburg, durch unzählige Alleen, Flüsse und Kanäle sowie Wander- und Radwege miteinander verbunden, bilden die größte zusammenhängende Seenplatte Mitteleuropas. An die Ufer der Seen schmiegen sich malerische Dörfer und Kleinstädte, Herrenhäuser und Schlösser. Der Reiseführer „Mecklenburgische Seenplatte“ erschließt diese reizvolle Region für Aktivurlauber, Naturbegeisterte und Architekturinteressierte mit einer Fülle an reisepraktischen Tipps und ausführlichen Hintergrundinformationen. Die bezaubernde Landschaft begeistert seit Jahrzehnten Wassersportler, aber auch Angler, Radler und Wanderer. Große Teile der Region stehen unter Naturschutz, und so konnte sich hier eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt erhalten. Dieser Reiseführer stellt die Seenplatte mit all ihren landschaftlichen und baulichen Schönheiten ausführlich vor und gibt zahlreiche Empfehlungen für Paddel-, Rad- und Wandertouren. Extra-Kapitel führen in die Landeshauptstadt Schwerin sowie nach Ludwigslust und Rheinsberg, genaue Karten bieten eine perfekte Orientierung vor Ort

  • Wie man durchs Segeln die Welt ein kleines bisschen besser machen kann...

    Fünf junge Menschen segeln in wechselnder Besetzung mit einem Katamaran um die Welt. Das mag wie ein Abenteuerurlaub wirken, doch sie verfolgen dabei eine Mission: Low-Tech-Produkte auf aller Welt suchen, entwickeln, prüfen, verbessern, nachbauen und mit ihrer Hilfe umweltfreundlich und nachhaltig leben. Das gewonnene Wissen vermitteln die jungen Menschen weiter: praktisch durch ihr Vorbild, aber auch durch die Weitergabe von Tipps – nicht nur auf ihrer Reise, sondern im Zusammenschluss mit NGOs, die beispielsweise wiederum Flüchtlingscamps, Krisenregionen oder armen Gegenden damit Hilfe zur Selbsthilfe bieten.

    Corentin de Chatelperron, Ingenieur für „grüne Lösungen“ und Erbauer eines Bootes, in dem Glasfaser durch natürliche Fasern ersetzt wurden, stellt die Mission der jungen und auch älteren Menschen in diesem Buch vor:

    • Sailing for future: der Segeltörn der „Nomade des mers“ für eine bessere Welt
    • Low-Tech statt Hightech: So funktioniert ein autarkes und nachhaltiges Leben mit Low-Tech-Erfindungen
    • Einfach anfangen und aktiv werden für Umwelt- und Klimaschutz
    • Vorstellung von Low-Tech-Ideen und -Erfindern aus aller Welt
    • Inklusive Anleitungen für spezielle Low-Tech-Lösungen
    • Weiterführende QR-Codes zu detaillierten Anleitungen und Filmen
    • Mit vielen Fotos von der Reise und original Tagebucheinträgen der jungen Crew

    Ganz konkret: Low-Tech für ein nachhaltigeres Leben

    Der TV Sender arte hat Corentin de Chatelperron und seine Crew auf ihrer Reise begleitet und in bisher 15 Folgen die Produkte von verkohltem Stroh bis zur Insektenfarm als Nahrungsquelle vorgestellt. In Frankreich sind die Segler inzwischen Helden, die mit Ausstellungen und Roadshows, mit TED-Talks, Schulbesuchen und enormer Medienpräsenz ihre Ideen zu Klimaschutz, Energiewende und Umweltschutz verbreiten. Lassen Sie sich von der Begeisterung und Energie anstecken und entdecken Sie mit „Sailing for future“ neue Ideen für ein nachhaltiges Leben!

  • Wer einmal auf einem Sportboot einen Sturm erlebt hat, weiß: Richtiges Verhalten in einer solchen Extremsituation ist nicht nur überlebenswichtig, man wächst auch an einer solchen Prüfung – sie stärkt das Selbstvertrauen. Dieses Buch, seit Jahrzehnten ein Standardwerk, vermittelt die neuesten Erkenntnisse auf dem Gebiet des Schwerwettersegelns und gehört zu den hervorragendsten Werken, die die Segel- und Motorbootwelt zu bieten hat. Der sturmerprobte Hochseesegler Peter Bruce hat auch diese Auflage wieder unter Mithilfe zahlreicher Fachautoren umfassend aktualisiert und modernisiert. Ein Muss für jeden Segler und Motoryachtfahrer!

    Der erste Teil des Buches, der Theorie- und Technikteil, erklärt das Verhalten von Segel- und Motoryachten sowie von Einrumpf- und Mehrrumpfbooten in schwerer See und stellt die jeweilige Schwerwettertaktik vor. Hinzugekommen ist ein Kapitel über die Schwerwettertaktik mit Festrumpfschlauchbooten. Ausrüstungen wie Masten, Trysegel, See- und Treibanker werden hinsichtlich ihrer Eignung und ihres Einsatzes bei schwerem Wetter besprochen und neueste Erkenntnisse und Entwicklungen vorgestellt.

    Der zweite Teil des Buches widmet sich der Praxis und dient dazu, herauszufinden, mit welchen Methoden sich starke und orkanartige Stürme sicher abwettern lassen. In aufregenden, teilweise spektakulären Berichten schildern mehrere Autoren Schwerwetterereignisse. Peter Bruce analysiert und kommentiert jeden Bericht sorgfältig. Ihm geht es weniger um die Dramatik als um nackte Tatsachen, damit der Leser aus der Gesamtsicht des jeweiligen Schwerwetterereignisses sinnvolle Lehren ziehen kann. Peter Bruce versucht, Antworten auf die Fragen zu finden: Weshalb verhielten sich die Yachten so unterschiedlich? Gab es Fehler in der Schiffsführung? Was führte zu spektakulären Untergängen?

  • The knowledge to sort yourself out when encountering problems at sea is largely forgotten. How to find your way when the GPS plotter has a blackout, how to get yourself off when grounded, how to save the life of someone in your crew when the ambulance or SAR helicopter is hours away. Too many rely on technology to navigate and run their boats, and this beautifully illustrated handbook will be a literal backup when the tech fails, filled with core knowledge - seamanship - that all skippers should know anyway, whether they're in the middle of an emergency or not.

    Packed with vital information, with handy fact boxes to highlight especially important information, the authors have lent a modern, real-world approach to the subject matter, and the wonderful illustrations bring it to life. Contents include:

    - How to use this book
    - This is Seamanship 2.0
    - Seamanship: Best practice: engage your crew, voyage planning, staying on board, staying afloat, tight marinas, prepare for a storm, med mooring, catch a mooring buoy, anchoring, gale and storm tactics, towing
    - Problem fixing: gas leak, when sails rip apart, a line in the prop, stuck anchor, engine problems, fuel problems, electrical problems, blackout
    - Emergencies: man overboard, fire, holed and sinking, running aground, rudder failure, losing the mast, helicopter rescue, SAR boats, abandon ship, emergency communication
    - First aid: DRABS, CPR, respiratory problems, circulation/shock, treating wounds, burn injuries, fractures and sprains, head injuries, hypothermia, seasickness, bites/stings, abdominal pains, first aid kit

    Published in Sweden by the Swedish Cruising Association, this fantastic book has sold over 25,000 copies. Read this now to give yourself the knowledge to get out of trouble and (even better) avoid getting into it in the first place.

  • Ausführliches Lehrbuch mit allen Inhalten des LRC, analog zum SRC-Buch. Mit Fragenkatalogen und Seefunktexten in Deutsch und Englisch.

  • Wer Skipper Yacht mit DSC-fähiger Funkanlage an Bord sein will, benötigt seit dem 1.10.2007 dazu das „Beschränkt Gültige Funkbetriebszeugnis“ – international „Short Range Certificate“ (SRC) genannt. Bei der effektiven Vorbereitung auf eine erfolgreiche Prüfung ist dieses Buch eine kompetente Hilfe.

    Es enthält das für die Prüfung erforderliche rechtliche, technische und praktische Wissen und stellt es, ergänzt durch zahlreiche Abbildungen, systematisch und kompakt dar. Die Anleitung zur Funkpraxis erfolgt konsequent anwendungsorientiert. Alle Betriebsverfahren werden anhand von Beispielen verdeutlicht, dabei ist die Umsetzung der Abläufe am Funkgerät Schritt für Schritt leicht nachvollziehbar beschrieben.

    Der Abdruck des Katalogs der Prüfungsfragen mit den Antworten sowie die deutsch-englischen Prüfungstexte für den Not-, Dringlichkeits- und Sicherheitsverkehr vervollständigen diesen Band.

  • Die Seemannsknoten sind elementarer Bestandteil eines Segelkurses und Teil der Sportbootführerscheinprüfung. Denn an Bord eines Sportbootes gibt es immer eine Leine die irgendwo festgemacht werden muss. Oder es müssen Leinen miteinander verbunden werden. Für jede Situation gibt es einen Knoten der besonders gut hält, der leicht zu stecken und leicht zu lösen ist. In diesem kleinen Taschenbuch werden Ihnen auf knapp 60 Seiten die wichtigsten Seemannsknoten in Wort und Bild erklärt. Auf insgesamt 75 Abbildungen werden die Knoten leicht verständlich Schritt für Schritt vorgestellt. So können Sie sich optimal auf Ihre Sportbootführerscheinprüfung vorbereiten und sich die Knoten später immer wieder ins Gedächtnis zurück rufen. Erklärt werden Achtknoten, Kreuzknoten, Palstek, belegen einer Klampe mit Kopfschlag, Webeleinstek (gesteckt, auf Slip, gelegt, geworfen), einfacher Schotstek, doppelter Schotstek, eineinhalb Rundtörn mit zwei halben Schlägen, Stopperstek und Klampe mit Palstek belegen.

  • Vom Autorenteam des Seewetteramtes. Dieses Buch über das Seewetter wurde von einem Autorenteam des Seewetteramtes erarbeitet und gilt mittlerweile als Standardwerk. Es ist: - ein Leitfaden für jeden, der eigenhändig an Bord Wetterkarten und -prognosen erstellen will, - eine Anleitung zur Wetter- und Wolkenbeobachtung, - ein Handbuch zur Interpretation und Umsetzung von Seewetterberichten mit Tipps und Vorhersageregeln, - ein praktisches Lehrbuch über die Atmosphäre und das Wetter, - ein Nachschlagewerk für die tägliche Praxis an Bord. Das Werk wurde komplett überarbeitet, auf aktuellen Stand gebracht und durch Informationen zu aktuellen Wetterthemen ergänzt.

    Das Buch richtet sich nicht an Einsteiger! man sollte schon ein gewisses Maß an Grundwissen und Verständnis mitbringen. Wer sich aber schon etwas eingehender mit der Frage des Wetters beschäftigt hat, der findet in diesem Buch Themen, die andere Wetterbücher noch nicht oder nicht mehr behandeln. Das Buch ist wirklich vollständig und fachlich sehr fundiert geschrieben. 

     

  • Bzw. "Von der Ostsee bis Alaska". In 8 Jahren vom Landlubber zum Langfahrtsegler. Das heißt, innerhalb von 8 Jahren segeln lernen, ein Boot kaufen und dieses Langfahrttauglich machen, sowie das bisherige Leben auflösen.

    Nicht immer läuft alles nach Plan, das Ziel wird jedoch erreicht. Nach 8 Jahren heißt es tatsächlich "Leinen los" für ein bisher 4-jähriges Abenteuer, welches Luna Mare und ihre Crew Marion und Paul von der Ostsee über die Westküste Europas zunächst bis nach Lanzarote führt.

    Von dort geht es über Kapverden, Senegal und Gambia in die Karibik. Zahlreiche Inseln liegen auf dem Weg von Antigua über Florida und Kuba nach Panama. Der Pazifik ruft und es geht knapp 5.000 sm bis Hawai'i, von dort nach Alaska und Kanada.

    Auch immer wiederkehrende Probleme an Bord der Luna Mare können die beiden nicht davon abbringen, viele wunderschöne Orte aufzusuchen. Bis Corona die Reisepläne gehörig durcheinander bringt. Planänderungen gehören aber ohnedies zum Repertoire von Langfahrtseglern. Diese führen Luna Mare dann mittels eines LKW-Transports an die US-Ostküste, von wo es zurück nach Europa geht.

    Dieser Reisebericht gibt die situationsbedingt wechselnde Stimmung eindrucksvoll wieder und zeigt, dass am Ende Optimismus und eine gehörige Portion Humor zum Gelingen einer solchen Reise betragen.

  •  

  • Segeln in den Hohen Breiten liefert die Grundlage für eine erfolgreiche Segelreise in anspruchsvolle Reviere. Ein umfassender Ratgeber, der alle Seereviere der Hohen Breiten von Skandinavien bis in die Arktis, Patagonien bis zur Antarktis und alle dazugehörenden Ozeanpassagen abdeckt. Schritt für Schritt werden sämtliche Bereiche von der Planung und Ausrüstung bis zur Durchführung der Reise beschrieben: - Wetterberichte an Bord empfangen und richtig interpretieren. - Phänomene und Besonderheiten der Hohen Breiten erleben. - Arten an Eis und Navigieren im Eis - Die geeignete Yacht finden und ausrüsten - Herausforderungen und Anforderungen an die Crew - Leben an Bord in abgeschiedenen Seerevieren - Segeln entlang gefährlichsten Ozeanpassagen der Welt - Grundlagen zum Schwerwettersegeln, was tun bei Sturm - Überwintern in kalten Regionen und im Eis- Routenplanung, - Segelsaisons und gesammelte Länderinformation - und vieles mehr!

  • Viele Ostsee- und Mittelmeer-Segler halten das Befahren von Gewässern mit Gezeiteneinfluss für zu risikoreich und scheuen einen solchen Törn. Tatsächlich kann dieser bei schlechter Vorbereitung schnell zu Problemen führen. Doch für den westeuropäischen Segler sind die Tiden eine schöne Abwechslung, und für weltweites Segeln sind gute Kenntnisse über die Zusammenhänge der Gezeiten unabdingbar.

    Basierend auf den physikalischen Hintergründen von Ebbe und Flut wird der tidenunerfahrene Fahrtensegler durch dieses Buch in die Lage versetzt, einen Segeltörn in Tidengewässern zu planen und diesen entspannt und sicher durchzuführen. Es zielt in erster Linie pragmatisch auf den Einsatz von Kenntnissen über die Gezeiten in häufig auftretenden Törnsituationen ab:

    • Entstehung der Gezeiten und ihre Einflussvariablen
    • Informationsquellen und technische Hilfsmittel
    • Verschiedene Methoden zur Bestimmung der Gezeiten
    • Tidennavigation in der Segelpraxis mit möglichen Problemen im Küstenbereich
    • Trockenfallen
    • Törnplanung in Gezeitengewässern

    Als ehemaliger Mathematik- und Physiklehrer hat Wilfried Krusekopf nach seiner Übersiedlung in die Bretagne dort im Jahr 2000 eine deutsch-französische Skippervereinigung mit dem Ziel gegründet, deutsch- und französischsprachigen Crews Erfahrung im Segeln in Gezeitenrevieren zu ermöglichen. Mit über 40 Jahren Segelerfahrung und etwa 150.000 Seemeilen im Kielwasser der eigenen Yachten im gesamten Atlantik versteht er es ausgezeichnet, das seemannschaftliche, navigatorische und meteorologische Hintergrundwissen fachkundig und praxisorientiert zu vermitteln.

  • "Segeln lernen - Von den Grundlagen bis zur Seefahrt" ist ein umfassendes Buch, das Seglern aller Erfahrungsstufen detaillierte Informationen und praktische Tipps zum Segeln bietet. Es enthält Kapitel zu verschiedenen Themen wie Bootstypen, Ausrüstung und Sicherheit auf See, Navigation, Wetterbedingungen, Manövrieren, Regattasegeln und vielem mehr.

    Das Buch gibt einen Überblick über die verschiedenen Arten von Booten, die zum Segeln verwendet werden, sowie über deren Vor- und Nachteile. Es geht auf die verschiedenen Ausrüstungsgegenstände ein, die ein Segler benötigt, einschließlich Segel, Masten, Leinen und Instrumente. Es vermittelt auch wichtige Kenntnisse über die Sicherheit auf See, einschließlich der Vermeidung von Kollisionen, der richtigen Verwendung von Rettungsmitteln und der Vorbereitung auf Notfälle.

  • Segeln mit Huhn ist möglich

    Vier Transatlantiküberquerungen, ein Winter im arktischen Packeis, danach die Nordwestpassage, der Pazifik, die Antarktis, Kap Hoorn und das Kap der guten Hoffnung. Das allein ist für eine Amerikaumrundung schon beeindruckend.

    Speziell aber wird es durch die Begleitung des jungen Franzosen Guirec Soudée, der die Reise unternahm: Huhn Monique, das Geschenk von Freunden, war seit den kanarischen Inseln mit an Bord und wurde schnell zur besten Reisebegleitung, die man sich vorstellen konnte.

    Denn das Huhn hat während der 5 Jahre währenden Reise Guirec nicht nur beim Segeln begleitet, sondern balancierte gekonnt auf dem SUP wie auch auf Eisschollen, lernte schwimmen, fuhr Skateboard und surfte.  Offenbar besitzt sie also dieselben Eigenschaften wir ihr Herrchen: jung sein, neugierig bleiben und wissen wollen, wie’s weitergeht hinterm Horizont, dabei die Herausforderung nicht scheuen – auch nicht von traditionell als schwierig bekannten Passagen. Dass sie nebenbei auch begeistert auf der Pinne hockte, Guirec bei Laune hielt und mit weit mehr als 1.000 gelegten Eiern ihren guten Teil zur frischen Nahrung beitrug, ist da fast schon eine Randnotiz.

    Es ist die Geschichte eines einzigartigen Abenteuers, eines jungen Mannes, der seinen Träumen folgt, um fremde Völker zu treffen, sich selbst kennenzulernen, und dessen Leitmotiv lauten könnte: "Wenn du glaubst, dass sich die Dinge entwickeln werden, werden sie es".

  • Erfahrung hilft jedem Segler sich die richtigen Vorgehensweisen einzuprägen. Was kann ich aber machen, wenn ich Anfänger bin oder nicht so oft an Bord komme, um Erfahrungen zu sammeln? Die Macht der Vorstellung und das richtige Mindset kann da helfen. Wenn ich mir Abläufe unter den verschiedensten Bedingungen vorstellen kann, dann muss ich es nur oft genug denken, um eine automatisierte Reaktion hervorzurufen. Wie mir mentales Training beim Segeln hilft, und wie ich dabei vorgehe, davon handelt dieses Buch.

  •  

    Die ganze Leidenschaft des Segelns! 
    Kaum ein anderer Sport vermittelt solch ein Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit! Das "Praxisbuch Segeln" ermöglicht einen detailreichen Einblick in alle Bereiche dieses Wassersports. Anfänger*innen und Fortgeschrittene finden hier Informationen zu allen Fachbegriffen, Manövern und Techniken, zu Navigation und Wetterkunde. Übersichtlich präsentiertes Praxiswissen zu allen Aspekten des Segelns und den verschiedenen Bootstypen sowie ihrer Handhabung in einem Buch.

    Der Klassiker der Segelliteratur
    Dieses Handbuch zum Segeln bietet einen umfangreichen Überblick zu allen Bereichen des Segelns. Anfänger*innen können damit sicher ins neue Hobby starten, erfahrene Segler*innen finden in den vertiefenden Abschnitten wichtige Informationen und nützliche Tipps etwa zu Regatten oder Hochseetörns. Über 1000 Farbfotos und übersichtlich gestaltete Zeichnungen veranschaulichen einzelne Vorgänge. Der Autor erklärt die neuesten technischen Standards und aktuelle Entwicklungen bei Bootsmodellen. Daneben finden Leser*innen auf den Seiten des Praxisbuchs nicht nur Grundlagen wie Knoten oder Verkehrsregeln auf See, sondern auch Informationen zu Bootstypen und Tipps für den Kauf von Segelbooten.

    • Der erfolgreiche Klassiker der Segelliteratur mit aktualisierten Inhalten
    • Umfangreich bebilderter und übersichtlich gestalteter Leitfaden für Anfänger*innen und erfahrene Skipper
    Praxisbezogener Aufbau mit detaillierten Anleitungen für alle Manöver und Techniken sowie zu Navigation und Wetterkunde
    Profitipps zu allen wichtigen Themen rund ums Segeln wie Ausrüstung oder Sicherheit

    Das neue Praxishandbuch Segeln erleichtert Segel-Einsteiger*innen den Start und gibt erfahrenen Skippern alle wichtigen Informationen für diese aufregende Sportart an die Hand.

  • In diesem ultimativen Leitfaden übernimmt Simon Jollands das Ruder, um Neulingen jeden Alters zu zeigen, dass Segeln einfacher ist, als man manchmal denkt. Er erklärt unter anderem, wie man ein Boot steuert, wie Segel funktionieren, wie der Anker benutzt wird, wie man nützliche Knoten knüpft und was man wissen muss, wenn ein Mann über Bord geht. Auch die einfachen Dinge werden behandelt, von der Kleidung bis hin zum sicheren Einsteigen. Ein Glossar, Diagramme und Farbfotos machen alles leicht verständlich, so dass auch jemand, der noch nie einen Fuß auf ein Boot gesetzt hat, sich schnell in der Materie zurechtfindet.

  • Schneller cruisen mit der optimalen Segelstellung

    Der letzte Liegeplatz ist wieder mal belegt? Das Ausweichen auf den nächsten Hafen ist unvermeidlich, obwohl schon ein langer Segeltag hinter einem liegt? Dieses handliche Nachschlagewerk vermittelt dem Segler alle Informationen, die er braucht, um zukünftig solche Szenarien zu vermeiden. Denn guter Segeltrimm ist essenziell für das Segeln allgemein und kein vermeintliches „Hexenwerk“, das nur von Hochleistungsseglern betrieben wird. Jedes Boot profitiert von optimal getrimmten Segeln. Sie machen nicht nur das Boot schneller, sondern auch das Segeln sicherer und komfortabler.

    Als langjähriger Ausbilder der Royal Yachting Association beschäftigt sich Autor Rob Gibson in diesem Buch unter anderem mit folgenden Themen:

    • Funktionsweise des Segelns
    • Focks und Genuas
    • Spinnaker
    • Reffen
    • Segeln gegen den Wind
    • Schwerwettersegeln
    • Segeln im Passat

    Durch die Vorstellung der verschiedenen Arten verfügbarer Segel lernt der Leser erstens diese komplexe Materie kennen und kann zweitens das für sein Boot passende Material auswählen und optimal trimmen. Ausgestattet mit diesen Informationen, gehört der Andrang im Hafen der Vergangenheit an und der Wunsch-Liegeplatz ist einem zukünftig sicher.

  • Segeltrimm ist die Kunst, die Anstellung des Segels zum Wind und sein Profil den jeweils herrschenden Bedingungen von Windstärke und -richtung so anzupassen, dass das Boot seine volle Leistungsfähigkeit entfalten kann. Nicht nur für die Geschwindigkeit, auch für die Sicherheit ist das Wissen um die richtige Einstellung von Rigg und Segeln relevant. Im Zentrum des Buches stehen das Fahrten- und Regattasegeln. Peter Hahne liefert hier konkrete Trimmempfehlungen und informiert rund um Aero- und Hydrodynamik, Riggtypen und -einstellung, erläutert verschiedene Segeltuche, das Segeln vor dem Wind und vieles mehr.

  • Es ist wieder soweit. Die Trickkiste drei ist fertig. Der langjährige Segler und Autor Klaus Bartels hat nach den ersten beiden Büchern in Band drei auch wieder viele Ratschläge anderer Skipper mit in das Buch einfließen lassen. Es geht um Sicherheit, Manöver, Riggtrimm und viele Tipps für mehr oder weniger handwerklich geschickte Eigner, unter und über Deck an ihren Booten Verbesserungen vorzunehmen. Dabei sind auch wieder viele Tipps, die unter die Rubrik „unorthodox“ fallen, die es aber in sich haben und Sinn machen. Nur ein Beispiel: der Rückspiegel für den Kühlwasserausfluss.....

    Es sind wieder weit über 120 Tipps und Tricks, die durch übersichtliche Zeichnungen und klare Worte leicht zu verstehen, nachempfunden und übernommen werden können – eine geballte Ladung an Skipper-Wissen.

  •  

    Leinen los! Die schönsten Segeltörns für Ihren Ostsee-Urlaub

    Kreuzen vor der Skyline traditionsreicher Hansestädte, unter geblähten Segeln an quirligen Seebädern vorbeischippern oder einen Törn mit Blick auf sanfte Boddenlandschaften genießen – heimische Wassersportler müssen nicht in die Ferne schweifen, um einen fantastischen Segelurlaub zu verbringen. Mit der Ostsee liegt eines der interessantesten Reviere der Welt direkt vor unserer Tür.

    Ihr Segelboot und Sie kennen bereits jede Bucht und jede Strömung des deutschen Hausreviers? „Traumtörns Ostsee“ wird Ihnen das Gegenteil beweisen. Die besten Wassersportredaktionen haben für Sie exklusive Tipps für traumhafte Törns für Segelyacht und Motorboot zusammengestellt. Entdecken Sie wenig besuchte Buchten, unbekannte Häfen und inspirierende Touren vor der deutschen Küste!

    In diesem Revierführer finden Sie:

    • ausführliche und überraschende Törnberichte erfahrener Segler
    • aktuelle Revierinformationen und Angaben zum Schwierigkeitsgrad jeder Segeltour
    • die besten Insidertipps der Magazine „Yacht“ und „boote“
    • weiterführende Literaturhinweise für eine noch effektivere Törnplanung

    Segeln auf der Ostsee neu entdeckt

    Navigieren auf dem offenen Meer oder einmal rund um die Ostseeinseln – dieser Törnführer liefert für jeden Geschmack die richtige Idee, egal ob Sie neu hinter dem Steuerrad sind oder eine versierte Crew anführen. Zahlreiche Fotos laden schon vor dem Ablegen zum Träumen ein und machen Lust, Neues kennenzulernen und vermeintlich Altbekanntes wieder zu entdecken.

    Erleben Sie die ganze Vielfalt der Ostsee und setzen Sie die Segel zu Ihrem Traumtörn!

  • Ein Buch für den Freizeit Skipper mit Interesse am Kochen für seine Crew zur Abrundung gemeinsamer Segelerlebnisse. Erfahren Sie Rezepte und kleine Tips für das Kochen an Bord!

  • Segler wissen: Eine Yacht ist eine Yacht, und zwei Yachten sind eine Regatta. Wer bei der nächsten Wettfahrt gute Chancen haben möchte, für den ist das Skippers Regatta Handbuch ein unverzichtbarer Begleiter - steckt es doch randvoll mit wichtigen Tipps für Rennanfänger und alte Hasen. In klarer, praktischer Sprache und mit vielen erläuternden Diagrammen und veranschaulichenden Fotos ist das Buch ein nützlicher Helfer an Land und ein wichtiger Ratgeber für Jollen- und Yachtrennfahrer. An Bord ist es der unverzichtbare Game-Changer, der alles Wissenswerte enthält, um die bei der nächsten Regatta ganz vorn zu landen.

  •  

  • Weil sich die Wetterbedingungen auf dem Wasser ständig ändern, müssen Skipper das Wetter prognostizieren und Wetterdaten richtig verstehen können. Dieses Handbuch hilft, aus der Vielzahl von Informationsquellen die richtigen auszuwählen und diese korrekt zu interpretieren. So werden auch umfassende Vorhersagedaten verstanden, damit sie auf die aktuelle Position und die geplante Route angewendet werden können. In klarer und praktischer Sprache und mit anschaulichen Diagrammen, illustrierenden Fotos und vielen Erläuterungen ist das Buch nützlich zur Vorbereitung an Land - an Bord ist es ein unverzichtbares Nachschlagewerk.

  • Die 25 Rubriken, die dieses Buch unterteilen, sind hilfreich, um die Ubersicht über die mehr als 350 Tipps zu behalten. Eine kurze Lektür mit hohem Nutzwert

  • Der Satz 6 der Delius Klasing Sportbootkarten enthält 4 Überseglerkarten sowie 22 Revier- und Detailkarten zur Navigation auf der dänischen Nordseeküste, dem Limfjord und Skagerrak.

    In diesem Kartensatz enthalten:

    4 Überseglerkarten
    22 Revier- und Detailkarten
    56-seitiger Revierführer mit Revierinformationen und Wegpunktliste inklusive 56 Hafenplänen und circa 30 Luftaufnahmen

    Die Delius Klasing Sportbootkarten haben ein handliches Format von 60 cm x 42 cm (DIN A2). Eine stabile Kunststofftasche stellt sicher, dass Sie die Karten gut transportieren und sicher an Bord verstauen können.

    Digitale Seekarte für PC, Tablet und Smartphone gratis

    Diesem Kartensatz liegt ein Gutscheincode bei, mit dem die Karten auch digital in der App „Yacht Navigator“ genutzt werden können. Nach erfolgreicher Installation des Kartensatzes können Sie die digitale Karte 365 Tage lang kostenfrei auf Ihrem PC, Tablet oder Smartphone nutzen – die dazu notwendige App „Yacht Navigator“ ist kostenlos erhältlich im App Store und bei Google Play bzw. als Version für Windows (WIN 7-10, 64bit) auf www.yacht-navigator.com

    Amtliche Kartenlizenz für eine verlässliche Navigation:

    Die Delius Klasing Sportbootkarten werden auf der Basis von lizensierten amtlichen Kartendaten erstellt und ermöglichen Ihnen damit auf der Basis der genauesten verfügbaren Vermessungsdaten eine verlässliche und exakte Navigation auf See.

    Übersichtliche Kartengestaltung:

    Mit dem optimierten Blattschnitt, der Kartennummerierung und dem Farbleitsystem können Sie sich schnell orientieren und bequem navigieren. In die Seekarten eingezeichnet sind zudem die rote 2-m- beziehungsweise 3-m-Tiefenlinie. Durch die detailreichen Tiefenabbildungen ist sichergestellt, dass Sie die Seekarten auch abseits der Fahrwasser und dicht an der Küste nutzen können.

    Hinzu kommt die feine grafische Aufbereitung der Karten. Sehr feine Linien, weißes Papier kombiniert mit klaren blauen Farben für die unterschiedlichen Tiefenbereiche der Wasserflächen, farbige Tonnensymbole sowie eine weniger stark ins Auge springende Farbe für beispielsweise Unterwasserkabel und Verkehrstrennungsgebiete erhöhen die schnelle und eindeutige Lesbarkeit im Vergleich zu amtlichen Karten.

    Zusätzlich gut informiert: Der Revierführer

    Dieser Sportbootkarte liegt ein erweiterter, Revierführer bei, der Informationen zum Revier (beispielsweise Brücken- und Schleusenöffnungszeiten, Informationen zu Wetterverhältnissen und Strömungen sowie Quellen für Seewetterberichte, Funkinformationen), eine Wegpunktliste sowie Einträge zu den wichtigsten Häfen enthält. Zu den vorgestellten Häfen gibt es soweit verfügbar einen Hafenplan sowie einen zweisprachigen Beschreibungstext (Deutsch/Dänisch) mit Informationen zur Ansteuerung und zur Infrastruktur des Hafens. Die meisten Einträge werden außerdem durch ein Luftbild des Hafens ergänzt.

  •  

    Berichtigung für die Delius Klasing Sportbootkarten der Saison 2019 (Stand der Berichtigung: Januar 2019) in gedruckter Form.

  • Der Satz 5 der Delius Klasing Sportbootkarten enthält 6 Überseglerkarten sowie 25 Revier- und Detailkarten zur Navigation auf dem Kattegat und an der dänischen Kattegat-Küste.

    In diesem Kartensatz enthalten:

    6 Überseglerkarten
    25 Revier- und Detailkarten (davon 1 Karte DIN A1)
    Revierführer mit Revierinformationen und Wegpunktliste inklusive 69 Hafenplänen und circa 40 Luftaufnahmen

    Die Delius Klasing Sportbootkarten haben ein handliches Format von 60 cm x 42 cm (DIN A2). Eine stabile Kunststofftasche stellt sicher, dass Sie die Karten gut transportieren und sicher an Bord verstauen können.

    Digitale Seekarte für PC, Tablet und Smartphone gratis

    Diesem Kartensatz liegt ein Gutscheincode bei, mit dem die Karten auch digital in der App „Yacht Navigator“ genutzt werden können. Nach erfolgreicher Installation des Kartensatzes können Sie die digitale Karte 365 Tage lang kostenfrei auf Ihrem PC, Tablet oder Smartphone nutzen – die dazu notwendige App „Yacht Navigator“ ist kostenlos erhältlich im App Store und bei Google Play bzw. als Version für Windows (WIN 7-10, 64bit) auf www.yacht-navigator.com

    Amtliche Kartenlizenz für eine verlässliche Navigation:

    Die Delius Klasing Sportbootkarten werden auf der Basis von lizensierten amtlichen Kartendaten erstellt und ermöglichen Ihnen damit auf der Basis der genauesten verfügbaren Vermessungsdaten eine verlässliche und exakte Navigation auf See.

    Übersichtliche Kartengestaltung:

    Mit dem optimierten Blattschnitt, der Kartennummerierung und dem Farbleitsystem können Sie sich schnell orientieren und bequem navigieren. In die Seekarten eingezeichnet sind zudem die rote 2-m- beziehungsweise 3-m-Tiefenlinie. Durch die detailreichen Tiefenabbildungen ist sichergestellt, dass Sie die Seekarten auch abseits der Fahrwasser und dicht an der Küste nutzen können.

    Hinzu kommt die feine grafische Aufbereitung der Karten. Sehr feine Linien, weißes Papier kombiniert mit klaren blauen Farben für die unterschiedlichen Tiefenbereiche der Wasserflächen, farbige Tonnensymbole sowie eine weniger stark ins Auge springende Farbe für beispielsweise Unterwasserkabel und Verkehrstrennungsgebiete erhöhen die schnelle und eindeutige Lesbarkeit im Vergleich zu amtlichen Karten.

    Zusätzlich gut informiert: Der Revierführer

    Dieser Sportbootkarte liegt ein erweiterter, Revierführer bei, der Informationen zum Revier (beispielsweise Brücken- und Schleusenöffnungszeiten, Informationen zu Wetterverhältnissen und Strömungen sowie Quellen für Seewetterberichte, Funkinformationen), eine Wegpunktliste sowie Einträge zu den wichtigsten Häfen enthält. Zu den vorgestellten Häfen gibt es soweit verfügbar einen Hafenplan sowie einen zweisprachigen Beschreibungstext (Deutsch/Dänisch) mit Informationen zur Ansteuerung und zur Infrastruktur des Hafens. Die meisten Einträge werden außerdem durch ein Luftbild des Hafens ergänzt.

  • Der Sporthochseeschifferschein ist der freiwillige amtliche Befähigungsnachweis zum Führen einer Yacht in der weltweiten Fahrt auf allen Meeren.

    Das Lehrbuch „Sporthochseeschifferschein“ bietet den gesamten Lehr- und Prüfungsstoff für die schriftliche, mündliche und praktische Prüfung

    Als Autoren der zentralen Themenbereiche konnten Professoren an den Hochschulen für Nautik in Bremen und Elsfleth gewonnen werden:
    • Christoph Wand für die terrestrische und astronomische Navigation
    • Klaus Damm für die elektronische Navigation
    • Peter Irminger als Fachmann für das Schifffahrtsrecht
    • Harald Schultz zeichnet wie bei dem Vorgängerbuch für das Thema Wetterkunde verantwortlich.

    Zahlreiche Übungsaufgaben vertiefen den Lehrstoff, und die Lösungen im Anhang ermöglichen eine Kontrolle des erworbenen Wissens.

    Neben den schriftlichen Prüfungsfächern Navigation, Schifffahrtsrecht und Wetterkunde gibt es das mündliche Prüfungsfach „Handhabung von Yachten“. In dieser fachübergreifenden Prüfung sollen die Bewerberinnen und Bewerber nachweisen, dass sie die Kompetenz besitzen, eine Yacht in weltweiter Fahrt unter allen Bedingungen sicher zu führen. „Keine Angst vor der Prüfung“ titelt Christoph Wand seinen entsprechenden Beitrag – ein Titel, der für das gesamte Lehrbuch stehen könnte. Denn die Autoren führen den Leser behutsam, konsequent und verständlich an alle Prüfungsthemen heran – ihre Tätigkeit an der Hochschule kommt ihnen dabei zugute.

  • Mit dieser laminierten Info-Tafel haben Sie alle wichtigen Funkmeldungen des UKW-Sprechfunks immer auf einen Blick vor Augen. Mit Ablaufschemata und diversen Zusatzinformationen. Diese Info-Tafel gehört neben jedes Funkgerät! Robust und wasserfest laminiert, hält die Tafel dabei auch den widrigsten Bedingungen stand und kann sowohl an Bord, als auch zur Schulung eingesetzt werden.

  • Auch vor unserer Haustür gibt es Wildnis: Das Wattenmeer, das sich von Dänemark im Norden bis hinunter in die Niederlande entlang der Nordseeküste erstreckt. Seine scheinbar unendliche Weite fasziniert uns ebenso wie der stetige Wechsel der Gezeiten. Mit einer Größe von etwa 9500 Quadratkilometern ist es eines der größten Feuchtgebiete der Erde. Das niederländische Wattenmeer-Schutzgebiet und die deutschen Nationalparks Niedersächsisches und Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wurden 2009 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Die großartigen Aufnahmen des Hamburger Fotografen Nico Krauss zeigen diese unvergleichliche Landschaft in all ihren Facetten. Prof. Richard Pott, Leiter des Instituts für Geobotanik an der Universität Hannover und Autor mehrerer Nordsee-Bücher, begleitet die eindrucksvollen Fotos mit sachkundigen Texten. Wer in die einzigartige Atmosphäre der Naturlandschaft Wattenmeer eintauchen möchte, der sollte zu diesem Bildband greifen.

  • Entspannt aus dem Hafen und wieder hinein: Profitipps für Ab- und Anlegemanöver mit dem Sportboot

    Mag der Törn auch noch so schön sein – irgendwann müssen alle Boote zurück in den Hafen. Die nötigen Ab- und Anlegemanöver flößen jedoch vielen Skippern gehörigen Respekt ein, vor allem, wenn sie allein oder nur mit einer kleinen Crew an Bord sind.

    Wie Sie alle Hafenmanöver bei verschiedensten Wind- und Strömungsverhältnissen meistern, zeigt Duncan Wells in diesem umfassenden Handbuch für Segler und Motorbootfahrer. Praxisnah und leicht verständlich werden hier alle Techniken erklärt, die Sie für erfolgreiches An- und Ablegen im Hafen, an Stegen oder Bojen brauchen.

    • Umfassendes Praxisbuch für das Skippertraining mit den besten Tipps aus »Stressfrei Segeln« und »Stressfrei Motorbootfahren« in einem Band
    • Die wichtigsten Hafenmanöver für Motorboot und Segelyacht: richtig ablegen, anlegen, ankern und an Bojen festmachen bei allen Wind- und Strömungsverhältnissen
    • Alle Manöver Schritt für Schritt erklärt: leicht verständlich und mit zahlreichen Fotos
    • Mit praktischer Knotenkunde und Erklärung der wichtigsten Fachbegriffe an Bord

    Nützliche Hafenmanöver für Einhandsegler und kleine Crews

    Mit dem Motorboot rückwärts anlegen oder dem Segelboot ablegen bei schwierigen Wind- und Strömungsverhältnissen – herausfordernde Situationen warten an Bord immer wieder. Damit Ihr Törn nicht schon vor dem Ablegen zur Nervenprobe wird, vermittelt Duncan Wells wertvolle Praxistipps, die sich auch von Einhandseglern und kleinen Crews effektiv und ohne großen Kraftaufwand anwenden lassen. Der praktische Farbcode kennzeichnet auf einen Blick, welche der vorgestellten Techniken für Segler, Motorbootfahrer oder für beide Wassersportgruppen geeignet sind.

    Mit diesem Nachschlagewerk im Cockpit bewältigen Sie die wichtigsten Ab- und Anlegemanöver im Handumdrehen – für einen entspannten Alltag an Bord!

  • Erste Hilfe für den Bootsmotor: Das Reparaturhandbuch für Skipper und Crews

    Ob zwischen zwei Törns oder im Winterlager – die Wartung und Reparatur des Motors gehört zu einer guten Bootspflege immer dazu. Dafür ist nicht unbedingt ein Besuch in der Fachwerkstatt nötig: Duncan Wells beleuchtet die häufigsten Pannenursachen, gibt Tipps für die Fehlersuche und zeigt, wie Sie Ihren Bootsmotor selbst reparieren können.

    – Umfassendes Handbuch für die Motorreparatur und -wartung bei Segelyachten und Motorbooten
    – Alle wichtigen Grundlagen für Arbeiten an Elektronik, Getriebe sowie Kraftstoff-, Kühl- und Luftsystem
    – Leicht verständliche Reparaturanleitungen mit zahlreichen Fotos, Diagrammen und Referenztabellen
    – Mit praktischen Checklisten und 12 QR-Codes zu englischen Erklärvideos

    Motor-Instandsetzung einfach und entspannt mit Tipps vom Profi

    Wie funktioniert ein Bootsmotor auf einem Segelboot? Wie wird ein Außenborder richtig gepflegt? Und welches Werkzeug darf an Bord nicht fehlen? Auch in diesem Band der »Stressfrei«-Reihe setzt der Bootsprofi Duncan Wells auf leicht verständliche Informationen und anschauliche Erklärungen. Reich bebildert und praxisnah werden auf 160 Seiten alle Handgriffe von der ersten Inspektion bis zum Austausch von Bauteilen kompakt erläutert. Interessierte Schrauber lernen unter anderem, wie sie ganz einfach einen Impeller wechseln, den Motor vor Überhitzung schützen und diverse Fehler selbst beheben können. Co-Autor und Motorfachmann Jonathan Parker liefert weitere nützliche Lektionen und amüsante Anekdoten rund um die Motorreparatur.

    Mit diesem Nachschlagewerk in der Bordbibliothek bewältigen Sie die wichtigsten Arbeiten am Bootsmotor im Handumdrehen – für sichere und entspannte Törns!

     

     

  • Kompass, Karte, GPS: Navigieren lernen, Wissen vertiefen

    Ob Anfänger oder erfahrener Navigator, ob Jolle oder Segelyacht, Katamaran oder Motorboot: Sicher navigieren erfordert Wissen und Übung. Gut, wenn die Bordbibliothek ein kompaktes Handbuch mit allen wichtigen Infos zur Navigation und Törnplanung enthält!

    Autor Duncan Wells, Ausbilder bei der Royal Yachting Association und Inhaber einer Segelschule, hat nach seinen beiden Bestsellern „Stressfrei Segeln“ und „Stressfrei Motorbootfahren“ nun solch ein Handbuch geschrieben. Er vermittelt mit seinem Ratgeber das nötige Wissen für einen stressfreien Törn:

    • Positionsbestimmung und Navigation mit Seekarte, Kompass und GPS sowie auf Sicht
    • Praxisnahes Wissen für Wassersportler zu Wetter- und Gezeitenkunde
    • Infos zu Törnplanung, Ankern, Seezeichen, Sicherheit auf See, Kollisionverhütungsregeln uvm.
    • Prüfungsvorbereitung: Mit diesem Buch kann man die Standard-Navigationsprüfungen aller Bootsführerscheine der Welt bestehen.


    Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt …

    Für viele Segler und Motorbootfahrer klingt Navigation und Törn zusammen mit Stressfreiheit nach einem unmöglichen Paradoxon. Doch wenn man sich den komplizierten Berechnungen auf die gleiche Weise wie der erfahrene Skipper Duncan Wells nähert, wird Navigation auf See zu einer faszinierenden Disziplin, die Meereskunde, Geometrie, Meteorologie und Astronomie bis hin zu Psychologie bei der Führung der Crew enthält.

    Sein Schulungskonzept hat sich bewährt: Mit leicht verständlichen Lektionen bringt er seinen Segelschülern und Lesern die Praxis der Navigation nahe. Beim Lernen helfen anschauliche Diagramme und übersichtliche Tabellen, Schritt-für-Schritt-Fotos und QR-Codes, die zu erklärenden Videos führen. So fällt es jedem Segler und Motorbootfahrer leicht, die Navigation zu erlernen und vorhandenes nautisches Wissen aufzufrischen!

  •  

    The essential reference for anyone interested in offshore sailing and ocean passages.

    Following on from his bestselling The Complete Day Skipper and The Complete Yachtmaster, yachting legend Tom Cunliffe turns his attentions to the third strand of the RYA syllabus. With the same hugely popular, highly practical approach, The Complete Ocean Skipper covers everything a sailor needs to know when planning and preparing for an offshore cruise or ocean passage:

    - Preparation: types of suitable boat, choice of rig, engine power, safety equipment, communication systems, crew preparation
    - On passage: ocean weather systems, forecasting, deck routines, watchkeeping, self-steering, emergencies, heavy weather techniques
    - Ocean navigation: electronic as well as celestial

    The second edition of this definitive handbook is fully updated, with new and revised content on multihulls, autopilots, radar, anchoring and software.

    The Complete Ocean Skipper goes beyond the theory of the RYA syllabus to ensure that readers are equipped with the knowledge of both what to do and how to go about it, in whatever circumstances. A veteran offshore yachtsman as well as an RYA examiner, Tom Cunliffe brings his experience to bear and packs this must-have guide with invaluable hands-on advice for offshore and coastal sailors alike. With clear, helpful colour photographs and diagrams throughout, this is the essential book for anyone planning for or dreaming about sailing further afield.

  • With great good humor and a Wagnerian sense of the majesty in an ocean crossing, Juan Corradi makes his sailboat the star of the narrative, and inspires anyone to take to sea in a small sailing vessel, and see the World from the deck of a sailboat. He gives details of her design and build, her string of lucky owners, and the great adventures at sea over 25 years.

  • Segeln durch die dänische Inselwelt – Traumtörns von der Dänischen Südsee bis Bornholm

    Der Osten Dänemarks ist das ideale Revier für Segelanfänger und Familien, aber auch für alte Hasen sind viele spannende Ziele dabei. Ob Sie nach kurzen Schlägen in malerischen Ankerbuchten entspannen, lebhafte Hafenstädte erkunden oder zur abgelegenen Küste von Bornholm segeln – mit dem Törnführer Dänemark 2 sind Sie für alle Reisen gerüstet.

    Der umfassende Sportbootführer nimmt Sie mit zu den schönsten Zielen der Ostsee Dänemarks. In acht abwechslungsreichen Törnvorschlägen für Segel- und Motorboote geht es von der „Dänischen Südsee“ mit Ærø und Langeland durch den Großen Belt, nach Lolland und Falster, zum Ijsefjord und nach Bornholm.

    • Die schönsten Reviere in der dänischen Ostsee in einem Band: Südfünen, Großer Belt, Smålandsfahrwasser, Seeland mit Kopenhagen, Öresund und Bornholm

    • Alles Wissenswerte für Ihren Bootsurlaub: Infos über Land und Leute und die nautischen Gegebenheiten vor Ort, Tipps zu Versorgungsmöglichkeiten und Ausflugsziele für Landgänge

    • Die schönsten Liege- und auch Ankerplätze Dänemarks sicher erreichen mit 238 Abbildungen und 125 farbigen Karten und Plänen

    Sicher anlegen mit dem umfassenden Hafenführer für Dänemark

    Ein Törn in der Ostsee ist nicht komplett ohne einen Abstecher nach Dänemark. Optimale Windverhältnisse und ein angenehmes Klima machen die Gewässer rund um die Dänische Südsee und Seeland zu einem der beliebtesten Segel- und Wassersportreviere der Welt. Doch bei schwankendem Wasserstand und engen Fahrrinnen kann die Hafeneinfahrt knifflig werden. Der Törnführer Dänemark beschreibt detailliert die Ansteuerung aller Häfen und erleichtert mit Übersichtskarten und Fotos die Orientierung vor Ort.

    Nehmen Sie Kurs auf Ihren nächsten Törn in der dänischen Ostsee!

  • Die Niederlande erkundet man am besten vom Boot aus, lassen sich so doch die größte Stadt und das kleinste Dorf erreichen. Und nichts bringt einem Land und Leuten näher, als wenn man über schilfgesäumte Kanäle gemächlich durch die Landschaft gleitet. Mit diesem Buch können Sportbootskipper das Revier in acht konkreten Törns, die auch miteinander verbunden werden können, kennenlernen. Detaillierte Beschreibungen der Häfen, Marinas, Liegestellen und Ankerplätze inklusive der verfügbaren Service- und Versorgungseinrichtungen sorgen zusammen mit den aktuellen Brückenöffnungs- und Schleusenzeiten für eine entspannte Reise. Für Segler, die das Revier mit stehendem Mast befahren wollen, sind zudem die Brückenhöhen angegeben.

    Übersicht über das Revier:

    • IJsselmeer
    • Friesland
    • die Standemastroute von der Ems zum IJsselmeer
    • die Moorlandschaft von Overijssel
    • Noord-Holland
    • Von Amsterdam bis Den Helder

  •  

    Segeln und Motorbootfahren zwischen Italien und Frankreich: die schönsten Törns im westlichen Mittelmeer

    Das Tyrrhenische Meer mit Korsika, Sardinien und Elba ist eines der populärsten Reviere im Mittelmeer. Mit seiner gut ausgebauten Infrastruktur ist es bei Anfänger-Crews ebenso beliebt wie bei erfahrenen Skippern. Bei bestem Wetter lädt eine faszinierende Natur mit atemberaubenden Steilküsten, einsamen Ankerbuchten und romantischen Küstenstädten zum Segel- und Motorbooturlaub ein. Alles, was Sie für unvergessliche Törns rund um die malerischen Inseln brauchen, finden Sie in diesem Törnführer.

    • Der Revierführer für das Segeln und Motorbootfahren um Sardinen, Korsika und Elba in der 9. vollständig überarbeiteten Auflage
    • Alles Wichtige für Törnplanung und Navigation unterwegs: Tipps für Liegeplätze, Versorgungsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten an Land
    • Häfen und Ankerplätze mit Fotos, Detailplänen und Infos zur Ansteuerung
    • Für den Törn von Italien aus: die wichtigsten Charterhäfen an der italienischen Festlandsküste

    Alles für den entspannten Törn vor Elba, Sardinien und Korsika

    Mit diesem umfangreichen Törnführer an Bord sind Sie sowohl bei der Planung Ihrer Segeltörns und Motorboottörns als auch bei der Navigation vor Ort auf alles vorbereitet. Häfen und Ankerplätze werden mit Fotos und Detailplänen vorgestellt. Darüber hinaus erhalten Sie Infos zu Ansteuerung, Entfernungen und Versorgungsmöglichkeiten. Der Törnführer deckt alle wichtigen Teilreviere für Ihren Segelurlaub ab, egal ob Sie einen Hafen auf Korsika suchen oder die besten Sehenswürdigkeiten auf Elba entdecken möchten:

    • Korsika: Cap Corse, Saint Florent, Calvi, Ajaccio, Bonifacio, Porto-Vecchio, Bastia
    • Sardinien: Maddalena-Archipel, Oristano, Cagliari, Olbia, Porto Cervo
    • Elba und Capraia

    Legen Sie ab und genießen Sie Ihre Törns zu den schönsten Inseln im Tyrrhenischen Meer!

  • Hinaus aus der Wismarer Bucht, vorbei an historischen Hansestädten, Seebädern und idyllischen Inseln bis in die Einsamkeit des Stettiner Haffs – im Norden Deutschlands liegt eines der schönsten Segelreviere Europas. Die Ostsee verspricht Segelspaß pur für entdeckungslustige Wassersportler!

    Ob Festland oder Insel: Jan Werner nimmt Sie in sieben konkreten Törnvorschlägen mit zu den interessantesten Orten und stellt Ihnen die schönsten Teilreviere vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns vor:

    • Mecklenburger Bucht mit Wismar und Rostock
    • Fischland, Darß und Zingst
    • Insel Hiddensee
    • Rügen und Stralsund
    • Greifswalder Bodden
    • Usedom und Peenestrom
    • Stettiner Haff mit Stettin

    Ob Sie am liebsten auf dem offenen Meer segeln oder auf ruhigen Binnenseen die Seele baumeln lassen – die deutsche Ostsee bietet für jeden Bootsurlaub etwas. Zwischen kleinen Inseln und malerischen Häfen lebt noch immer die alte Seefahrertradition, die bis heute Land und Leute prägt. Segeln Sie auf den Spuren Störtebekers oder verfolgen Sie eine der zahlreichen Regatten und Wassersportveranstaltungen!


    Auftakeln, ablegen, lossegeln

    Mit dem praktischen Törnführer für die Ostseeküste haben Sie alles an Bord, was Sie für eine effektive Törnplanung brauchen. Autor Jan Werner bereist die deutsche Ostseeküste seit vielen Jahren mit dem Segelboot und zeigt Ihnen alle wichtigen Häfen, Marinas und Ankerplätze und wie Sie sie am besten ansteuern. Detaillierte Pläne, Seekarten und Fotos helfen Ihnen bei der Orientierung auf dem Wasser wie an Land. Zusammen mit vielen informativen Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen ist für einen rundum gelungenen Ostsee-Urlaub gesorgt.

  • Dem spröden Charme der unzähligen Schäreninseln an der Westküste Schwedens kann man sich kaum entziehen. Dieser Törnführer enthält alle wichtigen Informationen zu dieser faszinierenden Küstenlandschaft, insbesondere zu Anlege- und Versorgungsmöglichkeiten, damit jeder Segler seine persönlichen Lieblingsplätze entdecken kann. Gästehäfen, Ankerplätze und Naturhäfen sind detailliert beschrieben und mit farbigen Plänen und Fotos versehen, und Hinweise auf Sehenswürdigkeiten sorgen für interessante Landgänge. So steht dem perfekten Schwedenurlaub nichts mehr im Weg!

    Es werden folgende Reviere beschrieben:
    • Öresund ab Falsterbo und Malmö
    • Küste von Helsingborg bis Göteborg
    • Trollhättekanal und Vänersee
    • Küste und Fjorde von Tjörn bis Halden in Norwegen

  • Dem spröden Charme der unzähligen Schäreninseln an der Westküste Schwedens kann man sich kaum entziehen. Dieser Törnführer enthält alle wichtigen Informationen zu dieser faszinierenden Küstenlandschaft, insbesondere zu Anlege- und Versorgungsmöglichkeiten, damit jeder Segler seine persönlichen Lieblingsplätze entdecken kann. Gästehäfen, Ankerplätze und Naturhäfen sind detailliert beschrieben und mit farbigen Plänen und Fotos versehen, und Hinweise auf Sehenswürdigkeiten sorgen für interessante Landgänge. So steht dem perfekten Schwedenurlaub nichts mehr im Weg!

    Es werden folgende Reviere beschrieben:
    • Öresund ab Falsterbo und Malmö
    • Küste von Helsingborg bis Göteborg
    • Trollhättekanal und Vänersee
    • Küste und Fjorde von Tjörn bis Halden in Norwegen

    Mit diesem kompetenten Begleiter an Bord wird der Schweden-Törn sicher gelingen!

  • Tradition bleibt modern - In jedem Hafen sind sie die Attraktion – ja, manche Häfen werden sogar extra für sie angelegt! Das schöne Holz, die alten Linien, zum Teil auch ihre schiere Größe, gepaart mit den Spuren ihres bisherigen Arbeitslebens, das ihnen die ganz besondere Patina verleiht: die Rede ist von Traditionsseglern.

    Vorgestellt werden 170 Traditionssegler unter deutscher Flagge, die zum Teil in privater Hand gesegelt werden, auf denen zum Teil aber auch Jugendarbeit geleistet wird und jedermann zum Mitsegler werden kann und soll.
    Ein Bild wird jeweils durch Text und Infokasten ergänzt; das Ganze ist lexikalisch aufgebaut und mit Essays zum Thema Traditionssegler (Bootstypen, Museumshäfen) ergänzt.

     

  •  

    Wer sich zum Ziel gesetzt hat, den Sportseeschifferschein oder den Sporthochseeschifferschein zu erwerben, oder seine Kenntnisse und Fertigkeiten erweitern möchte, bekommt mit dieser Aufgabensammlung praxis- und prüfungsnahe Beispielübungen an die Hand, die ihn in die Lage versetzen, den Stoff sicher und souverän zu beherrschen.

    Die vorliegende Sammlung informiert beispielhaft über die Aufgabenstellung in der schriftlichen Prüfung und über weitere Vorschriften im Zusammenhang mit der schriftlichen und praktischen Prüfung. Sie enthält je drei Übungsaufgaben für die Fächer der schriftlichen Prüfung zum SSS und SHS, die den aktuellen Prüfungsaufgaben sehr nahekommen. Die Übungsaufgaben für den SSS umfassen die Bereiche Navigation, Schifffahrtsrecht, Wetterkunde und Seemannschaft; die SHS-Übungsaufgaben decken die Bereiche Navigation, Schifffahrtsrecht und Wetterkunde ab.

    Der unverzichtbare Bestandteil einer erfolgreichen Vorbereitung zum SSS und SHS!

     

  • Die größte Herausforderung bei der theoretischen Prüfung zum Sportbootführerschein See (SBF See) sind die Navigationsaufgaben. Damit diese sicher sitzen, heißt es: Üben, Üben, Üben. Sind die Navigationsaufgaben jedoch einmal mit einem Bleistift bearbeitet, ist der jeweilige Bogen kein zweites Mal mehr zu gebrauchen. Damit Sie die Aufgaben so oft einüben können, wie Sie möchten, gibt es die 15 Kartenausschnitte nun auch zum Nachkaufen.

    Inhalt: 15 Kartenausschnitte (4 x DIN A4-Format, 11 x ausklappbar auf DIN A3-Format)

  • Vaarwijzer Het Deltagebied: Zeeland en de Zuid-Hollandse stromen

  • Vaarwijzer Het Kanaal: Vaargebieden tussen IJmuiden, de Scillies en Bretagne

  • Seit zweieinhalb Jahren leben die Schweizer Michael und Corina mit ihren fünf Kindern und Bordhündin Guia bereits auf ihrem Stahlschiff. Von den Kanaren brechen sie nun auf zu den kapverdischen Inseln, stellen sich der Herausforderung der Atlantiküberquerung und landen in Südamerika. In Französisch-Guyana geraten sie in einen Generalstreik, tauchen in Surinam in den Regenwald ein und bringen in der Karibik auf ihrem Boot ihr sechstes Kind zur Welt.

  • „Ein Schiff ist mehr als die Summe von Rumpf, Kiel und Segeln.“ Wer je ein eigenes Boot besessen oder von ihm geträumt hat, versteht diese besondere Beziehung von Skipper und Schiff. Manchmal hält sie Jahrzehnte. Und lässt beim Wiedersehen so manchen windgestählten Skipper weich werden.
    Holger Peterson kennt sie alle: Menschen am Meer, verhaftet mit ihren Schiffen und gesegnet mit „geschenkten Seemeilen“ aus dem Strom der Gezeiten. Er erzählt über Els Sanders, der mit 82 Jahren noch immer an friesischen Küsten entlang segelt; vom berührenden Treffen der vier ehemaligen Eigner der LEVIATHAN, einer Reinke Taranga; von Herbert, der auf seinem Schiff eingelegte Gurken verkauft; oder von Jörg und Normena, die als Paar zusammen, aber jeder für sich auf einem eigenen kleinen Boot leben. Egal ob Marlene und Stefan 30 Jahre lang an einem Boot gebaut haben und erst jetzt auf Fahrt gehen oder ob das Segeln, wie etwa für Marc, buchstäblich neuen Lebensmut nach langer Krankheit gebracht hat... Menschen und Boote - das ist eine lebenslange und manchmal nicht ganz unproblematische Beziehung. In diesem Buch erzählen Eigner mit Leidenschaft und Liebe von ihren kleinen und großen Abenteuern zwischen Watt und Weltumsegelung.

  • Fremde Länder, idyllische Ankerbuchten, rauschende Segelfahrten, Freiheit und ganz viel Genuss - davon träumen Corina und Michael, als sie 2013 mit ihren fünf Kindern zwischen zwei und neun Jahren auf eine alte Stahlyacht nach Portugal ziehen. Stattdessen erwarten sie eine veraltete Elektrik, undichte Luken, marodes Holz und Löcher im Rumpf. Doch die beiden lassen sich nicht unterkriegen und lernen, dass es Perfektion beim Segelschiff nicht gibt und wie man auch im größten Chaos den Moment genießen kann. Von Portugal segeln sie los über Madeira zu den Kanaren, meistern ihren ersten Hochseetörn als Familie und erkennen, dass auf Langfahrt die Höhen höher und die Tiefen tiefer sind als im gewöhnlichen Leben.

  • Wateralmanak 1 editie 2013 - 2014 is weer compleet geactualiseerd. Het bevat het actuele Binnenvaart Politie Reglement (BPR). Opgenomen zijn alle wet- en regelgeving die voor de watersporter van belang zijn. In Nederland en België geldt de wettelijke verplichting om van bepaalde scheepvaartreglementen en het 'Handboek voor de Marifonie in de Binnenvaart' het meest recente reglement aan boord te hebben. Door ANWB Wateralmanak 1 aan boord te hebben, voldoet u aan deze verplichting. Verder bevat deze uitgave een schat aan praktische informatie als vaaraanwijzingen, vlagvoering en 'watersport en de wet'. - Inclusief Binnenvaart Politie Reglement (BPR) - Uitreksel 'Handboek Marifonie in de Binnenvaart'

  • Wateralmanak 2

  • 7 m² Freiheit - Marc Bielefeld zog es schon immer an die See. Mit Mitte vierzig reduziert er seinen Besitz auf dem Festland auf ein Minimum und verlagert seinen Lebensmittelpunkt auf ein altes Segelboot: Er tauscht die Hektik der Großstadt gegen Wellen, Wind und weiten Horizont. Das Boot bietet gerade so viel Platz wie unbedingt nötig, doch für Marc Bielefeld gibt es keinen besseren Ort, um zu leben und zu arbeiten. Frei und ohne Ballast.
    Ferienlektüre und ideales Geschenk für Meeressüchtige und alle, die ihre Träume leben wollen.

  • Die neuen Racing Rules of Sailing: Das Standardwerk für Segler, Wettfahrtleiter und Schiedsrichter

    Die internationalen Regeln für Regatten werden vom Weltseglerverband World Sailing jeweils nach den Olympischen Spielen überarbeitet, ergänzt und für die nächsten vier Jahre verabschiedet.

    Die neue Ausgabe der Wettfahrtregeln Segeln gibt den offiziellen Wortlaut der Racing Rules of Sailing für die Jahre 2021 bis 2024 wieder. Der englische Originaltext und die offizielle deutsche Übersetzung werden übersichtlich nebeneinander aufgeführt und um die Zusatzbestimmungen vom Deutschen Segler-Verband, Österreichischen Segel-Verband und Schweizerischen Segelverband ergänzt.

    • Die kompletten Wettfahrtregeln für den Segelsport 2021 bis 2024 im englischen Originaltext und in deutscher Übersetzung
    • Das Standardregelwerk für Regattasegler, Wettfahrtleiter, Offizielle und Trainer mit allen Zusatzbestimmungen von DSV, ÖSV und Swiss Sailing
    • Begründen Sie Ihre Proteste souverän mit dem rechtsverbindlichen Wortlaut der Wettfahrtregeln für offizielle Protestverhandlungen
    • Inklusive Übersicht der optischen und akustischen Wettfahrtsignale in Farbe und mit Bedeutung

    Regelsicher unterwegs bei jeder Regatta

    Die neuen Wettfahrtregeln treten am 1. Januar 2021 in Kraft und gelten ab dann für die nächsten vier Jahre. Damit Sie bei jeder Wettfahrt bestens gerüstet sind, vermittelt das praktische Handbuch alle Grundregeln für die Durchführung und Veranstaltung von Regatten, von den Vorfahrtsregeln über den Umgang mit Protesten bis hin zur Wertung. Die übersichtliche Gliederung hilft bei der Orientierung. Die wichtigsten Wettfahrtsignale sind im Vor- und Nachsatz des Buches schnell zur Hand. Zudem ist das Handbuch kompakt genug, um auch auf dem kleinsten Sportboot Platz zu finden.

    Dieses Buch ist Pflichtlektüre für jeden Regattasegler!

    Zweisprachig: Deutsch/Englisch

    The new Racing Rules of Sailing: The standard work for sailors, race managers and referees

    Each time after the Olympic Games the world governing body for the sport of sailing World Sailing revises, amends and approves the international rules for regattas for the next four years.

    The new edition of the Racing Rules of Sailing presents the official wording of the Racing Rules of Sailing for the years from 2021 to 2024. For reasons of clarity and comprehensibility the original English text and the official German translation are laid out side by side, and they are completed by the supplementary provisions of the sailing federations of Germany (Deutscher Segler-Verband), Austria (Österreichischer Segel-Verband) and Switzerland (Schweizerischer Segelverband [Swiss Sailing]).

    • The complete Racing Rules of Sailing 2021 to 2024 as original English text and German translation
    • The standard set of rules for regatta sailors, race managers, officials and coaches with all supplementary provisions of DSV, ÖSV and Swiss Sailing
    • Substantiate your protests with the legally binding wording of the Racing Rules for official protest hearings
    • Including an overview of the visual and acoustic racing signals in colour and with meanings

    Knowing the rules at every regatta

    The new racing rules come into force on 1st January 2021 and are valid for the next four years. To give you the best start for every race, this practical handbook presents the basic rules for the realisation and organisation of regattas, from the rules on right of way to the handling of protests to rating. A clear outline helps with the orientation. The front and back endpaper show the most important racing signals. Moreover, the handbook is compact enough to find room even on the smallest sportsboat.

    This book is a must for each regatta sailor!


  • Bewerber um den Sportküstenschifferschein für Segler SKS, Navigation für Segler, Prüfungen Navigation SKS. Die Lösung der Navigationsaufgaben bei der Prüfung zum SKS erweist sich immer als etwas schwierig, zumal die Zeit von 90 min knapp bemessen ist. Dieses Heft will Ihnen anzeigen, wie Sie schnell und sicher arbeiten können. Dazu bedarf es keiner komplizierten Formeln, sondern Basiswissen und handwerklicher Fähigkeiten. Dies zeigt Ihnen das Heft sehr genau. Ergänzt wird das Heft um die Bestimmung der Höhe der Gezeit zwischen Hochwasser und Niedrigwasser nach BSH Methode. Enthalten ist auch das neueste Prüfungsprotokoll von 2017 für die praktische Prüfung auf einer Yacht

  • Bewerber um den Sportküstenschifferschein für Segler SKS, Navigation für Segler, Prüfungen Navigation SKS. Die Lösung der Navigationsaufgaben bei der Prüfung zum SKS erweist sich immer als etwas schwierig, zumal die Zeit von 90 min knapp bemessen ist. Dieses Heft will Ihnen anzeigen, wie Sie schnell und sicher arbeiten können. Dazu bedarf es keiner komplizierten Formeln, sondern Basiswissen und handwerklicher Fähigkeiten. Dies zeigt Ihnen das Heft sehr genau. Ergänzt wird das Heft um die Bestimmung der Höhe der Gezeit zwischen Hochwasser und Niedrigwasser nach BSH Methode. Enthalten ist auch das neueste Prüfungsprotokoll von 2017 für die praktische Prüfung auf einer Yacht.

  • „Wir Friesen dulden nur den Herrgott über uns und sonst nichts auf der Welt.“ Wer schon einmal im Land und auf dem Meer zwischen Watt, Siel und Gezeit unterwegs war, versteht diesen unbändigen Drang nach Freiheit. Der Norden: Hier denkt und handelt man lieber praktisch, statt schick – dort, wo ruppiger Wind die Sanddünen hoch und die Bäume niedrig hält, wo Segelhandschuhe etwas für Segler aus dem Süden sind und der beste Whisky in der „Blauen Maus“ getrunken wird… Dort, wo manche selbst „Granat und Muscheln“ zum Abendessen aus dem Watt holen und man Tee mit Kluntjes, statt Latte Macchiato trinkt: Genau dort, an heimischen Küsten, finden sich die besten Segelgeschichten: Von Menschen am Meer, verhaftet mit ihrem Land wie ihre Boote bei Ebbe und gesegnet mit „geschenkten Seemeilen“ aus dem Strom der Gezeiten.

    Doch das Segeln im Norden ist mehr als ein Klischee: Hinter jeder Buhne gibt es Routen und Törns zwischen Land und Leuchttürmen zu entdecken. Und wer sich erst einmal durch die Grundbegriffe des Gezeitensegelns in der Nordsee gearbeitet hat, erlebt ein Meer, das seinesgleichen sucht, eben weil es fortwährend die Farben wechselt und immer irgendwo hin strömt – auch in der Ostsee.

    „Wie wir im Norden segeln“ ist eine Liebeserklärung an ein Meer und seine unzähligen Möglichkeiten, darin auf eigenem Kiel unterwegs zu sein. Holger Peterson – Autor unter Segeln und „maritimer Geschichtensucher und Chronist“ – entdeckt für seine Leser die schönsten Routen zwischen Nord- und Ostsee. Ob Trockenfallen, Schleusentaktiken oder familienfreundlich und seekrankfrei segeln: Holger Peterson kennt alle Tricks des Reviers, ist er doch im Laufe der Jahre vom Faltboot über 8 weitere Boote bis zu seiner heutigen Reinke S11 unterwegs. Gezeitennavigation, Routenplanung, Seekartendaten, Wetter... hier findet jeder Leser wichtige Tipps für das Segeln im Norden.

    Unnachahmlich in dem leisen Humor und der tiefen Empathie für seine Gesprächspartner, die Peterson auch als Autor der YACHT auszeichnet, erzählt er auch von Begegnungen mit Menschen und Tieren an der Küste. Mit rund 50 Fotos und Luftaufnahmen entlang der Küste und einem Special: Hunde an Bord.

  •  Diesmal zog es die wild things-Crew an Bord des Eigenbau-Katamarans Largyalo. Morgens zauberte Georg ein fulminates Frühstück in der Kombüse, dann hieß es Segel setzen und raus aufs
    Meer. Abends ankerte das Team in einsamen Buchten. Und dann wurde am Strand aufgekocht, – ob Lagerfeuer, Grill oder HoboOfen, Georg wusste, wie man einfache Zutaten zu zauberhaften Menüs kreiert!
    In gewohnter Qualität zeigt dieser Band, welche kulinarischen Möglichkeiten selbst unter den beengten Verhältnissen einer Bootsküche vorhanden sind. Die Drei-Gänge-Menüs der Abende führten die Crew einmal rund durch die phantasievolle Küche des Mittelmeers: schmackhaft-deftiges Italienisches, feines Französisches, feuriges Spanisches, würziges Nordafrikanisches, geheimnisvolles Libanesisches, wildes Türkisches und handfestes Griechisches!
    Nachvollziehbare Rezepte und Zubereitungsideen für Frühstück, Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts, eingebunden in die Beschreibung eines 14tägigen Segeltörns entlang der ionischen Küste.
    Mit großformatigen Fotos und einer ca. 30minütigen DokuDVD über Wind und Wellen, malerische einsame Buchten, wilde Kräuter und excellente Outdoor-Küche.

     

     

  • Es gibt Hunderte gute Bücher über das Segeln – über die schönste Zeit des Jahres. Aber es gab bislang kein umfassendes, fundiertes Werk über die zweitschönste Zeit des Jahres: die Zeit im Winterlager.
    Jetzt ist es da!

    Segeln ist ein Ganzjahres-Hobby. Auch die Winterarbeit am Boot ist eine Sache der Leidenschaft und Freude – wenn man weiß, wie es richtig geht. Gute Planung und technisches Wissen sind gefragt – und genau das vermittelt dieses praxisnahe Buch des Erfolgsautors Michael Naujok.

    Das Themenspektrum umfasst alle Bereiche, beginnend mit dem Ende der Segelsaison und endend im Frühjahr auf dem Wasser:

    - Der beste Zeitpunkt zum Beenden der Segelsaison
    - Vorbereitung zum Slippen
    - Mastlegen
    - Winterfest-Machen des Motors und der Ausrüstung
    - Transport
    - Pflege und Wartung in der Halle (von Winschen über Seeventile,
    Gasanlage und Rigg zu Ölwechsel, Rettungswesten, Farbanstrich...)
    - Abslippen
    - Inspektionen im Wasser
    - Maststellen und Riggtrimmen

  •  

    'What Jimmy Cornell doesn't know about cruising isn't worth knowing' - Yachting World

    One of the most influential cruising yachtsmen writing today, Jimmy Cornell has sailed over 200,000 miles on all the oceans of the world, including three circumnavigations and voyages to the Arctic and Antarctic. His successful guide to sailing around the world, World Cruising Routes, has helped many aspirational voyagers turn their dreams into reality and follow in his footsteps. Here in its extensively revised third edition is its partner, covering all the land-based essentials for cruisers, including new updates throughout on the long-lasting impact of climate change, Brexit and Covid.

    This substantial handbook profiles every cruising destination in the world, with information on cruising attractions, history, culture, climate (including average monthly temperatures and rainfall, plus tropical storm seasons), local laws, regulations and formalities, facilities, plus public holidays and events, emergency telephone numbers, and much more. Lavishly illustrated throughout, it is not only a must-have onboard reference work for long distance sailors, but will undoubtedly inspire the adventurous to sail where they have never sailed before.

  • Wo Land und Meer eins sind

    Das Wattenmeer der Nordsee ist das größte zusammenhängende System aus Sand- und Schlickwatten der Welt und prall gefüllte Speisekammer und Brutstätte für zahlreiche Fisch- und Vogelarten. Bei Flut kann man die Fluken der Schweinswale durch die Wasseroberfläche stoßen sehen, Seehunde tummeln sich bei Ebbe nicht selten in großen Gruppen auf den Sandbänken und Millionen von Brandgänsen, Möwen und Seeschwalben legen hier auf ihrem langen Weg nach Süden eine Pause ein.

    Der einmalige Bildband „Wunderwelt Wattenmeer. Neue Sichten auf das Weltnaturerbe“ fängt diese besondere Landschaft in ihrer ganzen Schönheit ein. Atemberaubende Naturfotos zeigen das Watt, wie Sie es noch nie gesehen haben. Begleitet werden sie von informativen Texten und einzelnen Bildlegenden, die die Hintergründe erklären – etwa zum Jahrzehnte langen Kampf um den Schutz dieses Lebensraumes oder zu neuen wissenschaftliche Erkenntnisse über die Pflanzen- und Tierwelt. Auch die Wandlung dieses Lebensraumes im Zuge des Klimawandels ist ein Thema dieses Buchs.

    • Prächtiger Bildband mit faszinierenden Fotografien einer Landschaft zwischen Ebbe und Flut
    • Was ist das Watt? Lebendige Texte mit aufschlussreichen und aktuellen Informationen rund um das Weltnaturerbe Wattenmeer
    • Seehund, Wattwurm, Halligflieder: Lernen Sie die Tiere und Pflanzen im Wattenmeer kennen
    • Ein perfektes Geschenk für Naturfreunde!


    Naturbilder voller Schönheit und Kraft

    Mit dem Nationalpark Wattenmeer liegt eine Weltnaturerbestätte direkt vor unserer Haustür. Trotzdem sind uns viele seiner Geheimnisse kaum bekannt. Die Fotografien in diesem Bildband erforschen die Einzigartigkeit dieser beeindruckenden Landschaft zwischen Land und Meer. Schnell fühlen wir uns klein angesichts der wilden Schönheit sturmgepeitschter Wellenkämme, die eine kleine Insel im Wattenmeer zu verschlingen scheinen, oder der berauschenden Lebendigkeit, wenn ein flatternder Vogelschwarm den Himmel verdunkelt.

    Begeben Sie sich auf eine spannende Wattwanderung durch die Nordsee mit diesem Meisterwerk der Naturfotografie!

  • Nicht alles, was man unterwegs aus Verordnungen und Bestimmungen wissen muss, ist einem ständig geläufig. Auch mit vielen Fragen der Praxis wird man nicht jeden Tag konfrontiert. Da leistet von Fall zu Fall eine kompakte und gut geordnete Gedächtnisstütze hilfreiche Dienste – das Yacht-Bordbuch.

    Wegerecht, Lichterführung, Schallsignale, Schifffahrtszeichen, Leuchtfeuer, Motorpannen, Elektrik und Elektronik, Navigation, Funk an Bord, Seenot, Wetter – das sind einige der Stichwörter, über die das Bordbuch kompetent Auskunft gibt. Registermarken am Rand ermöglichen das schnelle Auffinden aller Themen.

  • Als Skipper muß man auf ein umfangreiches Wissen zurückgreifen können. Dieses Buch hilft dabei, vor allen Dingen dann, wenn etwas in Vergessenheit geraten ist. Der langjährige Segler und Mitarbeiter der Zeitschrift YACHT bringt hier Wissen in kompakter Form für Einsteiger und geübte Segler auf den Punkt, denn auf kommentierende Texte wurde weitgehend verzichtet.

  • Mayday! Die häufigsten Yachtunfälle und ihre Ursachen

    Im Notfall macht Wissen den entscheidenden Unterschied. Deswegen analysiert der erfahrene Segellehrer Jan-Erik Kruse typische Segelyacht-Unfälle, deren Ursachen und Verläufe. Auf Grundlage von weltweit ausgewerteten Unfallberichten werden in diesem Buch die hauptsächlichen Unfalltypen an Fallbeispielen vorgestellt: Patenthalsen, Mensch über Bord, Kollisionen und mehr. Denn besser aufgeklärt können Kapitän und Crew nicht nur schneller reagieren - viele Unfälle würden gar nicht erst passieren!

    - Segelunfälle vermeiden: Das Yachtbuch zur Unfallverhütung
    - Neun Themengebiete von Ruder- und Kielverlust über Feuer und Explosion bis zu schwerer See und Strandungen
    - Verhalten im Notfall: Notmeldung, AIS und Radar, Risikomanagement und mehr
    - Faktor Mensch: persönliches Risikoverhalten und typische Denkfehler

    Sicher segeln: Risikofaktoren richtig einschätzen und schnell reagieren

    Jan-Erik Kruse bringt den Leserinnen und Lesern konkrete Strategien für mehr Sicherheit im Segelsport nahe. Die Bedeutung des „Faktor Mensch“ wird von persönlichen Risikoeinstellungen bis hin zu Wegen aus der mentalen Falle behandelt. In weiteren Kapiteln informiert der Autor, was bei einem Segelunfall zu tun ist: Von der richtigen Notmeldung über die Nutzung von AIS und Radar bis hin zu Tipps, wie Sie im Notfall handlungsfähig bleiben, werden die essenziellen Fragen beantwortet. Eine wichtige und nützliche Lektüre für alle Bootsbesitzer. 

     

  • „ER, passionierter Segler, sucht SIE zum Mitsegeln.“ Wie oft hat man so eine Annonce schon gelesen – und sich gefragt, ob das wohl funktionieren mag?

    Wenn beide segelnde Partner dieses Buch lesen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie eine lange und glückliche gemeinsame Paar- und Segelzeit erleben werden. Denn es ist gut, die vielfältigen Fallen zu kennen, die das zu zweit ausgeübte Hobby sonst schon nach kürzester Zeit zur Kampfzone machen können – und oft das »Aus« für Beziehung oder Segelsport bedeuten.

    Wer ernsthaft einen Partner für das Segeln begeistern will, erfährt hier, worauf er achten sollte. Aufgezeigt werden unterschiedliche Perspektiven im Umgang mit der Paaraktivität »Segeln« und somit Anregungen zum Nachdenken oder einfach nur zum amüsierten Schmunzeln gegeben. Ebenso wird deutlich, warum gerade das Segeln eine so hohe Faszination auf Menschen ausüben kann.

  • Eine humorvolle und unterhaltsame Reise entlang der Küste Südenglands: von den Piers, die in Brighton und Eastbourne in den Ärmelkanal ragen, bis hin zu Kuriositäten wie Bingo-Salons und einer Eisenbahn, die auf dem Meeresboden fuhr. In diesem Buch sind Englands Küste und seine Seebäder das Thema, aus der Perspektive an der Pinne betrachtet.

    Über Ramsgate geht es in die Themsemündung. Am Ufer des Flusses Medway, wo sich einst Admiral Nelson und Lady Hamilton trafen, ankern wir, um anschließend die Themse bis London hinaufzusegeln. Doch wie sieht der Fluss oberhalb der »London Bridge« aus? Wie erging es den »Drei Männern in einem Boot« auf ihrer Ruderpartie bis Oxford? Diese und viele weitere Fragen werden bei einem Abstecher in das Herz von England beantwortet. Auch die Ostküste erkunden wir bis Harwich und segeln in den Fluss Orwell – eine der schönsten Flecken der britischen Insel. Natürlich darf auch ein Kapitel über die legendäre »Englandfähre« von Hamburg nach Harwich nicht fehlen.

    Dies ist ein Reisebuch für alle, die Englands Südosten kennenlernen möchten. Kurzweilig, humorvoll und ironisch werden die Eigenarten der Küste, der Orte und ihre Geschichte beschrieben, zwischen der Isle of Wight bis nach Felixstowe. Speziell für Seglerinnen und Segler enthält das Buch zudem einen Anhang mit nautischen Informationen und den Karten der Häfen. Dieses Taschenbuch enthält die Bilder und Karten im Graustufen-Druck. Es gibt auch eine Ausgabe mit Farbseiten.

    Um es frei mit John Masefield zu sagen: »Alles, was ich brauche, ist ein Segelboot und einen Stern, nach dem ich steuern kann.«

Wattboken

Hinweise zu den folgenden Links

 => Segeln allgemein

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.